Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Carlo Aldini

Carlo Aldini
Regie, Darsteller, Produzent

* 06. Mai 1894
Pieve di Fosciano, Lucca
Italien
† 21. März 1961
Bologna
Italien

CARLO ALDINI • Biographie Seite 1/1

Der Schauspieler Carlo Aldini nennt sich Anfang der 20er Jahre Ajax, nach einem der griechischen Helden, die Troja belagern. Es ist in Italien damals Mode, sich phantasievolle Namen zu geben. Carl Aldini ist in den 20er Jahren ein Star im europäischen Kino, den es von Italien in die Filmmetropole Berlin zieht. Einmal spielt er - seinem früheren Namen entsprechend - in HELENA - 1. TEIL: DER RAUB DER HELENA (1924) und HELENA - 2. TEIL: DER UNTERGANG TROJAS (1924) den Achilles.

Carlo Aldini wird am 06. Mai 1894 in Pieve di Fosciano (Lucca) geboren, später lebt die Familie in Bologna. Über seine familiäre Herkunft ist derzeit nichts bekannt. Ihm werden sportliche Erfolge in der Leichtathletik nachgesagt, er gewinnt Meisterschaften im Boxen und Ringen, nimmt an Fünfkämpfen teil. Um 1916 wird er zum Militärdienst eingezogen, den er nach dem Ende des I. Weltkrieges unbeschadet übersteht.

Anfang der 20er Jahre geht Carl Aldini zum Film. Er debütiert in einem Film des Regisseurs Salvo Alberto Salvini, der ihn sofort zum Star macht. In LA 63-71-57 (1920) wird die Geschichte eines Autofahrers erzählt, der verschiedene Abenteuer erlebt. Das Werk läuft in Europa und Südamerika mit großem Erfolg. In der Folge dreht der Schauspieler weitere Filme ähnlichen Coleurs, erlebt unterschiedlichste Abenteuer auf der ganzen Welt. Die Filme sind durch ihre aktionsreichen Bildern, ihre professionelle filmische Aufbereitung von Artistik und Action überaus populär.

1923 steckt die italienische Filmwirtschaft in einer Krise, viele Künstler verlassen das Land in Richtung Deutschland. Auch Carlo Aldini versucht sein Glück und kann in Berlin und München aufgrund seines Rufes als Action-Held Fuß fassen. Mit dem italienischen Regisseur Luigi Romano Borgnetti dreht er seinen ersten Film DIE NÄRRISCHE WETTE DES LORD ALDINI (1923) in Deutschland. Danach wird der Schauspieler auch von deutschen Regisseuren engagiert. Manfred Noa besetzt ihn als Achilles in seinem Historienfilm HELENA - 1. TEIL: DER RAUB DER HELENA (1924). Der Regisseur inszeniert großangelegte Schlachten zu Land und zu Wasser, aufregende Wagenrennen und überaus stilechte Monumentalbauten.

Der Erfolg seiner Filme in Deutschland ermutigt den Schauspieler, seine eigene Firma, die Aldini Film GmbH zu gründen. Der italienische Regisseur Nunzio Malasomma inszeniert mehrere Filme mit den Artisten und Schauspielern Luciano Albertini und Carlo Aldini, die sich durch technische Brillianz und artistische Furchtlosigkeit ohne Special Effects auszeichnen.

Nach Einzug des Tonfilms hat der Schauspieler in Deutschland keine Schwierigkeiten, weiter zu arbeiten. Seinen ersten Tonfilm IM KAMPF MIT DER UNTERWELT (1930) inszeniert er in Personalunion, als Regisseur, Produzent und Hauptdarsteller. Bis 1934 ist der Schauspieler noch in zwei Kurzfilmen unter der Regie von Phil Jutzi zu sehen, danach kehrt er nach Italien zurück.

In Italien zieht sich der Carlo Aldini aus dem öffentlichen Leben zurück. Er heiratet Elena Cella. Er stirbt am 21. März 1961 in Bologna.

-----
Autorin
Ines Walk

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,90337