Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Tim Robbins

Tim Robbins
Regie, Drehbuch, Darsteller, Produzent

* 16. Oktober 1958
West Covina (Kalifornien)
USA

TIM ROBBINS • Biographie Seite 1/1

Tim Robbins ist ein intelligenter Charakterdarsteller mit bissigem Witz und politischem Tiefgang. Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Susan Sarandon gehört er zu jenen Künstlern, die sich öffentlich zu Mißständen in den USA äußern. Bei der Oscar-Verleihung 1994 sprechen sich beide gegen die Internierung AIDS-kranker Kuba-Flüchtlinge aus; im Jahr 2003 gehören sie zu den wenigen Künstlern, die öffentlich gegen den amerikanischen Krieg im Irak auftreten.

Tim Robbins wird am 16. Oktober 1958 in in West Covina, Kalifornien geboren. Sein Vater ist Gil Robbins, ein bekannter Folk-Sänger, seine Mutter Mary Robbins ist Verlegerin. Zur Familie gehören noch Adele Robbins, die ebenfalls später als Schauspielerin arbeiten wird, Gabrielle Robbins, die als Kabarettistin auf der Bühne steht und der Bruder David Robbins, der sein Geld als Komponist verdient. Tim Robbins wächst in New York im Stadtteil Greenwich Village auf.

Bereits frühzeitig entdeckt Tim Robbins seine künstlerische Begabung. Mit seinem Vater und dessen Band "The Highwaymen" steht er auf der Bühne und singt den Protest-Song "Ink Is Black But the Page Is White." Mit 12 Jahren ist der Mitglied des "Theatre for the New City", dem er bis zu seinem 19. Lebensjahr angehört. Er sammelt Erfahrungen als Schauspieler und Regisseur. Nach seinem High School-Abschluß besucht Tim Robbins die UCLA-Universität von Kalifornien. Er macht 1981 seinen Abschluß in Theaterwissenschaft.

Nach seiner Studienzeit gründet der junge Schauspieler gemeinsam mit Studienkollegen die "Actor's Gang", eine experimentelle Theater-Truppe, die sich dem europäischen Avantgarde-Theater verpflichtet fühlt. Auf dem Spielplan stehen Bertolt Brecht und Alfred Jarry.
Ab 1983 ist Tim Robbins regelmäßig im Fernsehen zu sehen. Er spielt in TV-Serien wie "Hill Street Blues", "Das Model und der Schnüffler" oder "St. Elsewhere".
Bereits ein Jahr später hat er sein Debüt auf der großen Leinwand in dem Film TOY SOLDIERS (1984). Seine erste größere Rolle spielt er in dem Teenie-Streifen AMERICAN EISKREM (1985). An der Seite von Tom Cruise ist er in TOP GUN - SIE FÜRCHTEN WEDER TOD NOCH TEUFEL (1986) dabei und steht in der Baseball-Komödie ANNIES MÄNNER (1988) vor der Kamera. In beiden Filmen fällt der junge Schauspieler auf; die Filmangebote werden besser. Sein komödiantisches Talent kann er in ERIK, DER WIKINGER (1989) beweisen.

Der Durchbruch gelingt Tim Robbins in der Hollywood-Farce THE PLAYER (1992), in dem ihm der Regisseur Robert Altman die Titelrolle des skrupelloser Filmproduzent Griffin Mill anvertraut. Für seine Darstellung erhält er bei den Filmfestspielen in Cannes die Goldene Palme als Bester Schauspieler. Zudem kann er die Filmjournalisten in Hollywood überzeugen und erhält den Golden Globe. Mit dem Regisseur Robert Altman arbeitet der Schauspieler mehrmals zusammen, u.a. in SHORT CUTS (1993) und PRET-A-PORTER (1994). Er ist nunmehr in die erste Garde amerikanischer Schauspieler aufgerückt und kann sich seine Rollen aussuchen.

1992 führt Tim Robbins zum ersten Mal Regie. Für Polit-Farce BOB ROBERTS (1992) schreibt er auch das Drehbuch, schreibt die Liedtexte und spielt die Hauptrolle. Mit DEAD MAN WALKING (1995) legt er seine zweite, ambitionierteste Regie-Arbeit vor. Er erzählt die Geschichte eines zum Tode verurteilten, um den sich einen Nonne kümmert. Der Film wird für den Oscar nominiert und Susan Sarandan gewinnt mit ihrer Rolle der Nonne den Oscar als Beste Hauptdarstellerin. Seitdem zählt Tim Robbins unumstritten zu den wichtigsten Regisseuren des unabhängigen US-Kinos. Auch in seiner dritten Arbeit CRADLE WILL ROCK (1999) über die Zeit der Depression im Amerika der 30er Jahre und die Beziehung zwischen Kunst und Politik in dieser Zeit feiert der Regisseur Erfolge u.a. beim Filmfestival in Cannes.

Tom Robbins lebt seit 1988 mit der Schauspielerin Susan Sarandon zusammen. Beide haben sich bei den Dreharbeiten zu dem Film ANNIES MÄNNER (1988) kennengelernt. Sie haben zwei gemeinsame Kinder.

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,97795