Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Daryl Hannah

Daryl Hannah
Darsteller

* 03. Dezember 1960
Chicago (Illinois)
USA

DARYL HANNAH • Biographie Seite 1/1

Daryl Hannah ist eine amerikanische Schauspielerin, die vor allem in den 1980er Jahren in einigen erfolgreichen Filmen mitgespielt hat. Die attraktive Blondine ist dabei auf kein bestimmtes Genre festgelegt, sondern spielt vom Drama bis zur Komödie in jeder Art von Film mit. Besonders die Rolle der gefährlichen Elle Driver in KILL BILL - VOLUME 1 (2003) und KILL BILL - VOLUME 2 (2004) von Quentin Tarantino hat ihr wieder einen Karriereschub gegeben.

Daryl Christine Hannah wird am 03. Dezember 1960 in Chicago. Ihre Mutter Susan Jeanne Hannah, geborene Metzger, eine Produzentin und ehemalige Lehrerin, und ihr Vater Donald Christian Hannah, der eine Firma für Schlepper und Lastkähne betreibt, lassen sich kurz nach Daryl Hannahs Geburt scheiden. Ihre Mutter heiratet daraufhin den Geschäftsmann Jerrold Wexler. Gemeinsam mit ihren Geschwistern Don und Page Hannah und ihrer Halbschwester Tanya Wrexler wächst Daryl Hannah in Long Grove, Illinois, auf. Sie besucht die Latin School of Chicago, die Francis W. Parker Privatschule und im Anschluss University of Southern California. Durch ihren Stiefonkel Haskell Wrexler, der in der Kategorie Beste Kamera für WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF (1966) und DIESES LAND IST MEIN LAND (1976) zweimal den Oscar gewonnen hat, kommt Daryl Hannah schon früh in Kontakt mit dem Filmgeschäft. Ihren ersten kleinen Auftritt hat sie im von Brian de Palma gedrehten TEUFELSKREIS ALPHA (1978), in dem sie an der Seite von Stars wie Kirk Douglas, John Cassavetes oder Charles Durning spielt.

Durch ihr Mitwirken in BLADE RUNNER (1982) von Ridley Scott kann Daryl Hannah ihre Popularität vergrößern. Als Androidin Pris ist sie neben den Hauptdarstellern Harrison Ford und Rutger Hauer der Blickfang des Science-Fiction-Films. Ihren entgültigen Durchbruch hat Daryl Hannah zwei Jahre später durch die Komödie SPLASH - MEERJUNGFRAU AM HAKEN (1984), in dem sie unter der Regie von Ron Howard gemeinsam mit Tom Hanks spielt. Ihre Darstellung der Meerjungfrau Madison wird gelobt. Mit STAATSANWÄLTE KÜSST MAN NICHT (1986) von Ivan Reitman und ROXANNE (1987) von Fred Schepisi spielt sie weiteren Komödien. 1987 wird aber auch das Jahr, in dem Daryl Hannah einen ersten Rückschlag erleidet: Obwohl WALL STREET von Oliver Stone ein großer Erfolg ist, wird Daryl Hannah, die die Rolle der Darien Taylor spielt, heftig kritisiert und mit dem Negativpreis "Goldene Himbeere" als schlechteste Nebendarstellerin bedacht. Mit MAGNOLIEN AUS STAHL (1989) kann sie sich jedoch rehabilitieren. Das Drama von Regisseur Herbert Ross, in dem Daryl Hannah zusammen mit weiblichen Stars wie Sally Fields, Julia Roberts, Olympia Dukakis, Dolly Parton und Shirley MacLaine spielt, wird positiv von der Kritik und dem Publikum aufgenommen.

Trotzdem schafft es Daryl Hannah nicht, die ganz große Leinwandkarriere hinzulegen. 1990 lehnt sie die Rolle der Prostituierten Vivian Ward in PRETTY WOMAN ab, die daraufhin an Julia Roberts geht, die durch diese Rolle den Aufstieg in Hollywood schafft. Daryl Hannah spielt stattdessen in einigen Filmen mit, die zwar durchaus erfolgreich sind, jedoch keinen bleibenden Eindruck hinterlassen. In JAGD AUF EINEN UNSICHTBAREN (1992) von John Carpenter spielt sie an der Seite von Chevy Chase die weibliche Hauptrolle. Ihr Regiedebüt THE LAST SUPPER (1993) bringt ihr jedoch Anerkennung. Der 12-minütige Kurzfilm, zu dem sie selber das Drehbuch schreibt und dessen Produktion sie übernimmt, wird 1994 bei der Berlinale mit dem Jury-Preis ausgezeichnet. Daryl Hannah konzentriert sich jedoch im Anschluss wieder auf ihre Schauspielkarriere. Es folgen Filme wie die Komödie EIN VERRÜCKTES PAAR (1993) unter der Regie von Donald Petrie, in dem Daryl Hannah die beiden Hauptdarsteller Jack Lemmon und Walter Matthau unterstützt, der von Christopher Guest fürs Fernsehen gedrehte ANGRIFF DER 20-METER-FRAU (1993) oder GINGERBREAD MAN (1998). In dem von Robert Altman gedrehten Thriller spielt sie neben unter anderem Kenneth Branagh, Robert Downey Jr., Robert Duvall und Tom Berenger. Allerdings wird der Film kein Erfolg und Daryl Hannah kann sich somit auch nicht in der A-Liga der Schauspieler etablieren.

Zu Beginn des neuen Jahrtausends wirkt sie überwiegend in kleinen Produktionen wie HIDE AND SEEK (2000) von Sidney J. Furie oder HARD CASH - DIE KILLER VOM FBI (2002) von Predrag Antonijević mit, allerdings auch in der gelobten Romanadaption NUR MIT DIR - A WALK TO REMEMBER (2002) von Adam Shankman. Ihre furiose Rückkehr ins Blockbuster-Kino schafft Daryl Hannah 2003, nachdem Quentin Tarantino sie als Elle Driver in seinen Erfolgsfilmen KILL BILL - VOLUME 1 (2003) und KILL BILL - VOLUME 2 (2004) besetzt. Die Rolle der einäugigen Kontrahentin der Braut, die von Uma Thurman verkörpert wird, bringt Daryl Hannah einigen Ruhm ein, aus dem sie jedoch kein Kapital in Form großer Rollen schlagen kann. In der Politsatire SILVER CITY (2004) von John Sayles spielen zwar noch populäre Darsteller wie Chris Cooper, Richard Dreyfuss oder Kris Kristofferson mit, der Film floppt dennoch. In VICE (2007) von Raul Inglis trifft sie wieder auf Michael Madsen, mit dem sie schon bei KILL BILL - VOLUME 1 und KILL BILL - VOLUME 2 vor der Kamera stand. Auch die folgende Filme wie die TV-Produktion SHARK SWARM (2008) von James A. Contner oder DARK HONEYMOON (2008) von David O’Malley sind nicht erfolgreich. Allerdings wird der Dokumentarfilm THE GARDEN (2008) von Scott Hamilton Kennedy, in dem sie einen Auftritt hat, für den Oscar nominiert.

Die Veganerin Daryl Hannah ist seit Jahren aktive Umwelt- und Tierschützerin und nimmt des Öfteren an Protestaktionen teil. Im Zuge von Demonstrationen ist sie schon mehrmals festgenommen worden.

Daryl Hannah hat nie geheiratet, aber einige langjährige Partnerschaften geführt, unter anderem mit dem Musiker Jackson Browne und dem 1999 bei einem Flugzeugunglück verstorbenen John F. Kennedy jr., dem Sohn des ehemaligen Präsidenten der Vereinigten Staaten John F. Kennedy und seiner Frau Jacqueline Bouvier.

-----
Autor: Nils Pape
Stand: Oktober 2011

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 2,55858