Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Ryan Gosling

Ryan Gosling
Regie, Drehbuch, Mitarbeit, Darsteller, Produzent, Ausführender Produzent

* 12. November 1980
London (Ontario)
Kanada

RYAN GOSLING • Biographie Seite 1/1

Als Kind ist Ryan Gosling schon ein kleiner Star, als Erwachsener hat er es geschafft, einer der derzeit gefragtesten Schauspieler zu werden. Dabei sind es nicht die großen Blockbuster-Produktionen, die den Schauspieler in die erste Riege nach Hollywood gebracht haben, sondern eher solche, die statt auf Effekte auf gutes Schauspiel setzen. Und genau das ist es, was Ryan Gosling abliefert.

Geboren wird Ryan Thomas Gosling am 12. November 1980 in der kanadischen Stadt London, die im südlichen Teil der Provinz Ontario liegt. Seine Eltern Thomas Gosling, der in einer Papierfabrik arbeitet, und Donna Gosling, Sekretärin, gläubige Mormonen, ziehen ihn und seine ältere Schwester Mandi Gosling in Cornwall, Ontario, groß. Sie trennen sich jedoch, als Ryan Gosling noch ein kleiner Junge ist und er und seine Schwester wachsen von da an bei der Mutter auf. Ryan Gosling besucht die Gladstone Public School, wird dort aber von Mitschülern misshandelt, hat selber gewalttätige Ausbrüche. Später auf der Cornwall Collegiate and Vocational School wird bei ihm ADHS diagnostiziert, er bekommt Ritalin und wird in eine Klasse für Schüler mit besonderen Bedürfnissen geschickt. Seine Mutter nimmt ihn daraufhin aus der Schule und unterrichtet ihn zuhause. Die Lester B Pearson High School, die er später noch besucht, schmeißt er früh, um sich auf seine Schauspielkarriere zu konzentrieren.

Schon früh ist Ryan Gosling mit dieser Kunst in Kontakt gekommen. Er wird als Mitglied des Mickey Mouse Club ausgewählt und tritt dort an der Seite von späteren Stars wie Justin Timberlake, Christina Aguilera und Britney Spears auf. Während dieser Phase lebt er auch bei Justin Timberlake und dessen Mutter in Orlando, Florida. Er schafft es nach seiner Mouseketeer-Zeit in den 1990er Jahren, Rollen in diversen Serien zu ergattern. In der kanadischen Comedy-Drama-Serie Breaker High und der Abenteuerserie Young Hercules gehört Ryan Gosling zur Stammbesetzung.

Mit noch nicht einmal 20 Jahren entschließt er sich jedoch dazu, künftig in ernsthafteren Produktionen mitzuwirken, um sich von seinem bisherigen Rollenmuster zu lösen. Zielstrebig verfolgt er sein Ziel, in Filmen aufzutreten, die seinem eigenen Anspruch gerecht werden. Den Anfang der Karriere des "neuen" Ryan Gosling macht eine Rolle in dem Sportlerdrama GEGEN JEDE REGEL (2000) von Boaz Yakin. Es ist aber vor allem das Drama INSIDE A SKINHEAD (2001) von Henry Bean, das Ryan Gosling als ernstzunehmenden Mimen etabliert. Seine Darstellung eines jüdischen Skinheads mit faschistischer Gesinnung wird von der Kritik gelobt und verschafft ihm große Rollen in weiteren Filmen, in denen sein Können als Schauspieler gefragt ist.

Aus dem Sonnyboy früherer Disney-Tage wird zunehmend ein vielseitiger Darsteller, der sich nicht davor scheut, Charaktere zu spielen, die vordergründig wenig sympathisch sind. Auffällig ist dabei, dass die von ihm dargestellten Figuren trotzdem recht smart sind und den Zuschauer einnehmen. Ob in dem Thriller MORD NACH PLAN (2002) von Barbet Schroeder, dem Krimidrama STATE OF MIND (2002) von Matthew Ryan Hoge, dem Mysterythriller STAY (2005) von Marc Forster oder dem Sozialdrama HALF NELSON (HALF NELSON Trailer) (2006) von Ryan Fleck, jedes Mal beweist Ryan Gosling, dass ihm der Sprung ins ernste Fach und die Wandlung zum vielseitigen Schauspieler gelungen ist. Dass er ambitionierte Independent-Filme dem effektgeladenen Blockbuster-Kino vorzieht, bestätigt nur, dass ihn vor allem seine Leidenschaft an vielschichtigen Rollen antreibt.

Dabei ist es für Ryan Gosling keineswegs von Bedeutung, welchem Genre der Film zugeordnet wird. Neben spannungsgeladenen und dramatischen Werken besitzt er auch die Fähigkeit, in romantischen und komischen Werken mitzuspielen. In WIE EIN EINZIGER TAG (2004) von Nick Cassavetes schaffen es Ryan Gosling und seine Partnerin Rachel McAdams, mit unaufdringlichem Spiel große Emotionen entstehen zu lassen. Die tragische Liebesgeschichte nach dem gleichnamigen Roman von Nicholas Sparks berührt die Zuschauer, die beiden Hauptdarsteller werden mit dem MTV Movie Award für den Besten Kuss ausgezeichnet. Ebenso überzeugend spielt Ryan Gosling auch den Part des Jacob in BLUE VALENTINE (BLUE VALENTINE Trailer) (2011) von Derek Cianfrance. Sein außergewöhnliches Talent wird vor allem durch letztgenannten Film deutlich, denn zu großen Teilen müssen die Schauspieler improvisieren, was Ryan Gosling auf eindrucksvolle Weise gelingt und ihm eine Nominierung für den Golden Globe einbringt.

Er wirkt sowohl in Filmen mit, die das Herz und die Lachmuskeln gleichermaßen ansprechen, als auch in solchen, die Spannung generieren. In LARS UND DIE FRAUEN (LARS UND DIE FRAUEN Trailer) (2007), den Craig Gillespie inszeniert, stellt Ryan Gosling gefühlvoll einen introvertierten Kleinstädter dar, der sich in eine Sexpuppe verliebt, in CRAZY, STUPID, LOVE (CRAZY, STUPID, LOVE Trailer) (2011) von Glenn Ficarra und John Requa den Womanizer Jacob, der sich in die Tochter des Mannes verguckt, dem er Ratschläge zum Aufreißen von Frauen gibt. Als Kontrast spielt er jedoch auch den gewalttätigen David Marks in dem Thriller ALL GOOD THINGS (2010) von Andrew Jarecki und einen coolen Stuntman im von Nicolas Winding Refn gedrehten Actionfilm DRIVE (DRIVE Trailer) (2011).

Dass er mittlerweile zur Liga der ganz großen Stars gehört, zeigt seine Rolle in THE IDES OF MARCH (THE IDES OF MARCH Trailer) (2011). In dem Politdrama von und mit George Clooney, Eröffnungsfilm der 68. Filmfestspiele von Venedig, spielt Ryan Gosling den Part des Wahlkampfmanagers Stephen Meyers und wird von der Kritik für seine Leistung hochgelobt. Es scheint nur eine Frage der Zeit, bis Ryan Gosling nach HALF NELSON (HALF NELSON Trailer) (2006) seine zweite Oscar-Nominierung bekommt.

-----
Autor: Nils Pape
Stand: November 2011

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 1,33675