Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Elisabeth Shue

Elisabeth Shue
Darsteller

* 06. Oktober 1963
Wilmington (Delaware)
USA
andere Namen Lisa Shue

ELISABETH SHUE • Biographie Seite 1/1

Mit einem Film gelingt es der Schauspielerin Elisabeth Shue aus dem Schatten herauszutreten. Vor LEAVING LAS VEGAS (1995) gibt sie klischeebeladen meist die blonde Schönheit an der Seite von großen Stars wie etwa Tom Cruise oder Alec Baldwin. Nach dem großen Erfolg werden ihre Rollen riskanter, sie darf als Schauspielerin mehr zeigen.

Elisabeth Shue wird am 06. Oktober 1963 in Wilmington (Delaware) geboren. Ihre Familie ist gutsituiert. Sie wächst mit ihren drei Brüder in einem Vorort von South Orange in New Jersey auf. Nach ihrer High School-Ausbildung will Elisabeth Shue Anwältin werden. Sie studiert am Wellesley College Politikwissenschaften.

Um ihr Studium zu finanzieren, bewirbt sie sich um Auftritte in Werbespots. Sie wird das Burger King-Girl in einem TV-Spot. Begeistert von der Arbeit vor der Kamera nimmt sie Schauspielunterricht am Showcase Theatre in New York. Erste Rollen schließen sich an. In KARATE KID (1984) spielt sie Alli Miles, die junge Freundin von Ralph Macchio. Dafür erhält sie 1985 einen Preis als beste Nachwuchsschauspielerin. In der TV-Serie "Die Gier nach Ruhm" (1984) spielt sie an der Seite von Craig T. Nelson. Obwohl sie bereits viele Rollenangebote erhält, will Elisabeth Shue ihre akademische Ausbildung abschließen. Sie schreibt sich 1985 an der Harvard University ein und setzt ihr Studium zwischen den Arbeiten an diversen Filmen fort. Im Juni 200 erhält sie ihren Abschluß mit einer Graduierung in den politischen Wissenschaften.

Ihre noch junge Karriere kommt schnell voran. Sie spielt in dem weniger bekannten Horrorstreifen LINK - DER BUTLER (1985) die Hauptrolle der Jane Chase. In DIE NACHT DER ABENTEUER (1986) ist sie die Babysitterin, die mit zwei Kids verschiedene Abenteuer in einer Nacht erlebt. An der Seite von Tom Cruise spielt sie in COCKTAIL (1988) dessen blonde Freundin. Einem großen Publikum wird sie in der Triologie ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT (1989) bekannt. Sie spielt die Freundin Jennifer Parker von Michael J. Fox. Es folgen zahlreiche Auftritte in Kino und Fernsehen. Meistens spielt sie das junge, blonde Mädchen an der Seite eines etwas größeren Stars.

1995 feiert die Schauspielerin ihren größten Erfolg. Neben Nicolas Cage spielt sie in dem Drama LEAVING LAS VEGAS (1995) die Prostituierte Sera. Die schonungslose Darstellung menschlicher Leidens- und Liebesfähigkeit in der Beziehung zwischen einem Alkoholiker und einer Prostituierten wird zu einem cineastischen Highlight des Jahres. Ihre Leistung zählt zu den bisher besten Darstellungen. Elisabeth Shue erhält mehrere Preise, u.a. den Preis der Los Angeles Film Critics sowie zahlreiche Nominierungen, u.a. für den Golden Globe und den Oscar.

Nach dem Erfolg von LEAVING LAS VEGAS (1995) werden der Schauspielerin bessere Rollen angeboten. Regisseure wie Woody Allen, Volker Schlöndorff oder Steven Soderbergh arbeiten mit ihr. Ihre bisher letzte Rolle spielt sie an der Seite von Joseph Fiennes in LEO (2002).

Neben ihrer Schauspielarbeit vor der Kamera steht Elisabeth Shue auch immer häufiger auf der Theaterbühne. Mit Stücken wie "Some Americans Abroad" oder "Birth and After Birth" feiert sie Erfolge. Gemeinsam mit anderen Kollegen gründet sie die Theatergruppe The Cooperative.

Elisabeth Shue lebt seit 1994 mit dem Regisseur und Produzenten Davis Guggenheim zusammen. Im November 1997 ist ihr gemeinsamer Sohn Miles William geboren, im März 2001 ihre Tochter Stella Street. Ihr Bruder Andrew Shue arbeitet ebenfalls als Schauspieler.

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,85783