Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Tom Hardy

Tom Hardy
Darsteller

* 15. September 1977
London
Großbritannien
andere Namen Edward Thomas Hardy

TOM HARDY • Biographie Seite 1/1

Innerhalb von zehn Jahren hat der Brite Tom Hardy es geschafft, sich im internationalen Filmgeschäft einen Namen zu machen. Sein Schaffen reicht von Independent- bis Blockbusterproduktionen und in jedem neuen Film beweist der Schauspieler, dass er auch in den kommenden Jahren große Aufmerksamkeit verdient. Besonders die Rollen auf der dunklen Seite liegen dem Schauspieler, einige Male beweist er, dass er mti seinem Schauspiel seinen Körper an die Grenzen führen kann.

Geboren wird Edward Thomas Hardy am 15. September 1977 in Hammersmith, einem Stadtteil von London. Er wächst in East Sheen bei seinen Eltern Edward Hardy, einem Comedy-Autor, und Elizabeth Anne Hardy, Schauspielerin und Malerin, auf. Er besucht die Privatschulen Reed's School und Tower House School. Als Jugendlicher ist jedoch ein Rebell und gerät mit dem Gesetz in Konflikt. Sein Leben nimmt allerdings eine Wendung, als er an einem Model-Wettbewerb der britischen Morgenshow "The Big Breakfast" teilnimmt und diesen gewinnt. Seine Laufbahn als Model ist jedoch nur kurz, denn Tom Hardy interessiert sich für die Schauspielkunst. Er geht an das Richmond College of the Arts und wechselt danach ans Drama Centre London, um sein Schauspiel weiter zu verfeiern.

Sein Debüt gibt er in einer kleinen Rolle in der von Steven Spielberg produzierten Miniserie Band of Brothers - Wir waren wie Brüder (2001), die überaus erfolgreich in vielen Ländern auf dem Bildschirm zu sehen ist. Im selben Jahr spielt Tom Hardy im Kriegsdrama BLACK HAWK DOWN von Ridley Scott erstmalig auch in einem Film mit. Der Durchbruch gelingt ihm mit diesen Auftritten noch nicht, aber sein Aufstieg geht rasant voran. 2002 gelingt es Tom Hardy, sich einen Hauptpart in dem Drama SIMON: AN ENGLISH LEGIONNAIRE von Martin Huberty zu sichern. Große Aufmerksamkeit bekommt er schließlich durch den Film STAR TREK - NEMESIS (2002), gedreht von Stuart Baird, in dem er den Bösewicht Shinzon spielt.

Es folgen kleinere Produktionen wie EIN GEFÄHRLICHER KUSS (2003) von Matthew Parkhill und LD 50 LETHAL DOSE (2003) von Simon De Selva. Im von Paul McGuigan inszenierten Thriller THE RECKONING (2003) darf Tom Hardy mit populären Schauspielern wie Paul Bettany, Willem Dafoe und Vincent Cassel zusammenarbeiten. Neben seiner Karriere als Filmschauspieler wirkt er in diesem Jahr auch noch in verschiedenen Theaterproduktionen mit. 2004 bekommt Tom Hardy einen Part in dem britischen Gangsterfilm LAYER CAKE von Matthew Vaughn. Obwohl das Werk mit Daniel Craig in der Hauptrolle für einige Preise nominiert wird, bleibt der Erfolg an den Kinokassen aus.

Tom Hardy wendet sich fortan Fernsehproduktionen zu, spielt in Filmen wie COLDITZ - FLUCHT IN DIE FREIHEIT (2005) von Stuart Orme und GIDEON’S DAUGTHER (2005) von Stephen Poliakoff mit. In der gelobten Miniserie The Virgin Queen übernimmt er die Rolle des Robert Dudley, einem Jugendfreund von Elizabeth I. Außerdem wirkt er in der Adaption A FOR ANDROMEDA (2006), die von John Strickland gedreht wird, mit.

In der Folgezeit wechseln sich ambitionierte und wenig ambitionierte Werke ab. So spielt Tom Hardy in dem mauen Fantasyabenteuer MINOTAUR (2006) von Jonathan English mit, aber auch im vielfach prämierten, von Sofia Coppola gedrehten MARIE ANTOINETTE (2006). Diese Wellenbewegungen in der Laufbahn von Tom Hardy bleiben auch anschließend bestehen. Dem Actionfilm DIE FLUT (2007) von Tony Mitchell folgt der harte Thriller WΔZ – WELCHE QUALEN ERTRÄGST DU? (2007), der von Tom Shankland in Szene gesetzt wird. Auch im Fernsehen taucht Tom Hardy wieder auf, macht in der Serie Meadowlands - Stadt der Angst und dem ausgezeichneten TV-Film STUART: A LIFE BACKWARDS (2007) von David Attwood mit.

Seine Popularität und sein Ansehen steigen sprunghaft an, als er in ROCKNROLLA (ROCKNROLLA Trailer) (2008) von Guy Ritchie und vor allem in dem Straßenboxer-Drama BRONSON (2008) von Nicolas Winding Refn mitspielt. Für den Hauptpart in letztgenanntem Film beweist Tom Hardy, dass er vollen Einsatz zeigen kann, denn er baut für die Rolle reichlich Muskelmasse auf. Sein nachfolgender Film bringt ihn einmal mehr in Kontakt mit Weltstars. In THE CODE - VERTRAUE KEINEM DIEB (2009) von Mimi Leder trifft er auf Morgan Freeman und Antonio Banderas.

Auf dem Weg zu einer Rolle in einem der phänomenalen Blockbuster spielt Tom Hardy wieder in TV-Produktionen mit. In dem Film WUTHERING HEIGHTS (2009) von Coky Giedroyc und der Serie The Take ist er jeweils in Hauptrollen zu sehen. Das Jahr 2010 verschafft Tom Hardy einen Megaerfolg, obwohl er nicht der Hauptdarsteller ist. INCEPTION (INCEPTION Trailer) von Christopher Nolan lockt die Menschen in Scharen ins Kino, und Tom Hardy, der den Charakter Eames spielt, wird auf diese Weise der breiten Masse bekannt und gewinnt den BAFTA Rising Star Award.

Die Zukunft sieht für Tom Hardy rosig aus. Er ist in dem fertiggestellten Agententhriller DAME, KÖNIG, AS, SPION (DAME, KÖNIG, AS, SPION Trailer) (2011) von Tomas Alfredson dabei und spielt in WARRIOR (WARRIOR Trailer) (2011) von Gavin O'Connor die Hauptrolle dabei. Wieder verkörpert er einen knallharten Kämpfer. Außerdem hat Christopher Nolan ihn für die Rolle als Batman-Widersacher Bane im kommenden Blockbuster THE DARK KNIGHT RISES (THE DARK KNIGHT RISES Trailer) gecastet.

Tom Hardy heiratet 1999 Sarah Ward, lässt sich von ihr im Jahr 2004 aber wieder scheiden. 2008 schenkt ihm seine damalige Freundin Rachael Speed einen Sohn, Louis Thomas Hardy.

-----
Autor: Nils Pape
Stand: November 2011

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 1,78952