Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Eva Green

Eva Green
Darsteller

* 05. Juli 1980
Paris
Frankreich

EVA GREEN • Biographie Seite 1/1

Die französische Schauspielerin Eva Green zieht mit ihrem exotischen Hintergrund sofort die Aufmerksamkeit auf sich. In Paris geboren hat sie schwedische, algerische, türkische und spanische Wurzeln, ist also eine Frau von Welt. Ihren Durchbruch im Kino feiert sie in Bernardo Bertoluccis Film DIE TRÄUMER (2003) und gibt mit ihrer ersten Rolle ein Versprechen auf mehr. Sie etabliert sich als multilinguale Schauspielerin im Weltkino und brilliert sowohl in kommerzielle Genreproduktionen als auch in sperrigen Autorenfilme. Mit der Rolle des Bond-Girls in CASINO ROYALE (2006) avanciert sie zum neuen Sex-Symbol.

Eva Green wird am 05. Juli 1980 in Paris als Tochter der französischen Schauspielerin Marlène Jobert und des schwedischen Zahnarztes Walter Green geboren. Sie hat eine Zwillingsschwester namens Joy, die als Lehrerin tätig ist. Ihre Tante ist die französisch-schwedische Schauspielerin Marika Green. Dank ihrer Mutter kommt Eva Green schon sehr früh mit der Schauspielerei in Berührung. Nach ihrer obligatorischen Schulausbildung studiert sie Schauspiel in London und Paris, besucht zudem einen Regie-Kurs an der New Yorker Tisch School of Arts.

Schon während ihrer Schauspielausbildung sucht sie sich schwierigen Rollen - und oft jene der Bösen, etwa der Lady Macbeth, einer der berüchtigtste Femme fatale der Theatergeschichte. 2002 wird sie als Neuentdeckung der Pariser Theaterwelt gefeiert. Sie spielt in "La Jalousie en Trois Fax" und "Tucaret". Eva Green erhält eine Nominierung für den französischen Les Molières Award, den wichtigsten Theaterpreis in Frankreich.

Ihr sensationelles Filmdebüt feiert sie in Bernardo Bertoluccis hinreißender Ballade DIE TRÄUMER (2003), in der sie an der Seite von Louis Garrel und Michael Pitt zu sehen ist. Eva Green verkörpert die leidenschaftliche Filmstudentin Isabelle, die mit ihrem Zwillingsbruder und einem amerikanischen Lover 1968 während der Pariser Studentenrevolten die freie Liebe entdeckt und ihre erotischen, sexuellen und filmischen Fantasien auslebt. Eine gewagte inzestuöse Dreiecksgeschichte und eine erfolgreiche erste Rolle für die junge Schauspielerin. Ihre Sex- und Nacktszenen gehören zu den schönsten der Filmgeschichte. Der Film macht sie 2003 über Nacht bekannt, sie wird zum Liebling der Kritik und zum neuen Sex-Symbol. Für ihre Darstellung ist sie als Beste Schauspielerin für den Europäischen Filmpreis 2004 nominiert.

Es folgt eine Rolle in der französischen Abenteuerkomödie ARSENE LUPIN - DER KÖNIG UNTER DER DIEBEN (2004) unter der Regie von Jean-Paul Salomé. Hier begibt sie sich in vergangene Zeiten als Clarisse, die Tochter eines Herzogs, die vom Gentleman-Meisterdieb Arsène Lupin (Romain Duris) verführt lassen wird. Im selben Jahr lehnt sie eine Rolle in Brian De Palmas Thriller THE BLACK DAHLIA (2006) ab und dreht dafür lieber in Europa. Im Kreuzritter-Epos KÖNIGREICH DER HIMMEL (2005) von Ridley Scott spielt sie die weibliche Hauptrolle an der Seite von Orlando Bloom. Sie verkörpert die geheimnisvolle, mysteriös faszinierende Prinzessin Sibylla aus Jerusalem, die mit einem Kreuzfahrer ein Verhältnis beginnt. Dieser Film macht sie weltweit bekannt und sichert ihr bereits im Alter von 25 Jahren verschiedene Engagements in Hollywood.

Schon ein Jahr später feiert Eva Green mit ihrer vierten großen Kinorolle als neues James Bond-Girl an der Seite von Geheimagent ihren international größten Erfolg. Ein Bond-Girl zu sein, ist für viele Schauspielerinnen nicht nur eine große Ehre, sondern auch ein großer Schritt zu einer erfolgreichen Karriere. In CASINO ROYALE (2006) von Martin Campbell verkörpert sie als Vesper Lynd die französische Doppelagentin, die auf 007 trifft und seine Geliebte wird. Die Französin aber hier nicht nur schön, sondern überzeugt auch als Frau mit Geist und ist dem Agenten seiner Majestät durchaus ebenbürtig. Mit der Rolle zieht sie weltweite Aufmerksamkeit auf sich und erhält den "Orange Rising Star Award" der British Academy sowie eine Auszeichnung mit dem Empire Award in der Kategorie "Best Female Newcomer".

Erneut mit Daniel Craig sowie mit Nicole Kidman dreht sie den Fantasy-Film DER GOLDENE KOMPASS (2007) (DER GOLDENE KOMPASS (2007) Trailer) unter der Regie von Chris Weitz. In der Romanverfilmung des gleichnamigen Romans von Philip Pullman spielt Eva Green die gute Hexe Serafina Pekkala und ist leider etwas zu kurz im Bild. Es folgt der Film FRANKLYN (2008) von Gerald McMorrow, in dem sie an der Seite von Ryan Phillippe zu sehen ist. Sie verkörpert eine Frau mit verschieden Persönlichkeiten, die in zwei verschiedenen Welten lebt. Im selben Jahr spielt sie in dem Biografiefilm MESRINE: L'ENNEMI PUBLIC N°1 (2008) unter der Regie von Jean-François Richet neben Vincent Cassel und Gérard Depardieu.

Neben ihrer Tätigkeit als Schauspielerin komponiert Eva Green auch Musikstücke; hat bereits diverse Stücke für Filmmusik aufgenommen. Außerdem ist sie das Gesicht für Christian Diors neues Parfum "Midnight Poison"; im Werbespot schwebt sie in einem märchenhaften Traum als Cinderella durch die Nacht. Die Schauspielerin ist ebenso das Gesicht der Emporio-Armani-Werbekampagne.

Eva Green wohnt in Paris. Sie ist mit dem neuseeländischen Schauspieler Marton Csokas liiert. Die beide lernen sich bei den Dreharbeiten zum Film KÖNIGREICH DER HIMMEL (2005) kennen.

-----
Autorin: Cveta Dobreva
Stand: Januar 2009

-----
Weitere Informationen
Eva Green - critic.de

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 1,2788