Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Carla Rust

Carla Rust
Darsteller

* 15. September 1908
Burgdamm, bei Bremen
Deutschland
† 27. Dezember 1977
Hindelang
Deutschland

CARLA RUST • Biographie Seite 1/1

Carla Rust spielt das blonde und anständige Mädchen von nebenau, vornehmlich in Heimatfilmen, bayrischen Schwänken oder Bergdramen. In etwa 25 Filmen wirkt sie mit. Heute ist die Schauspielerin gänzlich vergessen.

Carla Rust wird am 15. September 1908 in Burgdamm (in der Nähe von Bremen) geboren. Über ihren familären Hintergrund ist derzeit nichts bekannt.

Mit 20 Jahren debütiert sie auf der Bühne des Stadttheater Mainz. In den folgenden Jahre macht sie künstlerisch Station am Schauspielhaus Nürnberg, in Dresden und in Berlin. Sie erarbeitet sich ein Repertoire in der Rolle des jungen Mädchen.

Seit 1935 lebt und arbeitet sie in Berlin. Neben ihren Theaterauftritten am Schiffbauerdamm beginnt sie für den Film zu arbeiten. Anfangs sind es Nebenrollen in EIN LIED KLAGT AN (1936) oder DER LACHENDE DRITTE (1936). Meist spielt sie das nette Mädchen von nebenan: schön, blond und grundanständig. Ihr Typ kommt an und entspricht zudem dem damaligen Frauenbild. Es folgen Hautptrollen an der Seite von Luis Trenker in LIEBESBRIEFE AUS DEM ENGADIN (1938) oder Benjamini Giglis in der deutsch-italienischen Co-Produktion DIR GEHÖRT MEIN HERZ (1938).

Carl Rust ist mit dem Schauspieler Sepp Rist verheiratet. Beide lernen sich bei dem Film DER LACHENDE DRITTE (1936) kennen. Sie stehen auch gemeinsam vor der Kamera in der Komödie DER RETTENDE ENGEL (1940).

Nach dem II. Weltkrieg spielt die Schauspielerin noch eine Anzahl von Nebenrollen im westdeutschen Film. 1956 zieht sie sich ganz aus dem Filmgeschäft zurück.

Carla Rust stirbt am 27. Dezember 1977 in Hindelang (Bayern), dem Geburtsort ihres Mannes.

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,39023