Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Tyrone Power

Tyrone Power
Darsteller

* 05. Mai 1914
Cincinnati (Ohio)
USA
† 15. November 1958
Madrid
Spanien

TYRONE POWER • Biographie Seite 1/1

Tyrone Power gehört zu den Schauspielern, die in den 40er Jahren die Frauenherzen höher schlagen lassen. Er wird von seiner Produktionsfirma Fox zum jugendlichen Liebhaber mit charmantem Blick aufgebaut. Auch als Held zahlreicher Mantel- und Degenfilme erobert er nicht nur die Frau an seiner Seite sondern auch das weibliche Publikum.

Tyrone Power wird am 05. Mai 1914 in Cincinnati (Ohio) als Tyrone Edmund Power jr. geboren. Er führt eine lange künstlerische Tradition seiner Famile fort. Sein Vater Tyrone Power sen. ist der Enkel des irischen Schauspielers Tyrone Power (1795-1841) und der Sohn des Pianisten Harold Power. Beide Elternteile von Tyrone Power jr. arbeiten als Schauspieler. Daher ist es nicht verwunderlich, daß der Sohn bereits mit 7 Jahren an ihrer Seite auf der Bühne steht und ebenfalls Schauspieler werden will. Als Jugendlicher sammelt er auch Erfahrungen bei Radiostationen. Mit 20 Jahren erhält er ein Engagement am Theater in Chicago.

1936 erhält der 22jährige einen Vertrag bei der Produktionsfirma Fox, die ihn in kurzer Zeit zu einem Star der Leinwand aufbauen. Am Beginn seiner Karriere stehen Musicals, so ALEXANDERS RAGTIME BAND (1938) und CHICAGO (1938). Dann wechselt er sein Image und wird neben Douglas Fairbanks und Errol Flynn zum amerikanischen Abenteuerhelden, dem die Herzen der Zuschauerinnen zufliegen. Er spielt Jesse James in Henry Kings JESSE JAMES - MANN OHNE GESETZ (1939) und ist der schwarzmaskierte Rächer in IM ZEICHEN DES ZORRO (1940) unter der Regie von Rouben Mamoulian. Die Anzahl seiner Abenteuerfilme ist groß, aber er wünscht sich mehr Herausforderungen.

Als Amerika aktiv in den II. Weltkrieg eintritt, meldet sich der Schauspieler zu den Marine Corps. Er ist Pilot und im Südpazifik stationiert. Nach dem II. Weltkrieg kann er ungebrochen seine Karriere fortsetzen. Ihm gelingt ein herausragendes Comeback in dem Film MESSERS SCHNEIDE (1946). Seine Darstellung der verlorenen Seele Larry Darrell in der Somerset Maugham-Verfilmung ist wohl seine beste schauspielerische Leistung und macht ihn zu einem gefragten Charakterdarsteller. Leider kann er zu selten dem Image des Abenteuer- und Degenhelden entkommen. Mitte der 50er Jahren gelingen ihm zwei sehenswerte Darstellungen. In der Ernst Hemingway-Verfilmung ZWISCHEN MADRID UND PARIS (1957) trauert er als entwurzelter Amerikaner Jake Barnes dem I. Weltkrieg nach. Er arbeitet mit dem Regisseur Billy Wilder bei DIE ZEUGIN DER ANKLAGE (1957) an der Seite von Marlene Dietrich und Charles Laughton.

Zur gleichen Zeit beginnt der Schauspieler wieder verstärkt auf der Theaterbühne zu arbeiten. Er spielt in London, geht auf Tournee durch England.

Tyrone Power ist dreimal verheiratet. Zwei seiner Ehefrauen sind Schauspielerinnen: Annabella, mit der er von 1939 bis 1948 verheiratet ist, sowie Linda Christian, die er einen Tag nach seiner Scheidung heiratet und mit der bis 1956 zusammenlebt. In dritter Ehe ist der Schauspieler seit Mai 1958 mit Debbie Ann Minardos verheiratet. Tyrone Power ist der Vater von zwei Töchtern: Romina Power und Taryn Power, die beide ebenfalls die Schauspielerei als Beruf ausüben werden.

Tyrone Power stirbt bei Dreharbeiten zu dem Film SALOMON UND DIE KÖNIGIN VON SABA (1958) am 15. November 1958 in Madrid. Während eines Degenduells mit seinem Partner George Sanders verletzt er sich folgenschwer. Seine Rolle übernimmt Yul Brynner. Mit seinen nur 44 Jahren hat er an mehr als 50 Filmen mitgewirkt.

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 1,04194