Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Moritz Bleibtreu

Moritz Bleibtreu
Darsteller

* 13. August 1971
München
Deutschland
andere Namen Moritz J. Bleibtreu

MORITZ BLEIBTREU • Biographie Seite 1/1

Selten weiß ein Apfel vorher, dass er nicht weit vom Stamm fällt, doch Moritz Bleibtreu erkennt es schon früh. Bereits mit 8 Jahren sehen ihn die Zuschauer in einer TV-Serie das erste Mal auf dem Bildschirm. Heute beweist der deutsche Schauspieler immer wieder durch seinen ehrlichen und authentischen Stil, dass er einen Film für das breite Publikum interessant machen kann. Seit seinem Filmdebüt EINFACH NUR LIEBE (1993) hat sich der Instinktschauspieler durch seine höchst respektablen Erfolge als einer der populärsten und beliebtesten Darsteller in deutschen Kinos etabliert.

Moritz Bleibtreu wird am 13. August 1971 in München als Sohn der bekannten deutschen Schauspieler Monica Bleibtreu und des 1998 verstorbenen Vaters Hans Brenner geboren. Nachdem der Vater die Familie verlässt, zieht Monika Bleibtreu mit ihrem Sohn nach Hamburg. Schon früh in seiner Kindheit ist Moritz Bleibtreu von der alltäglichen Bühnenarbeit seiner Mutter fasziniert. Der nötige Anstoß zum beruflichen Werdegang eines Schauspielers kommt aber seitens der Eltern, da diese maßgeblich an der Produktion der TV-Serie NEUES AUS UHLENBUSCH in den 1970er Jahren beteiligt sind und sie ihrem Sohn dort eine Rolle verschaffen können. So ist Moritz Bleibtreu schon 1979 - im Alter von 8 Jahren - erstmals auf dem Bildschirm zu sehen. Ein Jahr später übernimmt er eine weitere Rolle in dem Kinderfilm ICH HATTE EINEN TRAUM (1980) von Rainer Boldt, den dieser aus drei Folgen der gleichnamigen Serie zusammenstellt.

In der 11. Klasse bricht Moritz Bleibtreu das Gymnasium ab und zieht als Au-Pair ein Jahr nach Paris. Mit 19 Jahren geht er für dieselbe Zeitspanne nach New York, wo er sich in eine Italienerin verliebt, die er nach Venedig und Rom begleitet. Somit spricht er fließend englisch, italienisch und französisch. Nebenbei lässt sich Moritz Bleibtreu an zahlreichen Schauspielschulen - unter anderem in Paris, New York und Rom ausgebilden. Im Alter von 21 Jahren kehrt er schließlich in seine alte Jugendstadt Hamburg zurück und debütiert dort am Hamburger Schauspielhaus. Im klassischen Shakespeare-Drama "Romeo und Julia" tritt er als moderner Romeo auf; seine Leistung verschafft ihm eine seiner ersten größeren Filmrollen an der Seite von Uwe Ochsenknecht in EINFACH NUR LIEBE (1994) von Peter Timm. Auch am Thalia Theater spielt er unter der Leitung des bekannten Regisseurs Jürgen Flimm nach William Shakespeare in "Richard III" mit.

Unter der Inszenierung von Rainer Kaufmann fällt Moritz Bleibtreu erstmals einem größeren Publikum auf, an der Seite von Katja Riemann wird die romantische Komödie STADTGESPRÄCH (1995) sein erster Kinoerfolg. Hier spielt er in einer Nebenrolle einen homosexuellen, begriffsstutzigen Tischler, der durch sein authentisches Auftreten Publikum wie Kritiker begeistern kann. Nach weiteren TV-Rollen in DIE GANG (1996) von Hajo Gies sowie DAS ERSTE MAL (1996) unter der Regie von Conny Walthe und schließlich WILHELMSBURG (1996) von Wilhelm Glasner kommt der endgültige Durchbruch von Moritz Bleibtreu im Alter von 26 Jahren: "Soll isch dir dein Hirn pusten" ist nur einer der Kultsprüche, der dem großem Kinoerfolg KNOCKIN ON HEAVENS DOOR (1997) von Thomas Jahn das besondere I-Tüpfelchen verleiht. Die Tragikomödie ist der erfolgreichste Film des Jahres - 3 Millionen Zuschauer sehen ihn in 18 Monaten. Außerdem wird Moritz Bleibtreu für die Rolle des prägnanten Kleinganoven Abdul mit dem Deutschen Filmpreis für die Beste darstellerische Leistung in einer Nebenrolle gewürdigt und erhält des Weiteren den Ernst Lubitsch-Preis für die komödiantische Leistung. Der Mime ist rasant in Deutschlands Schauspiel-Elite aufgestiegen. Durch seine Kinoerfolge sieht er seit 1998 davon ab, bei weiteren Fernsehfilmen mitzuwirken, da nach seiner Meinung das Kino die aktive Form des Zuschauens, hingegen das Fernsehen nur die passive sei.

Internationale Anerkennung gewinnt Moritz Bleibtreu noch im selben Jahr durch den Welterfolg LOLA RENNT (1998) unter der Regie des renommierten Regisseurs Tom Tykwer. In dem Drama porträtiert Moritz Bleibtreu an der Seite von Franka Potente den Drogendealer Manni, der seine Freundin Lola rennen lässt, um ihm Geld für den Ausgleich seine Geldschulden beschaffen zu können. Der Film ist das Highlight der späten 1990er Jahre und wird mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet sowie in zahlreiche Länder verkauft. Der Film läutet eine neue Ära für den deutschen Film im Ausland ein. Anschließend ist der erfolgreiche Schauspieler in LUNA PAPA (1999) von Bachtiar Chudoynasarow zu sehen. Diesmal als Nasreddin, der nach einer Kriegsverletzung geistig zurückgeblieben ist. Moritz Bleibtreu reist als einziger deutscher Schauspieler zu den Dreharbeiten nach Usbekistan. Danach folgen weitere Filme wie der romantische Liebesfilm IM JULI (2000) und SOLINO (2002) unter enger Zusammenarbeit mit dem mittlerweile international bekannten Filmregisseur Fatih Akin, der in beiden Filmen Moritz Bleibtreu die Hauptrolle anvertraut. In dem Drama spielt Moritz Bleibtreu einen Italiener, dessen Entwicklung in einer Arbeiterfamilie geschildert wird.

Ein Höhepunkt seiner Karriere ist die Hauptrolle in Oliver Hirschbiegels Regiedebüt DAS EXPERIMENT (2001). Der Psychothriller, der einer wahren Begebenheit zugrunde liegt, erzählt von einem Journalisten, der an einem freiwilligen Experiment in einer Haftanstalt teilnimmt. 14 Tage lang müssen sich die Gefangenen ohne jegliche Grundrechte gegenüber ihren Wärtern durchsetzen. Als der Versuch eskaliert, versucht jeder für sich unbeschadet das Gefängnis zu verlassen. Der Film sorgt nicht nur für Furore sondern ist auch mit über 1,6 Millionen Zuschauer der erfolgreichste deutsche Streifen des Jahres 2001. Moritz Bleibtreu bürgt mit seiner Darstellung nicht nur für Authentizität, sondern manifestiert hier auch seine Wandelbarkeit. Der Mime beweist sich als Charakterdarsteller, der diverse Persönlichkeiten in verschiedenen Genres veritabel auf die Leinwand bringen kann. Ausgezeichnet wird der Film mit dem Deutschen Filmpreis in der Kategorie Bester Darsteller, erhält zudem den Publikumspreis auf den International Istanbul Film Festival 2002.

Nach einer weiteren Rolle in GERMANIKUS (2004) von Gerhard Polt sowie AGNES UND SEINE BRÜDER (2004) unter der Leitung von Oskar Roehler, ist er an der Seite von Alexandra Maria Lara im Drama VOM SUCHEN UND FINDEN DER LIEBE (2005) von Helmut Dietl zu sehen. Hier stellt Moritz Bleibtreu einen Komponisten dar, der sich nach dem Ende einer langjährigen Beziehung das Leben nimmt. Zustimmung seitens der Zuschauer sowie Kritiker erhält er durch seine schauspielerische Leistung von Moritz Bleibtreu in ELEMENTARTEILCHEN (2006). Die Verfilmung des kontroversen Bestsellers von Michel Houellebecq bringt Moritz Bleibtreu als Bester Darsteller kurzerhand den Silbernen Bären auf der Berlinale 2006 ein. Im Anschluss ist er unter der Leitung des weltbekannten US-amerikanischen Regisseurs Steven Spielberg im Thriller MÜNCHEN (2005) zu sehen.

Nachdem Moritz Bleibtreu in einigen französischen Filmen mitwirkt, überdies die Hauptrolle in der Mediensatire FREE RAINER (2007) (FREE RAINER (2007) Trailer) von Hans Weingartner übernimmt, ist der Akteur in DER BAADER MEINHOF KOMPLEX (2008) (DER BAADER MEINHOF KOMPLEX (2008) Trailer) zu bestaunen. Die RAF-Verfilmung von Filmproduzent und Drehbuchautor Bernd Eichinger bezieht sich auf den gleichnamigen Sachbuchbestseller von Stefan Aust. Moritz Bleibtreu ist diesmal in der Rolle des RAF-Terroristen Andreas Baader zusehen, zusammen mit Alexandra Maria Lara, Martina Gedeck und Bruno Ganz - unter der Leitung des Regisseurs Uli Edel.

Moritz Bleibtreu lebt heute in Berlin und Hamburg. 2002 trennt er sich von seiner langjährigen Beziehung Clarice de Castro. Seit 2007 lebt er mit der schwedischen Grafiker Annika zusammen. Sie erwarten ein gemeinsames Kind.

-----
Autor: Daniel Fröbel
Stand: November 2008

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 2,0453