Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Hugh Dancy

Hugh Dancy
Darsteller

* 19. Juni 1975
Stoke-on-Trent
Großbritannien

HUGH DANCY • Biographie Seite 1/1

Zu den ganz großen Stars kann der englische Schauspieler Hugh Dancy noch nicht gezählt werden. Dabei ist er schon seit einigen Jahren im Filmgewerbe aktiv und führt einige erfolgreiche Filme in seiner Vita auf. Allerdings schwankt er zwischen den Genre hin und her, gibt mal den romantischen Liebhaber in konventionellen Komödien, ist dann wieder in dramatischeren Rollen in kleineren Independentproduktionen zu sehen.

Hugh Dancy wird am 19. Juni 1975 im englischen Stoke-on-Trent geboren. Er ist das erste Kind von Jonathan Dancy, einem britischen Autors und Professor für Philosophie an der University of Reading und der University of Texas at Austin, und der Verlegerin Sarah Dancy. Gemeinsam mit seinen Eltern und seinen jüngeren Geschwistern Jack und Katie wächst er in England auf. Hugh Dancy besucht die Dragon School in Oxford und das Winchester College, bevor er an das St Peter's College in Oxford wechselt. Nach seinem Abschluss in Englisch zieht er nach London, wo er zunächst als Barmann arbeitet.

Die Leidenschaft für die Schauspielerei hat ihn zu diesem Zeitpunkt jedoch längst erfasst. Schon als Kind kommt Hugh Dancy damit in Kontakt, allerdings nicht freiwillig, sondern als Strafe für diverse Missetaten. Von da an lässt ihn diese Kunst nicht mehr los, er engagiert sich in Theatergruppen und spielt in verschiedenen Aufführungen von Shakespeare-Stücken mit. Auf dem Bildschirm ist Hugh Dancy erstmals1998 in zwei Folgen der Serie Der Preis des Verbrechens zu sehen. Es folgen weitere kleine Auftritte in Fernsehsehserien, beispielsweise in einer Episode von Cold Feet (1999), in zwei von Polizeiarzt Dangerfield (1998 und 1999) sowie einer Folge von Relic Hunter - Die Schatzjägerin im Jahr 2000.

Es sind aber nicht nur Serien, die Hugh Dancy Arbeit verschaffen, sondern auch für das Fernsehen produzierte Filme. In der gelobten Adaption MADAME BOVARY (MADAME BOVARY Trailer) (2000) von Tim Fywell spielt er ebenso mit wie in DAVID COPPERFIELD (2000) von Regisseur Peter Medak. In letztgenanntem Film hat Hugh Dancy gar die Titelrolle inne und kann sich einen Namen machen. Zu seinem guten Ruf trägt auch sein anhaltendes Theater-Engagement bei.

Seinen ersten Kinoauftritt hat er ein Jahr später als D'Artagnan in YOUNG BLADES (2001) von Mario Andreacchio. Kurz darauf erlebt Hugh Dancy in dem Kriegsfilm BLACK HAWK DOWN (2001) von Ridley Scott sein Hollywood-Debüt. Allerdings ist die Rolle als Army Ranger Kurt Schmid nicht besonders groß.

Weit mehr Bildschirmpräsenz bekommt er nach seiner Rückkehr ins englische Fernsehen. In der Mini-Serie Daniel Deronda (2002), die unter der Regie von Tom Hooper entsteht, spielt er die Titelfigur. Seine Filmkarriere nimmt Hugh Dancy jedoch gleich im Anschluss wieder in Angriff. In dem Drama SELIMA UND JOHN von Guy Jenkin schauspielert er an der Seite von Jessica Alba, Brenda Blethyn und Bob Hoskins. ELLA - VERFLIXT & ZAUBERHAFT (2004), einer seiner nächsten Filme, etabliert ihn als Frauenschwarm und romantischen Liebhaber. Zwar ist das von Tommy O'Haver inszenierte Werk kein großer Erfolg, allerdings harmoniert Hugh Dancy prächtig mit Filmpartnerin Anne Hathaway und lässt die Herzen der Kinobesucherinnen höher schlagen.

Auf romantische Komödien legt sich Hugh Dancy trotzdem nicht fest und spielt stattdessen in der von Antoine Fuqua gedrehten Neuinterpretation der Geschichte um die Ritter der Tafelrunde, KING ARTHUR (2004), mit. Außerdem ist er in der britisch-deutschen Co-Produktion SHOOTING DOGS (SHOOTING DOGS Trailer) (2005) von Michael Caton-Jones neben John Hurt zu sehen.

Rollen in ambitionierten Projekten begleiten auch daraufhin den Karriereweg von Hugh Dancy. In dem TV-Zweiteiler ELIZABETH I (2005), gedreht von Tom Hooper, spielt er den Earl of Essex. Mit von der Partie sind Darstellergrößen wie Helen Mirren und Jeremy Irons. In BASIC INSTINCT 2 (2006) von Michael Caton-Jones, der Fortsetzung des Kultfilms BASIC INSTINCT (1992) von Paul Verhoeven, darf Hugh Dancy sich an der Seite von David Morrissey und Sharon Stone beweisen. In BLOOD AND CHOCOLATE (2007) von Katja von Garnier verliebt er sich als Aiden in die Werwölfin Vivian, die von Agnes Bruckner gespielt wird.

Seinen Ausflügen in das Thriller- und Horrorgenre lässt er mit WILDE UNSCHULD (WILDE UNSCHULD Trailer) (2007) von Tom Kalin wieder ein Drama folgen, in dem allerdings Julianne Moore den Hauptpart hat. Er bleibt dem Drama respektive Drama-Komödien in der Folge dennoch treu und dreht SPUREN EINES LEBENS (SPUREN EINES LEBENS Trailer) (2007) unter der Regie Lajos Koltai, DER JANE AUSTEN-CLUB (DER JANE AUSTEN-CLUB Trailer) (2008), inszeniert von Robin Swicord, und vor allem ADAM (ADAM Trailer) (2009). Im letztgenannten Film, den Max Mayer verwirklicht, hat Hugh Dancy die Hauptrolle des Adam inne und wird für seine Darstellung mit einer Nominierung für den Satellite Award belohnt. Eine typische RomCom taucht mit SHOPAHOLIC - DIE SCHNÄPPCHENJÄGERIN (SHOPAHOLIC - DIE SCHNÄPPCHENJÄGERIN Trailer) von P.J. Hogan im Jahr 2009 auch wieder in der Filmographie von Hugh Dancy auf.

Nach einem eher ruhigen Jahr 2010, in dem er mit COACH von Will Frears nur einen Film abdreht, folgen 2011 wieder mehr Auftritte. In dem Thrillerdrama MARTHA MARCY MAY MARLENE (MARTHA MARCY MAY MARLENE Trailer) von Sean Durkin macht Hugh Dancy ebenso mit wie in der Komödie IN GUTEN HÄNDEN (IN GUTEN HÄNDEN Trailer) von Tanya Wexler. Zudem spielt er in der Serie The Big C ... und jetzt ich den wiederkehrenden Part des Lee Fallon.

Während der Dreharbeiten zu SPUREN EINES LEBENS (SPUREN EINES LEBENS Trailer) (2007) lernt Hugh Dancy seine Schauspielkollegin Claire Danes kennen und lieben. Das Paar geht 2009 heimlich, still und leise den Bund fürs Leben ein.

-----
Autor: Nils Pape
Stand: November 2011

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 1,9552