Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Jane Wyman

Jane Wyman
Darsteller

* 04. Januar 1914
St. Joseph (Missouri)
USA
† 10. September 2007
Palm Springs (Kalifornien)
USA
andere Namen Sarah Jane Fulks

JANE WYMAN • Biographie Seite 1/1

Jane Wyman steht über 60 Jahre lang vor der Kamera, sie zählt zu den großen Schauspielerinnen ihrer Zeit. Die Schauspielerin spielt unter der Regie von Alfred Hitchcock, Frank Capra und Michael Curtiz. Viermal wird die für den Oscar nominiert, einmal kann sie die wichtige Statur mit nach Hause nehmen. Sie gewinnt die begehrte Trophäe für ihre bewegende Darstellung eines taubstummen Vergewaltigungsopfer in SCHWEIGENDE LIPPEN (1948).

Jane Wyman wird am 04. Januar 1914 als Sarah Jane Fulks in St. Joseph (Missouri) geboren. Ihre Mutter geht mit ihrer Tochter nach Hollywood, wo sie ihr Glück beim Film versuchen will. Aber eine Karriere scheitert. Jane Wyman besucht die Los Angeles High School und spielt dort bereits Theater. Im Alter von 18 Jahren debütiert sie beim Film unter ihrem richtigem Namen. Ein Erfolg bleibt wieder aus. Die junge Frau konzentriert sich auf das Singen und tritt unter dem Namen Jane Durrell als Backgroundsängerin im Radio auf. Endlich wird auch eine der großen Produktionsfirma auf sie aufmerksam. 1936 erhält sie einen Vertrag bei der Warner Bros. Der Firma bleibt sie lange treu, wird aber anfangs überwiegend in Nebenrollen besetzt.

Die Karriere der Jane Wyman erreicht einen Höhenpunkt Mitte der 1940er Jahre, nachdem sie bereits in über 40 Filmen mitgewirkt hat. Sie überzeugt in einer Inszenierung von Billy Wilder. In dessen Trinkerdrama DAS VERLORENE WOCHENENDE (1945) spielt Jane Wyman die Helen St. James, mit deren Hilfe ihr alkoholkranker Verlobter, der Schriftsteller Don Birnam, zum Leben zurückfindet. Auch in einem ihrer nächsten Filme kann die Schauspielerin endlich ihr Talent zeigen. In DIE WILDNIS RUFT (1946) überzeugt sie als Ma Baxter an der Seite von Gregory Peck. Für ihre Darstellung wird sie für den Oscar nominiert, aber erst ihre nächste Nominierung bringt den ganz großen Erfolg. Die Schauspielerin gewinnt die begehrte Trophäe für ihre bewegende Darstellung eines taubstummen Vergewaltigungsopfer in SCHWEIGENDE LIPPEN (1948). Jane Wyman hat sich nach mehr als 15 Jahren im Filmgeschäft in die erste Riege der amerikanischen Schauspielerinnen gespielt.

In der Folge ist die Schauspielerin an verschiedensten Poduktionen zu sehen. In den großangelegten Indianer-Drama CHEYENNE (1947) ist sie genauso dabei wie in dem ausgelassenen Musical HOCHZEITSPARADE (1951) von Frank Capra, wo sie an der Seite von Bing Crosby tanzt und singt. Aber ihre größten Erfolge feiert die Schauspielerin mit dramatischen Rollen in Melodramen. Anfang der 1950er Jahre kann sie als Kindermädchen Louise Mason in Curtis Bernhardts Film DAS HERZ EINER MUTTER (1951) überzeugen. Neben Rock Hudson ist sie in zwei Filmen von Douglas Sirk zu sehen, die wieder ihre dramatischen Fähigkeiten unter Beweis stellen: DIE WUNDERBARE MACHT (1954) und WAS DER HIMMEL ERLAUBT (1955).

Als ihre Filmkarriere stagniert, wendet sich die Schauspielerin dem Fernsehen zu. Seit den 1950er Jahre ist sie mit Auftritten in Shows und TV-Serie als Moderatorin und Schauspielerin zu sehen. In den 1980er Jahren startet die Schauspielerin eine zweite Karriere beim Fernsehen. Sie brilliert in der amerikanischen TV-Serie "Falcon Crest". Hier spielt sie die skrupellose Falcon-Crest-Clan-Chefin Angela Channing. Ihre Darstellung überzeugt. Zweimal wird sie für den Goldene Globe als Beste Fernsehdarstellerin nominiert; sie erhält ihn 1984. Erst eine Diabetes-Krankheit beendet das Engagement. Nach neun Staffeln steigt Jane Wyman aus der Serie aus; die Serie wird ebenfalls bald eingestellt.

Jane Wyman ist viermal verheiratet. Mit 22 Jahren heiratet sie Myron Futterman, von dem sie sich bereits zwei Jahre später wieder scheiden läßt. Bei den Dreharbeiten zu einem ihrer Filme lernt sie den Schauspieler Ronald Reagan kennen und lieben. Beide heiraten 1940. Die Ehe wird von der Klatschpresse belauert. Sie scheitert 1948. Das Ende ihrer Ehe wird als "der traurigste Bruch des idealsten Hollywood-Paares seit Douglas Fairbanks und Mary Pickford" kommentiert. Jane Wyman macht auch ohne ihren Mann Karriere. Gleich zweimal heiratet sie den Filmkomponisten Fred Karger.

Jane Wyman stirbt am 10. September 2007 in ihrem Haus in Palm Springs.

-----
Autorin: Ines Walk
Stand: September 2007

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,92236