Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Kurt Neumann

Kurt Neumann
* 05. April 1908
Nürnberg
Deutschland
† 21. August 1958
Los Angeles (Kalifornien)
USA
andere Namen Kurt Neuman; Kurt Newman

KURT NEUMANN • Biographie Seite 1/1

Der gebürtige Deutsche Kurt Neumann wird in Hollywood ein routinierter Regisseur, dessen Werke schnell in Vergessenheit geraten. Aber eine seiner Produktionen schafft es in den Olymp der besten Filme. Mit DIE FLIEGE (1958) löst er Ende der 1950er Jahre eine Diskussion über die Darstellung von Angst und Schrecken aus. Heute zählt der Film immer noch zu den besten und subtilsten Horrorfilmen.

Kurt Neumann wird am 05. April 1908 in Nürnberg geboren. Sein Vater ist Fabrikant. Blechverpackungen werden in der Nürnberger Fabrik hergestellt. Kurt Neumann studiert nach seiner Schulausbildung Musik. Bereits mit 18 Jahren produziert er Kurzfilme. Kurze Zeit später - etwa 1928 - wandert er nach Amerika aus.

Anfang der 1930er Jahre dreht Kurt Neumann einige 20-minütige Kurzfilme. In Hollywood lernt er den ebenfalls gebürtigen Deutschen Carl Laemmle jr. kennen, der die Deutsche Universal leitet. Aufgrund seiner Fürsprache kann er 1932 seinen ersten abendfüllenden Spielfilm inszenieren. In der Folge dreht er zahlreiche B-Movies, die routinierte Unterhaltsware sind. Er lässt sich nicht festlegen und dreht Western, Thriller oder Zirkusdramen.

In den 1940er Jahren produziert Kurt Neumann eine Reihe von Tarzan-Filmen mit den Stars Johnny Weissmueller oder Lex Barker in den Hauptrollen. Der Regisseur arbeitet finanziell überaus erfolgreich im Sinne der Studio-Bosse. Er schlachtet auch Material von anderen Produktionen aus, zum Beispiel nutzt er für den Abenteuerfilm WATUSI (1959) nicht verwertetes Material aus der MGM-Großproduktion zum gleichen verfilmten Stoff von 1950.

1954 kehrt Kurt Neumann für kurze Zeit in seine Heimat zurück. Fünf Produktionen entstehen in seiner Regie auf dem Gelände der Bavaria in München. Zum Beispiel führt er Regie bei dem deutsch-amerikanischen Film RUMMELPLATZ DER LIEBE (1954) mit Eva Bartok und Curd Jürgens.

DIE FLIEGE (1958) zählt zu einem der letzten Filme des Regisseurs. Der Horrorfilm lebt von den hervorragenden Darstellern, allen voran Vincent Price. Kurt Neumann und sein Drehbuchautor James Clavell nehmen sich viel Zeit, die Charaktere der Geschichte einzuführen und ausführlich zu zeichnen. Umso glaubwürdiger wird die schreckliche Geschichte des Wissenschaftlers André Delambre, dem Mensch mit Fliegenkopf.

Kurt Neumann stirbt am 21. August 1958 in Los Angeles.

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,66913