Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Leo Peukert

Leo Peukert
Regie, Darsteller

* 26. August 1885
München
Deutschland
† 06. Januar 1944
Tiengen, Oberrhein
Deutschland
andere Namen Leo Peuckert

LEO PEUKERT • Biographie Seite 1/1

Leo Peukert ist einer der meistbeschäftigsten Darsteller im deutschen Film. Von den 10er Jahren bis Mitte der 40er Jahre spielt er vor der Kamera. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere während des I. Weltkriegs wird der Darsteller zu einem der Stars der frühen deutschen Kino-Komödie und Klamotte.

Leo Peukert wird am 26. August 1885 in München geboren. Über seinen familären Hintergrund ist derzeit nichts bekannt.

Kurz vor seinem 20. Geburtstag debütiert der junge Schauspieler an den Vereinigten Theatern in München. Dieser Bühne bleibt er lange treu, bis er 1908 nach Berlin geht. Er erhält ein Engagement am Berliner Lustspielhaus, gibt es aber auf, als er das Medium Film für sich entdeckt und bald zu einem vielbeschäftigten Schauspieler vor der Kamera wird.

1910 steht der Schauspieler zum ersten Mal vor der Kamera in PRO PATRIA (1910) unter der Regie von Charles Decroix. Danach hat es ihm die Filmwelt angetan. Es folgen unter anderem Filme wie HEIßES BLUT (1911) und DIE ARME JENNY (1912). In kurzer Zeit wird der Darsteller zum Star der Deutschen Mutoskop- und Biograph GmbH, Berlin, die ihr Atelier in Berlin-Lankwitz betreibt und zu den wichtigen Film-Firmen der Zeit zählt. Außerdem spielt er auch erfolgreich bei der Deutschen Bioscop GmbH, Berlin, die das neue Atelier in Neubabelsberg errichtet.

Seit 1911 spielt Leo Peukert in seiner eigenen Lustspiel-Serie der BB-Film-Fabrikation Bolten-Baeckers, Berlin. Unter dem Rollennamen Leo erlebt der Schauspieler diverse Abenteuer in Komödien. Die Serie ist erfolgreich. Bis vor dem I. Weltkrieg werden mindestens zwei Teile pro Jahr gedreht, Anfang der 20er Jahre wird die Serie gar fortgesetzt. Der Regisseur Heinrich Bolten-Baeckers führt bei den meisten LEO-Filmen Regie und hat vor allem Erfolg mit den Stars Leo Peukert, Herbert Paulmüller und Melita Petri. Leo Peukert wird während des I. Weltkriegs zu einem der Stars der frühen Kino-Komödie und Klamotte in harter Konkurrenz etwas zu anderen Komikern wie Gerhard Dammann und dessen BUMKE-Filmen.

Ab 1913 führt Leo Peukert auch mehrmals die Regie. Insgesamt realisiert er zwischen 1913 und 1927 zwölf Filme.

In den 20er und 30er Jahren spielt Leo Peukert mehr im Hintergrund. Er wird ein vielbeschäftigter Nebendarsteller an der Seite solch herausragender Darsteller wie Emil Jannings oder Heinrich George. In diversen deutschen Filmklassikern spielt er in der zweiten Reihe, u.a. in DER STRÄFLING AUS STAMBUL (1929) oder DER POSTMEISTER (1940). Bis Mitte der 40er Jahren arbeitet er für verschiedene Filmfirmen.

Leo Peukert ist mit der Schauspielerin Sabine Impekoven verheiratet. Der Darsteller stirbt am 06. Januar 1944 in Tiengen (am Oberrhein).

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,95026