Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Matthias Schweighöfer

Matthias Schweighöfer
Regie, Drehbuch, Darsteller, Sprecher, Produzent

* 11. März 1981
Anklam
Deutschland

MATTHIAS SCHWEIGHÖFER • Biographie Seite 1/1

Matthias Schweighöfer ist mit seinem Wuschelkopf und graugrünen Augen, die verträumt in die Welt gucken, ein Frauenschwarm. Das gute Aussehen ist bei dem ostdeutschen Schauspieler mit einem Talent gepaart, das ihm zu einen der begabtesten, deutschen Jungschauspieler macht. Renommierte Regisseure wie Andreas Dresen, Dominik Graf und Uwe Janson arbeiten mit ihm zusammen. Sein Faible für historische Rollen lebt er durch die Darstellung eines Schillers, Jack the Rippers oder Manfred von Richthoffens aus. Kein Wunder ist es also, dass dieses junge Talent bereits Preisträger aller in Deutschland wichtigen Film- und Fernsehpreise ist.

Matthias Schweighöfer wird am 11. März 1981 in Anklam als Sohn des Schauspielerehepaars Gitta Schweighöfer und Michael Schweighöfer geboren. Kontakt zur Bühne erhält er schon sehr früh, da seine Eltern ihn immer mit zu den Proben nehmen. Erste Bühnenerfahrungen macht er in der Rolle des Mackie Messer in einer Schulaufführung der "Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht. Nach seinem Abitur am Chemnitzer Dr. Wilhelm Andre Gymnasium studiert Matthias Schweighöfer anfangs an der renommierten Ost-Berliner Schauspielschule, die er jedoch vorzeitig nach 12 Monaten wieder verlässt.

Erste Erfahrungen als junger Schauspieler sammelt er beim Fernsehen. So spielt Matthias Schweighöfer Episodenrollen in der RTL-Ärzteserie "Dr. Stefan Frank" (1999) und in der ZDF- Krimiserie "Siska" (1998+1999). Zu sehen ist der ostdeutsche Schauspieler auch schon bald unter der Leitung deutscher Regiegrößen. In Andreas Dresens Fernsehfilm RAUS AUS DER HAUT (1997) spielt er noch in einer Nebenrolle. Der Kinderfilm-Regisseur Günter Meyer besetzt ihn in der populären Kinderfilmreihe SPUK AUS DER GRUFT (1997), die auch mit ihm noch eine weitere Fortsetzung erlebt. Auf das Prinzen-Klischee will sich der Schauspieler aber nicht festlegen lassen, eher beweist er mit seiner Rollenwahl Anspruch und zeigt, dass er Herausforderungen liebt, Beides stellt er in dem Fernsehfilm VERBOTENES VERLANGEN - ICH LIEBE MEINEN SCHÜLER (2000) von Zoltan Spirandelli in der Rolle des Schülers Ben unter Beweis, der ein Verhältnis mit seiner Lehrerin eingeht. Jugendliche Sorglosigkeit und unwiderstehlicher Charme zeichnen ihn aus. Matthias Schweighöfers Lohn für seine schauspielerische Leistung: Die Auszeichnung in der Kategorie Bester Nachwuchsdarsteller beim Deutschen Fernsehpreis.

Neben der sich fortsetzenden Arbeit in Fernsehfilmen und TV-Serien wie den POLIZEIRUF 110: ZERSTÖRTE TRÄUME (2001) oder den TATORT: GEWALTFIEBER (2001) gelingt dem Schauspieler schließlich auch der Sprung ins Kino. In Michael Gutmanns Komödie HERZ ÜBER KOPF (2001) ist er neben Tom Schilling zu sehen; das Drehbuch für diesen Film stammt von Hans-Christian Schmid. Es ist ein Pubertätsfilm, der seine Figuren ernst nimmt und ohne eine platte Sexkomödie zu sein, von den Sorgen und Nöten Jugendlicher erzählt. Mit dem Regisseur Uwe Janson arbeitet er das erste Mal in den Kinofilm NACHTS IM PARK (2002) zusammen. Hier steht er neben Heino Ferch und Heike Makatsch vor der Kamera. Eine weitere deutsche Regiegröße, die sich seiner Mitarbeit erfreuen darf, ist Dominik Graf mit dem Fernsehfilm DIE FREUNDE MEINER FREUNDE (2002) an der Seite von Jessica Schwarz. Für seine Rolle in dem Film erhält Matthias Schweighöfer ein Jahr später den Adolf Grimme-Preis, eine der wichtigsten Auszeichnungen im deutschen Fernsehen. Besonders gelobt wird seine Präsenz auf der Leinwand, die überwältigend ist. Auch sein Charme ist es, der Zuschauer wie Publikum von seinen schauspielerischen Leistungen überzeugt.

Den bisher einzigen Ausflug nach Amerika macht der junge Schauspieler in dem Horrorfilm FEARDOTCOM (2002) unter der Regie von William Malone, wo er allerdings nur eine kleine Nebenrolle spielt. In Deutschland ist er dann wieder in der Literaturverfilmung des Benjamin Stuckrad-Barre-Romans SOLOALBUM (2003) von Gregor Schnitzler im Kino zu sehen. Nochmals an der Seite von Jessica Schwarz kann er für seine Mitwirkung in dem Kinofilm KAMMERFLIMMERN (2005) von Hendrik Hölzemann abermals eine Auszeichnung entgegen nehmen, diesmal beim Bayrischen Filmpreis in der Kategorie Bester Nachwuchsdarsteller. Matthias Schweighöfer überzeugt die Jury durch seine Rolle als Rettungssanitär, der sich in die schwangere Freundin eines Unfallopfers verliebt.

Erstmals in einem historischen Stoff ist der talentierte Jungschauspieler in dem Fernsehfilm SCHILLER (2005) von Martin Weinhart zu sehen, in dem er die Titelrolle spielt. Es folgen weitere Auftritte als Jack the Ripper in Uwe Jansons Fernsehfilm LULU (2006), als Rainer Langhans in dem Uschi Obermaier Biopic DAS WILDE LEBEN (2007) von Achim Bornhak und jüngst als Kampfflieger Baron Manfred von Richthofen in dem Kinofilm DER ROTE BARON (2008) (DER ROTE BARON (2008) Trailer) von Nikolai Müllerschön. Für diesen Film arbeitet Matthias Schweighöfer insgesamt vier Jahre, allein zwei mit der Vorbereitung auf die Rolle. In dieser Zeit liest er alles über den Flieger, besonders aus England, um ein objektives Bild zu bekommen.

Neben der Mitwirkung in Arthouse-Kinoproduktionen wie KOMBAT SECHZEHN (2005) des Regisseurs Mirko Borscht und FATA MORGANA (2007) (FATA MORGANA (2007) Trailer) von Simon Groß ist Matthias Schweighöfer auch weiterhin in großen Produktionen des Unterhaltungskinos zu sehen. So spielt er in dem Til Schweiger-Film KEINOHRHASEN (2007) (KEINOHRHASEN (2007) Trailer) den Fotografen Moritz.

An Arbeit mangelt es ihm auch in Zukunft nicht. Bereits abgedreht sind die Produktionen RIGOR MORTIS (2009) von Ina Weisse und der Actionfilm NIGHT TRAIN (2009) von Brian King. Mit dem letzteren Film bewegt sich der Schauspieler wieder in Richtung Hollywood. In dem Staufenberg-Epos WALKÜRE (2009) unter der Regie von Bryan Singer wird er in einer Nebenrolle zu sehen sein und ebenfalls angekündigt ist der Film FRIENDSHIP (2009) unter der Regie von Markus Goller. Aktuell steht er bei Dreharbeiten als Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki vor der Kamera des Regisseurs Dror Zahavi wird das aufrege

Neben seiner Tätigkeit beim Film spielt Matthias Schweighöfer auch Theater, so 2007 unter der Regie von Frank Castorf an der Berliner Volksbühne in dem Stück "Nord" von Louis- Ferdinand Celine. Der Jung-Mime spricht außerdem in Hörbuchproduktionen. Hier liest er klassische Stoffe wie "Baal" von Bertolt Brecht oder auch moderne Literatur wie Nick Hornbys "Slam".

Seine wenige Freizeit verbringt der Sportfanatiker mit Laufen und Schwimmen. Matthias Schweighöfer lebt mit seiner Freundin in Berlin-Mitte. Der Jungschauspieler spielt Klavier und Violine. Zusammen mit seinen Kollegen Dan Maag, Nikolai Müllerschön und Thomas Reiser ist er Inhaber der Produktionsfirma Niama-Film.

-----
Autor: Harald von Treuenfels
Stand: August 2008

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 2,0248