Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Robert Pattinson

Robert Pattinson
Darsteller

* 13. Mai 1986
London
Großbritannien

ROBERT PATTINSON • Biographie Seite 1/1

Als Newcomer ist Robert Pattinson im Winter 2008/2009 blitzschnell in die Schlagzeilen geraten. In der Hauptrolle des Vampir Edward, der auf Menschenblut verzichtet und sich in Bella verliebt, hat er mit TWILIGHT - BISS ZUM MORGENGRAUEN (2008) (TWILIGHT - BISS ZUM MORGENGRAUEN (2008) Trailer) bei jugendlichen Fans weltweit für Aussehen gesorgt. Seitdem ist der junge Schauspieler in aller Munde, wird gar mit dem jungen James Dean verglichen - muss das aber erst mit darstellerischen Leistungen beweisen.

Robert Pattinson ist am 13. Mai 1986 in London, im Stadtteil Barnes geboren. Sein Vater verdient den Lebensunterhalt für die Familie als Gebrauchtwagenhändler, die Mutter arbeitet in einer Model-Agentur. Zur Familie gehören noch die zwei älteren Schwestern Victoria und Elizabeth, eine von ihnen, Lizzy Pattinson, ist als Sängerin und Songschreiberin tätig. Die Geschwister stehen gemeinsam auf der Bühne, Robert Pattinson ist der Gitarrist der Band namens "Bad Girl"; spielt außerdem Piano. Für einige seiner Filme wird er selbst Songs beisteuern und auch singen. Unter dem Pseudonym Bobby Dupea tritt er auch als Sänger auf.

Schon während seiner Schulzeit interessiert sich Robert Pattinson für Schauspiel und Theater. Mit 15 Jahren trott er einem Theaterclub bei und erhält bald eine Hauptrolle. Durch den Erfolg animiert, tritt er der Barnes Theatre Company in West London bei und sammelt dort Bühnenerfahrung. Erste Rollen im Fernsehen schließen sich an. Er ist in einer Nebenrollen in dem DIE NIBELUNGEN – DER FLUCH DES DRACHEN (2004) unter der Regie des deutschen Filmemachers Uli Edel als Giselher zu sehen. Auch auf der großen Leinwand versucht er sein Glück. An der Literaturfilmung VANITY FAIR (2004) unter der Regie von Mira Nair an der Seite von Reese Witherspoon arbeitet er mit; die Szenen fallen allerdings der Schere zum Opfer und aus der Endfassung geschnitten.

Sein Name wird schlagartig bekannt, als er die Rolle des Cedric Diggory in HARRY POTTER UND DER FEUERKELCH (2005) übernimmt. Regisseur Mike Newell inszeniert mit Teil 4 der Harry Potter-Saga die Geschichte um das Trimagische Turnier, in dem Harry und Cedric als Gegner auftreten. Als Hogwarts-Schüler helfen sie sich allerdings gegenseitig, so dass sie gemeinsam in die Fänge von Voldemort gelangen. Cedric übersteht diese Begegnung nicht. Robert Pattinson ist gegenüber den drei Stars des Films - Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint - eher unscheinbar inszeniert, sein schöner Heldentod hinterlässt aber eine bleibende Erinnerung. Besonders die Briten feiern den Schauspieler; er wird von der Times als British Star of Tomorrow geadelt.

Danach stehen dem jungen Schauspieler die Türen offen; er ist in mehreren britischen Fernsehfilmen zu sehen, so in THE HAUNTED AIRMAN (2006) und THE BAD MOTHER'S HANDBOOK (2007). In HOW TO BE (2008) unter der Regie von Oliver Irving spielt er einen jungen Mann, der nach der Trennung von seiner Freundin zu seinen Eltern zieht und in ein tiefes Loch fällt. Um sein Leben wieder zu ordnen, heuert er einen Selbsthilfe-Guru an. Mit LITTLES ASHES (2009) von Paul Morrison will sich Robert Pattinson in der Rolle des Salvador Dalí als Charakterdarsteller beweisen. Erzählt wird die Liebesgeschichte von Federico García Lorca (Javier Beltrán) und dem Künstler, die sich im Jahr 1922 in Madrid kennen lernen. Die beiden unterhalten eine homosexuelle Beziehung – und dies in einer Zeit, die alles andere als liberal war. Bei der Kritik kommt der Film allerdings nicht gut an, seine Darstellung wird als peinlich, unwürdig und unnötig bezeichnet.

Endgültig zum Teenie-Star steigt Robert Pattinson mit TWILIGHT - BISS ZUM MORGENGRAUEN (2008) (TWILIGHT - BISS ZUM MORGENGRAUEN (2008) Trailer) auf. Erzählt wird von der Vampirfamilie Cullen, die dem Menschenblut abgeschworen hat. Edward verliebt sich in Bella und beschützt sie vor Vampiren, die den Menschen nicht so wohlgesonnen gegenüber stehen. Regisseurin Catherine Hardwicke inszeniert den Bestseller-Stoff von Stephenie Meyer überaus jugendgerecht. Sex wird nicht gezeigt, obwohl er ständig gegenwärtig ist. Der Film wird an den weltweiten Kinokassen ein Erfolg. Die Rolle des melancholischen, kultivierten, netten und charmanten Vampirs katapultiert Robert Pattinson die obere Liga von Hollywood; diverse Fortsetzungen sind in Produktion und Planung. Da sich der Schauspieler öffentlich überaus professionell verhält, bietet er genügend Projektionsfläche für jugendliche Fans: Er ist das Teenie-Idol 2009, ein Mädchen-Schwarm.

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 1,055