Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Taylor Lautner

Taylor Lautner
Darsteller

* 11. Februar 1992
Grand Rapids (Michigan)
USA
andere Namen Taylor Daniel Lautner

TAYLOR LAUTNER • Biographie Seite 1/1

Nicht viele Schauspieler können in derart jungen Jahren auf eine derart beeindruckende Hollywood-Karriere wie Taylor Lautner zurückblicken. Dabei steht der Jungmime erst am Anfang seiner Laufbahn, die durch die Rolle als attraktiver Werwolf in den Twilight-Filmen jedoch schon mit einigen Höhepunkte versehen ist.

Geboren wird Taylor Daniel Lautner am 11. Februar 1992 in Grand Rapids, Michigan, USA. Mit seiner Mutter Deborah Lautner, die in einer Softwareentwicklungsfirma arbeitet, seinem Vater Daniel Lautner, der Pilot ist, und seiner jüngeren Schwester Makena Lautner wächst er in Hudsonville, einem Vorort von Grand Rapids, auf. Bereits im Alter von sechs Jahren beginnt Taylor Lautner mit dem Karatetraining. Er nimmt erfolgreich an Wettkämpfen teil, bei denen er den Martial-Arts-Spezialisten und Schauspieler Michael Chaturantabut trifft, der ihn fortan im Kampfsport unterrichtet. Taylor Lautner vertritt mit neun Jahren sein Land in seiner Altersklasse in einem internationalen Karatewettkampf und gewinnt drei Goldmedaillen. Auf Anraten seines Trainers versucht er sich in jungen Jahren als Schauspieler, indem er sich für eine Rolle in einem Werbespot bewirbt. Diese bekommt er zwar nicht, aber seine Leidenschaft für die darstellende Kunst ist geweckt. Mit seiner Familie zieht er nach Los Angeles, um seinen Berufswunsch erfüllen zu können. Dort besucht er die High School in Valencia, Kalifornien.

Parallel zur Schauspielerei betreibt Taylor Lautner noch immer erfolgreich Sport, doch nach und nach kristallisiert sich heraus, dass der trainierte Junge aus Michigan eine Zukunft im Darstellergewerbe besitzt, auch wenn die ersten Schritte in dem Gewerbe klein ausfallen. In Werbeclips und Nebenrollen in Serien und Fernsehfilmen darf Taylor Lautner anfangs mitwirken. Sein Debüt gibt er in einer Minirolle in dem fürs Fernsehen produzierten Science-Fiction-Actionfilm SHADOW FURY (2001) von Makoto Yokoyama. Es folgen Gastauftritte in Serien, beispielsweise den Sitcoms The Bernie Mac Show und What's Up, Dad?.

Wesentlich interessanter als seine Schauspielkunst scheint zunächst jedoch seine Stimme zu sein. Taylor Lautner wird öfters als Synchronsprecher für Zeichentrickfiguren engagiert, spricht zum Beispiel Charaktere in What's New, Scooby-Doo? und Danny Phantom.

Ein großer Schritt vorwärts als Schauspieler gelingt ihm, als er Robert Rodriguez mit seinem selbstbewussten Auftreten beim Casting davon überzeugen kann, ihm die Rolle des jungen Helden Sharkboy im Fantasyfilm DIE ABENTEUER VON SHARK BOY UND LAVA GIRL (2005) zu geben. Für Regisseur, Autor und Produzent Robert Rodriguez erweist sich die Wahl als Glückstreffer, denn durch seine sportliche Ausbildung ist Taylor Lautner problemlos in der Lage, die Kampfszenen im Film selber auszuführen. Das 3D-Abenteuer bekommt zwar überwiegend negative Kritiken und ist kommerziell wenig erfolgreich, für Taylor Lautner bedeutet es jedoch einen Karrieresprung. Ein glückliches Händchen bei der Auswahl der Filme beweist er aber auch anschließend noch nicht. Die Familienkomödie IM DUTZEND BILLIGER 2 (2005) von Adam Shankman, in der Taylor Lautner Großfamilienmitglied Elliot Murtaugh spielt, wird ebenso von der Kritik niedergemacht, teilweise sogar als schlechtester Film des Jahres bezeichnet.

Der junge, attraktive Teenager französischer, niederländischer, deutscher und indianischer Abstammung wird dadurch nicht entmutigt und arbeitet weiter am großen Durchbruch. Im Jahr 2008 bekommt er die Rolle, die zu ebendiesem führt. In TWILIGHT - BISS ZUM MORGENGRAUEN (TWILIGHT - BISS ZUM MORGENGRAUEN Trailer), der von Catherine Hardwicke inszenierten Adaption des Romans von Stephenie Meyer, verkörpert er Jacob Black. Die Fantasyromanze, in deren Mittelpunkt das Werben um das von Kristen Stewart dargestellte Mädchen Bella Swan steht, ist ein absoluter Hit und generiert zig Millionen an Einnahmen. Die Fortsetzung NEW MOON - BISS ZUR MITTAGSSTUNDE (NEW MOON - BISS ZUR MITTAGSSTUNDE Trailer) (2009) ist deshalb eine logische Konsequenz. Allerdings beabsichtigt der neue Regisseur Chris Weitz, den Part des Jacob Black nicht mehr mit Taylor Lautner zu besetzen, da die Figur sich körperlich stark verändert. Um die Rolle als Werwolf, der in Konkurrenz zum von Robert Pattinson gespielten Vampir Edward Cullen steht, weiterhin spielen zu können, nimmt Taylor Lautner 14 Kilogramm Muskelmasse zu. Seine beeindruckende Physis und der größere Part im zweiten Teil der Fantasyreihe machen ihn endgültig zum gefeierten Teeniestar. Diesen Status verfestigt er mit den nachfolgen Verfilmungen der populären Bücher.

Dass Taylor Lautner auf dieses Image nicht festgelegt ist, zeigt er jedoch bereits während des Hypes um die Twilight-Filme. In der hochgehandelten Krimiserie My Own Worst Enemy wirkt er als Sohn eines von Christian Slater gespielten Geheimagenten mit Gedächtnisverlust mit, in dem Actionthriller ATEMLOS (ATEMLOS Trailer) (2011) von Regisseur John Singleton stellt er den Schüler Nathan Harper dar, der auf der Suche nach seiner wahren Identität in große Gefahr gerät.

Dass das Teenie-Sex-Symbol mittlerweile auch außerhalb dieser Alterklasse Eindruck macht, zeigt Platz 2 auf der "50 Sexiest Men of 2010"-Liste der Zeitschrift Glamour. Seine nächsten Projekte werden zeigen, ob aus dem Traummann junger Mädchen ein Hollywoodschauspieler von Format geworden ist.

-----
Autor: Nils Pape
Stand: Januar 2012

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,91119