Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Selma Blair

Selma Blair
Darsteller

* 23. Juni 1972
Southfield (Michigan)
USA

SELMA BLAIR • Biographie Seite 1/1

Es ist ein Kuss mit ihrer Schauspielkollegin Sarah Michelle Gellar, der Selma Blair weltberühmt macht. Dass sie heutzutage nicht auf diese eine Szene aus dem Teenie-Thriller EISKALTE ENGEL reduziert wird, hat sie ihrem Talent, ihrer Ausstrahlung und einer Comicfigur aus der Hölle zu verdanken.

Selma Blair Beitner wird am 23. Juni 1972 in Southfield, Michigan, als vierte Tochter von Molly Ann und Elliot Beitner geboren. Ihre Schwestern heißen Katherine, Elizabeth und Marie. Selma Blair besucht die jüdische Hillel Day School in Farmington Hills, anschließend die Cranbrook Kingswood School in Bloomfield Hills. Ihre Studienzeit beginnt sie am Kalamazoo College, das sie jedoch nach einem Jahr wieder verlässt und an die University of Michigan wechselt. Sie schließt ihr Studium magna cum laude ab und verlässt die Universität mit einem Bachelor-Abschluss in Fotografie und Englisch in der Tasche. Um ihre Fotografenkarriere in Schwung zu bringen, führt ihr Weg sie nach New York, wo sie jedoch schnell bemerkt, dass die Schauspielerei sie eigentlich viel mehr begeistert. Sie besucht daraufhin die Stella Adler Acting School und das Column Theater.

Schon bald hat Selma Blair ein paar kleine Rollen, zuerst in einem Fernsehwerbespot für ein Theater in Virginia, 1995 in der Serie Pete & Pete. Ihren ersten Filmauftritt hat sie in der Komödie THE BROCCOLI THEORY (1996) von Brent Sterling Nemetz. Es folgen weitere kleine Produktionen wie AMAZON HIGH (1997) von Michael Hurst oder STRONG ISLAND BOYS (1997) von Mark SchifferSelma Blair jedoch, an Rollen in bedeutenderen Filmen oder Serien zu gelangen. 1997 nimmt sie am Vorsprechen für den Hauptpart in der Serie Buffy - Im Bann der Dämonen teil, kann sich jedoch nicht gegen Sarah Michelle Gellar durchsetzen. Auch in SCREAM 2 (1997) von Wes Craven darf sie nicht ihr schauspielerisches Können zeigen, sondern nur ihre Stimme am Telefon zur Verfügung stellen.

Durch beständige Auftritte in Filmen schafft Selma Blair es jedoch, sich immer mehr in den Vordergrund zu spielen. Durch das Drama COOL GIRLS (1998) von Jonathan Kahn und den Thriller BROWNS REQUIEM (1998) von Jason Freeland schafft sie es, auf sich aufmerksam zu machen. Ein Jahr später, 1999, gelingt ihr mit EISKALTE ENGEL von Roger Kumble der Durchbruch. Die Rolle der schüchternen und naiven Cecile Caldwell ist in diesem Film, der sich mit schmutzigen Intrigen und Durchtriebenheit beschäftigt, die sympathischste. Doch vor allem der Kuss mit Sarah Michelle Gellar, der sich Selma Blair zuvor noch beim Casting zu Buffy - Im Bann der Dämonen geschlagen geben muss, bleibt in Erinnerung und wird sogar bei den MTV Movie Award in der Kategorie "Bester Kuss" ausgezeichnet.

Anschließend nimmt Selma Blair die Hauptrolle in der Serie Zoe, Duncan, Jack & Jane an, die sie 24 Episoden lang spielt. Ihre Filmkarriere liegt jedoch nicht auf Eis, sondern gewinnt richtig an Fahrt. In der romantischen Komödie DEN EINEN ODER KEINEN (2000) von Kris Isacsson hat sie einen größere Nebenrolle, sie wirkt an der Seite von Reese Witherspoon, mit der sie bereits in EISKALTE ENGEL zusammengearbeitet hat, im Hit NATÜRLICH BLOND! (2001) von Robert Luketic mit und ist neben Christina Applegate und Cameron Diaz eine von drei Hauptdarstellerinnen in SUPER SÜSS UND SUPER SEXY (2002) von Roger Kumble.

Dass Selma Blair jedoch nicht nur in seichten Komödien gut ausgehoben ist, zeigt sie in schöner Regelmäßigkeit, beispielsweise 2002 in dem Krimidrama HIGHWAY von James Cox, in dem sie unter anderem mit Jared Leto und Jake Gyllenhaal spielt. Noch deutlicher wird es durch einen Film, der sie endgültig in die A-Liga der Schauspielerinnen erhebt. In der Comicadaption HELLBOY (2004) von Guillermo del Toro spielt sie Liz Sherman, für die die kräftige Titelfigur Feuer und Flamme ist. Auch wegen ihrer Leistung wird der Fantasyfilm ein Kassenknüller.

An diesen Erfolg können die nachfolgenden Produktionen, in denen sie mitwirkt, natürlich nicht anschließen. Filme wie A DIRTY SHAME (2004) von John Waters, REINE CHEFSACHE (2004) von Paul Weitz oder auch das Remake THE FOG - NEBEL DES GRAUENS (2005) von Rupert Wainwright erwecken beim Publikum geringes Interesse. Es ist immer wieder ihre Rolle als Liz Sherman, die Selma Blair Erfolge beschert. Zunächst leiht sie dieser Figur in den Animationsfilmen HELLBOY ANIMATED: SCHWERT DER STÜRME (2006), inszeniert von Tad Stones und Phil Weinsteins, und HELLBOY ANIMATED: BLUT & EISEN (2007), diesmal gedreht von Tad Stones und Victor Cook, die Stimme, 2008 gibt Selma Blair im Sequel von HELLBOY II - DIE GOLDENE ARMEE (HELLBOY II - DIE GOLDENE ARMEE Trailer), bei dem wie schon beim Vorgänger Guillermo del Toro Regie führt, in real die feurige Partnerin des Mannes aus der Hölle.

Doch auch diesmal kann Selma Blair nicht wirklich nachlegen. In der kurzlebigen und wenig erfolgreichen Serie Kath & Kim (2008-2009) spielt sie die Hauptrolle, anschließend wirkt sie in unbekannten Filmen wie THE FAMILY TREE (2011) von Vivi Friedman oder DARK HORSE (2011) von Todd Solondz mit.

Selma Blair heiratet 2004 auf dem Anwesen von Carrie Fisher, bekannt als Prinzessin Leia aus dem von George Lucas gedrehten Film KRIEG DER STERNE (1977), Ahmet Zapp, den dritten Sohn des populären Musikers Frank Zappa. Die Ehe wird 2006 geschieden. Am 25 Juli 2011 bringt sie ihr erstes Kind, Arthur Saint, zur Welt, dessen Vater der Modedesigner Jason Bleick ist.

-----
Autor: Nils Pape
Stand: November 2011

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 1,76381