Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Lou Costello

Lou Costello
* 06. März 1906
Paterson (New Jersey)
USA
† 03. März 1959
Beverly Hills (Kalifornien)
USA
andere Namen Louis Cristillo

LOU COSTELLO • Biographie Seite 1/1

Lou Costello ist ein Teil des Komiker-Duos "Abbott & Costello". Seinen Karriere-Höhepunkt erreicht das Paar in den 40er und frühen 50er Jahren. Sie gehören mit zu den erfolgreichsten Komikern des amerikanischen Showbusiness, drehen 36 Filme miteinander.

Lou Costello wird am 6. März 1906 als Louis Francis Cristillo in Paterson (New Jersey) geboren. Seine Vorfahren sind väterlicherseits Italiener; seine Mutter stammt aus französischen und irischen Verhältnissen. Schon als Kind will er Komiker werden und geht nach seiner Schulausbildung und Volljährigkeit sofort nach Hollywood. Er arbeitet als Kulissenschieber, Hilfsarbeiter, Statist und Stuntman bei der Produktionsfirma MGM; wagt sich auch als Preisboxer zwischer die Ringe. Trotz aller Bemühungen gelingt ihm der Sprung in die Schauspielerei nicht. Lou Costello verlaßt Hollywood und geht nach New York.

In New York findet er zunächst auch keinen Einstieg. 1936 ändert sich alles, als er den Schauspieler Bud Abbott kennenlernt. Beide gründen das Komikerpaar "Abbott & Costello". Zunächst arbeiten beide für den Hörfunkt. Mit der Sendung "Kate Smith Radio Hour" werden sie bekannt; danach können sie mehrere Erfolge auf dem New Yorker Broadway feiern.

Ihre Auftritte verlaufen häufig nach selben Schema. Bud Abbott, groß, schlank und geradlinig wirkend, stellt Lou Costello, der als Gegenpart klein, korpulent und etwas dümmlich wirkt, Fragen, auf die dieser dumme Antworten gibt. Abbott gibt den klügeren, spöttischen Part, der den schlichten Costello ausnutzt. Costello gibt Wörter und Sätzen in seinen Antworten neuen Sinn. Er nimmt alles wörtlich und produziert dadurch die Lacher. Berühmt wird ihr Radiosketch "Who's on first", der von einem Rennpferd namens "Who" handelt. Ihre Komik wird als roh, auch brutal eingestuft, da Abbott den einfältigen Costello häufig schlägt, ohrfeigt und boxt.

1940 entdeckt sie Hollywood für sich. Sie erhalten einen kurzen Auftritt in der Filmrevue "One Night at the Tropics". Noch im selben Jahr drehen sie ihren ersten Film, das Militärlustspiel BUCK PRIVATES (1941). Der Film feiert in Amerika enormen Erfolg. In der Folge spielt das Duo in zahlreichen Filmen; zählt damals neben Laurel & Hardy zu den erfolgreichsten ihres Genres. Ihre Filme folgen dem damaligen Strickmustern von Klamauk, Klamotte und Parodie. Als ihr Erfolg nachläßt, verlegen sich die beiden auf Parodien bekannter Gangster-, Western- und Horrorfilme. Ein Klassiker wird ABBOTT & COSTELLO MEET FRANKENSTEIN (1948) mit Lon Chaney als Werwolf, Béla Lugosi als Dracula und Glenn Strange als Frankenstein-Monster.

Als Anfang der 50er Jahre das Fernsehen seinen Triumpgzug hält, stehen auch "Abbott & Costello" in den Fernsehstudios. 1952 erhalten sie ihren eigene Show, die "The Abbott & Costello Show". Mehrere Jahre läuft sie mit Erfolg auf CBS. Fünf Jahre später trennt sich das Paar wegen interner Spannungen, nach immerhin 23 Jahren. Bud Abbott versucht Anfang der 60er Jahre mit seinem neuen Partner Candy Candido ein Comeback. Lou Costello dreht nach der Trennung des Duo noch einen Film und zieht sich dann aus dem Filmgeschäft zurück.

Lou Costello ist seit 1934 mit Anne Battler verheiratet, mit der er drei Kinder hat. Er stirbt am 03. März 1959 im Alter von 52 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts in Los Angeles.

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,54339