Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Tom Hiddleston

Tom Hiddleston
Darsteller

* 09. Februar 1981
London
Großbritannien
andere Namen Thomas William Hiddleston

TOM HIDDLESTON • Biographie Seite 1/1

Es hat etwas gedauert, bis der britische Schauspieler Tom Hiddleston auch im Kino seine Spuren hinterlässt. Dass er ein sehr guter Schauspieler ist, hat er jedoch schon vorher am Theater und in zahlreichen Fernsehproduktionen bewiesen. Mittlerweile ist er in Hollywood angekommen und besonders 2011/2012 konnte er sich dort in diversen Blockbustern einen Namen machen.

Am 09. Februar 1981 kommt Thomas William Hiddleston in Westminster, London, zur Welt. Sein Vater James Norman Hiddleston ist Geschäftsführer eines Pharmazieunternehmens, seine Mutter Diana Patricia Hiddleston war Inspizientin und Kunstverwalterin. Tom Hiddleston, der eine jüngere Schwester mit Namen Emma hat, besucht die unabhängige The Dragon School in Oxford und das Eton College in Etondann, auch noch das Pembroke College und die Cambridge University, und schließlich die Royal Academy of Dramatic Art, die er 2005 mit einem Abschluss verlässt.

Während seiner Studienzeit in Cambridge spielt Tom Hiddleston in dem Theaterstück "A Streetcar Named Desire" mit, das von der Agentur "Hamilton Handell" beobachtet wird. Seine Leistung ist dermaßen gut, dass er gleich für eine kleine Rolle in der von Stephen Whittaker inszenierten TV-Adaption THE LIFE AND ADVENTURES OF NICHOLAS NICKLEBY (2001) besetzt wird. Für den Studenten ist dies der Einstieg ins Filmgeschäft, auch wenn er zunächst keine großen Schritte macht, sondern meist eher unbedeutende Nebenrollen spielt.

Zumindest hat er die Möglichkeit, an der Seite populärer Schauspieler mitzuwirken. In dem für das Fernsehen produzierte Historiendrama CONSPIRACY - DIE WANNSEEKONFERENZ (2001) von Frank Pierson trifft er auf Colin Firth und Kenneth Branagh, im mehrfach ausgezeichneten Drama CHURCHILL - THE GATHERING STORM (2002), gedreht von Richard Loncraine, auf Albert Finney und Vanessa Redgrave. Vor allem letztgenannter Film bedeutet für Tom Hiddleston einen Schritt vorwärts, denn als Randolph Churchill, Sohn des berühmten britischen Premierministers Winston Churchill, darf er mehr von seiner Schauspielkunst zeigen als zuvor.

Vor allem im Fernsehen kann er zeigen, dass er den richtigen Beruf gewählt hat. In der elfteiligen britischen Comedyserie Suburban Shootout - Die Waffen der Frauen, die von zwei Hausfrauengruppen handelt, die sich gegenseitig bekämpfen, spielt er den wiederkehrenden Part des Bill Hazledine. Vollkommen anders ist hingegen sein Part in der von der BBC produzierten Wallander-Reihe mit Kenneth Branagh in der Hauptrolle. Als Magnus Martinsson, Kollege von und Gegengewicht zu Kommissar Kurt Wallander, verkörpert er eine relativ wichtige Figur in diesem Serienuniversum. Vor allem beweist Tom Hiddleston, dass er nicht auf ein bestimmtes Rollenmuster festgelegt ist, sondern unterschiedliche Charaktere in verschiedenen Genre darstellen kann.

Diese Fähigkeit darf er nach seinem Universitätsabschluss zunehmend auch in Kinofilmen zeigen. Sein Debüt auf der großen Leinwand feiert er in dem Drama UNRELATED (2007) von Joanna Hogg. Als junger Oakley, der mit seiner Familie in der Toskana lebt, bandelt er mit der Hauptfigur Anna, dargestellt von Kathryn Worth, an. In einem weiteren bewegenden Familiendrama von Joanna Hogg wirkt Tom Hiddleston 2010 mit. Der stilistisch an ein Theaterstück angelehnte ARCHIPELAGO (ARCHIPELAGO Trailer) zeigt eine Familie während eines Wochenendausflugs, die sich in der Abgeschiedenheit emotional öffnet.

Das Jahr 2011 ist für Tom Hiddleston das des großen Durchbruchs. Der gelingt ihm jedoch nicht mit einem einfühlsamen Drama, sondern mit einem waschechten Blockbusterfilm. Unter der Regie von Kenneth Branagh, mit dem er zuvor schon einige Mal zusammengearbeitet hat, spielt er in der Comicverfilmung THOR (THOR Trailer) (2011) den Bösewicht Loki. Tom Hiddleston gelingt es, dem Antagonisten Tiefe zu verleihen, seinen emotionalen und moralischen Niedergang überzeugend darzustellen, ohne allzu plakatives Schauspiel darzubieten. Auch wenn Chris Hemsworth die Hauptrolle spielt und Weltstars wie Anthony Hopkins und Natalie Portman in THOR mitmachen, schafft es Tom Hiddleston mit seiner einnehmenden Verkörperung des nordischen Gottes Loki, sich in das Gedächtnis der Zuschauer zu spielen. Wesentlich weniger umfangreich, dafür wieder äußerst überzeugend gibt er den Part des Schriftstellers F. Scott Fitzgerald in der romantischen Komödie MIDNIGHT IN PARIS (MIDNIGHT IN PARIS Trailer) (2011) von Woody Allen.

Aber auch in Dramen ist er zu sehen. Im von Steven Spielberg inszenierten Kriegsdrama GEFÄHRTEN (GEFÄHRTEN Trailer) (2011), das von der Freundschaft eines Pferdes namens Joey und seines Besitzers Albert handelt, spielt Tom Hiddleston die wichtige Rolle des Captain Nicholls. Nicht weniger emotional geht es in THE DEEP BLUE SEA (THE DEEP BLUE SEA Trailer) (2011) zu. Im von Terence Davies gedrehten Drama stellt er den Royal Air Force-Piloten Freddie Page dar, der mit der unglücklich verheirateten Frau eines Richters, gespielt von Rachel Weisz, eine leidenschaftliche Affäre beginnt.

-----
Autor: Nils Pape
Stand: Januar 2012

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 1,08719