Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Kristi Zea

Kristi Zea
Architektur

* 24. Oktober 1948
New York (New York)
USA

KRISTI ZEA • Biographie Seite 1/1

Kristi Zea gehört zu den bekanntesten weiblichen Filmarchitekten, Kostümbildner und Produktionsleitern von Hollywood. Ihr bisher größter Erfolg ist BESSER GEHT ES NICHT (1997) mit Helen Hunt und Jack Nicholson in den Hauptrollen. Sie erhält den Golden Globe als Produzentin des Films.

Kristi Zea wird am 24. Oktober 1948 in New York geboren. Nach ihrem High School-Abschluß an La Guardia High School of Music and the Performing Arts in New York Manhattan will sie Journalistin werden. Sie geht ans Middlebury College in Vermont, gibt ihr Stipendium allerdings zurück, weil ihr das Studium dort nicht gefällt. Zurück in New York beginnt sie als freie Stylistin und Photografin zu arbeiten. Nebenbei studiert sie an der School of General Studies und erhält ihren Abschluß in Englischer Literatur.

Erste Berührungen mit dem Film ergeben sich 1977 durch ihre Bekanntschaft mit dem Filmarchitekten Mel Bourne. Sie arbeitet als seine Assistentin mit dem Regisseur Woody Allen bei dessen Film INNENLEBEN (1978) zusammen. Erfolgreich ist sie ebenfalls als Kostümbildnerin bei dem Kinofilm FAME (FAME Trailer) (1980) von Alan Parker. Die Filmmetropole Hollywood wird auf die junge Filmarchitektin aufmerksam und lockt sie in das sonnige Kalifornien.

Mit dem Regisseur Alan Parker ergibt sich eine intensive Zusammenarbeit. Sie ist an 5 seiner Filme beiteiligt, darunter den wichtigen Experimenten BIRDY (1984) und ANGEL HEART (1987). Auch in der Folge arbeitet Kristi Zea mit bekannten Hollywood-Regisseuren zusammen: Martin Scorsese, James Brooks oder Jonathan Demme. Filme, an denen sie für die kostümbildernische oder architektonische Umsetzung verantwortlich ist, gewinnen mehrere Preise, Oscars sind auch darunter, so u.a. GOODFELLAS (1990) oder DAS SCHWEIGEN DER LÄMMER (1991).

Kristi Zea wechselt zwischen ihren künstlerischen Arbeitsbereichen hin und her. Sie ist Kostümbildnerin und gestaltet besonders New Yorker-Stile wie in BEAT STREET (1984) oder in dem Episodenfilm NEW YORKER GESCHICHTEN (1989), arbeitet als künstlerische Leiterin, Kostümbildnerin und Architektin. Mehrmals arbeitet sie als Regie-Assistentin. Mehrmals arbeitet Kristin Zea als Regie-Assistentin, unter anderem für BELOVED (1998) unter der Regie von Jonathan Demme mit Glenn Glover und Oprah Winfrey. In BESSER GEHTS NICHT (1996) steht sie auch als Schauspielerin das erste und bisher einzige Mal vor der Kamera. Sie ist mittlerweile ebenso als Produzentin an Filmen beteiligt, unter anderem bei dem Oscar-prämierten PHILADELPHIA (1993). Zusammen mit James L. Brooks und Bridget Johnson übernimmt die diese Funktion auch bei BESSER GEHTS NICHT (1999), der für den Oscar als Bester Film nominiert. Die vielseitige Künstlerin hat sich auch bereits auf den Regiestuhl gesetzt. Für das Fernsehen dreht sie gemeinsam mit den Regisseuren Walter Bernstein und Mike Figgis den Film WOMEN & MEN 2: IN LOVE THERE ARE NO RULES (1991) mit Juliette Binoche in der Hauptrolle.

Danach arbeitet sie weitesgehend als Kostüm- und Szenenbildnerin in Filmen mit. Wie in den Jahren zuvor kann sie wieder in großen internationalen Filmen wie SLEEPERS (1996) von Barry Levinson und DIE FREMDE IN MIR (2007)Neil Jordan mit Jodie Foster mitwirken. 2006 arbeitet sie wieder mit dem Regisseur Martin Scorsese zusammen bei dessen Film DEPARTED - UNTER FEINDEN (2006). Für den Film ist sie gemeinsam mit ihren Kollegen von der Gilde der Art Directors für das Beste Product Design des Jahres nominiert.

-----
Autorin: Ines Walk
Stand: März 2008

Aktueller Stand der Datenbank:
17823 Filme,
69722 Personen,
5014 Trailer,
869 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 1,03641