Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Ingrid Caven

Ingrid Caven
Gesang, Mitarbeit, Darsteller

* 03. August 1938
Saarbrücken
Deutschland
andere Namen Ingrid Fassbinder; Ingrid Schmidt

INGRID CAVEN • Biographie Seite 1/1

Sie ist die Muse für des Regisseurs, Autors und Schauspielers Rainer Werner Fassbinder, mit dem sie über Jahre zusammengelebt. Einige seiner spröden Frauenfiguren hat sie gespielt. Die Schauspielerin und Sängerin Ingrid Caven ist heute eine gefeierte Sängerin von Chansons.

Ingrid Caven wird am 03. August 1938 in Saarbrücken geboren. Nach ihrem Studium der Psychologie und Pädagogik arbeitet sie als Lehrerin. Erst mit 30 Jahren entscheidet sie sich für eine künstlerische Laufbahn.

1968 begegnet sie dem Reggisseur und Schauspieler Rainer Werner Fassbinder. Er wird ihr Lebensgefährte. Der Star des jungen deutschen Films überredet sie, als Schauspielerin zu arbeiten. In der Folge wird sie Mitglied des "antitheater" und tritt in den Filmen des Regisseur auf, etwa als Prostituierte in LIEBE IST KÄLTER ALS DER TOD (1969), als Nachtclubsängerin und Tochter von Brigitte Mira in MUTTER KÜSTERS FAHRT ZUM HIMMEL (1975), als unerreichbar große Liebe in HÄNDLER DER VIER JAHRESZEITEN (1971), als hilflose Hure in IN EINEM JAHR MIT 13 MONDEN (1978). Ingrid Caven verkörpert den Frauen-Typ, der für die Fassbinder-Filme symptomatisch wird: spröde, unerreichbar und manieriert. Sie arbeitet ebenfalls häufig als Produzentin für seine Filme, unter anderem für HÄNDLER DER VIER JAHRESZEITEN (1971).

Auch mit anderen Regisseuren der Zeit des jungen deutschen Films arbeitet Ingrid Caven, unter anderem ist sie die Lola Montez in LUDWIG - REQUIEM FÜR EINEN JÜNGFRÄULICHEN KÖNIG (1972) in der Regie von Hans Jürgen Syberberg. Lothar Lambert engagiert sie für VERBIETEN VERBOTEN (1987) oder Daniel Schmidt und Peer Raben sind weitere Regisseure, die die Schauspielerin an ihr Set holen. Für ihre Darstellung einer Sängerin auf einem Rummelplatz in Walter Bockmayer's LOOPING (1980) erhält sie 1981 den deutschen Filmpreis in Gold.

Mitte der 70er Jahre wechselt Ingrid Caven das Fach und arbeitet vorrangig als Sängerin. Sie ist bereits in Filmen von Rainer Werner Fassbinder als Sänger aufgetreten, unter anderem in DER AMERIKANISCHE SOLDAT (1970). Ihre tiefe Stimme eignet sich für diese Laufbahn. Ihre Musikbegeisterung führt sie Ende der 70er zu ihrer zweiten Karriere als Chansonsängerin. Mit Kompositionen von Peer Raben und Texten von Rainer Werner Fassbinder sowie Hans-Magnus Enzensberger und in einer legendären Robe von Yves Saint Laurent wird sie als "Callas des europäischen Cabarets" bezeichnet. In Frankreich wird sie zur Diva, die mit Edith Piaf-Chansons und Arnold Schönberg-Interpretationen gefeiert wird. Als Sängerin tritt sie auch in ihrem vorerst letzten Film STILLE NACHT - EIN FEST DER LIEBE (1995) von Dani Levy auf.

Ingrid Caven ist von 1970 bis 1972 mit Rainer Werner Fassbinder verheiratet. Heute lebt sie in Paris, zusammen mit dem Autor Jean-Jacques Schuhl. Er hat einen Roman über ihre Lebengeschichte veröffentlicht, der auch als Performance auf der Bühne unter dem Titel "Schattenzonen" mit Ingrid Caven in der Hauptrolle inszeniert worden ist. 2001 wird sie für ihren Beitrag zur französischen und deutschen Kultur mit dem "chevalier des arts et des lettres" ausgezeichnet.

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,81853