Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Brad Pitt

Brad Pitt
Darsteller, Produzent, Ausführender Produzent

* 18. Dezember 1963
Shawnee (Oklahoma)
USA

BRAD PITT • Biographie Seite 1/1

Brad Pitt zählt derzeit zu den gefragtesten Schauspielern seiner Generation. Seit Anfang der 1990er Jahre kann er sich seine Rollen aussuchen. Er will sich nicht auf sein Äußeres festlegen lassen und ist deshalb immer wieder in Filmen zu sehen, in denen er Mut zur Häßlichkeit und Selbstzerstörung beweisen, in denen er sich bewußt gegen sein Image als "Sexiest Man Alive" setzen kann. Mittlerweile überzeugt er als Charakterdarsteller, ist auch als Produzent erfolgreich.

Brad Pitt wird als William Bradley Pitt am 18. Dezember 1963 in Shawnee, Oklahoma geboren. Sein Vater ist Fuhrunternehmer, seine Mutter arbeitet als Schulpsychologin. Zur Familie gehören noch zwei jüngere Geschwister, ein Bruder und eine Schwester. Während der Highschool, die er in Springfield (Missouri) besucht, spielt er in Schauspielgruppen, singt im Kirchenchor. Die Familie gehört zu einer gläubigen Baptistengemeinde. Nach seinem Highschool-Abschluß schreibt er sich an der University of Missouri ein und studiert Journalismus. Das Studium beendet er nicht, 1986 bricht er nach Los Angeles auf.

In der Filmmetropole verdient Brad Pitt sein Geld als Chauffeur, arbeitet als Botenjunge und jobbt für eine Fast-Food-Kette als Huhn verkleidet. Nebenbei nimmt er Schauspielunterricht. Erste kleinere Rollen erhält in TV-Serien wie "Dallas" oder "21-Jump-Street". Ende der 80er Jahre steht der junge Schauspieler in Kinofilmen vor der Kamera. Sein großer Durchbruch kommt 1991 mit dem Film THELMA & LOUISE (1991) in der Regie von Ridley Scott. An der Seite von Susan Sarandon und Geena Davis spielt er einen charmanten Dieb, lässig, cool und sexy. Nach diesem Filmauftritt kann sich der Schauspieler seine Filme aussuchen, er gehört zu den bestbezahltesten Mimen Hollywoods.

Immer wieder versucht Brad Pitt, sich gegen sein Image zu setzen, sich nicht vorrangig über sein Äußeres definieren zu lassen. Gern paart er sein schauspielerisches Talent mit seinem Mut zur Häßlichkeit. In KALIFORNIA (1993) mimt er einen ungepflegten Killer mit schleppenden Gang, der kaum ein Wort veständlich ausspricht. In TWELVE MONKEYS (1995) spielt er mit wirren Blick und Körperzuckungen den Geisteskranken Jeffrey Goines. Für diese Rolle in dem bizarren Thriller von Terry Gilliam erhält er einen Golden Globe Award und eine Oscar-Nominierung als Bester Nebendarsteller.

Höhepunkt seiner "Schönheitszerstörung" ist FIGHT CLUB (1999) von David Fincher. Er mimt an der Seite von Edward Norton dessen imaginierten Doppelgänger. Tyler Durden ist ein Seifenproduzenten, der auch als Kellner arbeitet, Bankettgästen ins Essen pinkelt und als Filmvorführer Einzelbilder aus Pornos in Familienfilme klebt. Tyler Durden und eine wachsende Fangemeinde entfliehen aus der Normalität der Werbeklischees in ihre maskuline Freiheit, die sich durch brachiale Schlägereien manifestiert. Er wird zum Gründer schlagener Männerbünde und Veranstalter illegaler Boxkämpfe. Diesen Typ wiederholt Brad Pitt in SNATCH - SCHWEINE UND DIAMANTEN (2000) von Guy Ritchie. Hier gibt er einen nuschelnden Zigeuner, der sich als Boxkämpfer hervortut.

Aber eine weltweite Fangemeinde erhält sich der Schauspieler durch seine großen Hollywood-Produktionen an der Seite berühmter Stars wie Robert Redford in AUS DER MITTE ENTSPRINGT EIN FLUß (1992), Harrison Ford in VERTRAUTER FEIND (1997) oder Anthony Hopkins in RENDEZVOUS MIT JOE BLACK (1998). Er überzeugt neben diesen Altmeistern durch seine darstellerischen Leistungen. Auch an der Seite von Morgan Freeman in dem Thriller SIEBEN (1995) wieder in der Regie von David Fincher sind auch die letzten seiner Kritiker von seinen Schauspielfähigkeiten überzeugt. Danach gehört er unter anderem dem All-Star-Ensemble - bestehend unter anderem aus George Clooney, Julia Roberts, Matt Damon, Don Cheadle und Bernie Mac - von Steven Soderberghs erfolgreichem Remake von OCEANS ELEVEN (2001) an. In der erfolgreichen Actionkomödie MR. & MRS. SMITH (2005) steht er erstmals neben Angelina Jolie vor der Kamera. Sie spielen ein scheinbar normales Vorstadt-Ehepaar, dabei ist jeder von ihren ein Auftragskiller und arbeitet für eine andere Organisation. Der Film ist wunderbare Unterhaltung, besonders die Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern macht ihn sehenswert. Der Kinostart des Films wird besonders publikumswirksam, da die Liebesbeziehung zwischen Brad Pitt und Angelina Jolie öffentlich wird: Ihr gemeinsamer Name Brangelina ist geboren.

Mehr und mehr entwickelt sich der Darsteller zum Charaktermimen. Neben Cate Blanchett ist er in Alejandro González Inárritus Drama BABEL (2006) (BABEL (2006) Trailer) zu sehen. Beide spielen ein amerikanisches Ehepaar, deren Leben sich durch einen Schuß in der marokanischen Wüste radikal verändert. Der Film, auf dem Internationalen Filmfest in Cannes mit der Goldenen Palme für die Beste Regie ausgezeichnet, ist einer der internationalen Kritikererfolge des Jahres; Brad Pitt wird unter anderem als Bester Nebendarsteller für den Golden Globe nominiert. Wieder ist der Schauspieler Teil der Crew bei den Steven Soderbergh-Film OCEANS THIRTEEN (2007) (OCEANS THIRTEEN (2007) Trailer), dessen Kinostart im Sommer 2007 liegt. Zudem spielt er den Jesse James in Andrew Dominiks DIE ERMORDUNG DES JESSE JAMES DURCH DEN FEIGLING ROBERT FORD (2007) (DIE ERMORDUNG DES JESSE JAMES DURCH DEN FEIGLING ROBERT FORD (2007) Trailer), für den er auch als Produzent verantwortlich zeichnet. Auf dem Filmfestival in Cannes wird er für seine Darstellung mit der Goldenen Palme ausgezeichnet. Die Produktion von David Finchers THE CURIOUS CASE OF BENJAMIN BUTTON (2007) befindet sich derzeit in der Postproduktion, in dem er erneut neben Cate Blanchett zu sehen sein wird.

Mittlerweile arbeitet Brad Pitt auch als Produzent, produziert unter dem Banner seiner Company Plan B Entertainment erste eigene Filme. Seine Produktionsfirma zeichnet für die Produktion von Tim Burtons Fantasy-Film CHARLIE UND DIE SCHOKOLADENFABRIK (2005) mit Johnny Depp in der Hauptrolle verantwortlich und für Wolfgang Petersens historisches Epos TROJA (2004), in dem Brad Pitt auch die Hauptrolle übernimmt. Als Produzent gehören zu seinen kommenden Filmen für Plan B PEACE LIKE A RIVER (2007) mit Billy Bob Thornton, EIN MUTIGER WEG (2007) (EIN MUTIGER WEG (2007) Trailer) mit Angelina Jolie und Dan Futterman, SHANTARAM (2007) mit Johnny Depp und A MILLION LITTLE PIECES (2006).

Brad Pitt ist ab Juli 2000 mit der Schauspielerin Jennifer Aniston verheiratet. Nach fünf Jahren Ehe lässt sich das Paar im Oktober 2005 scheiden. Der Schauspieler lebt mit seiner Kollegin Angelina Jolie zusammen. Gemeinsam haben sie ein Kind: Ihre Tochter Shiloh Nouvel Jolie-Pitt wird am 27. Mai 2006 in Namibia geboren. Bereits im August 2001 hat seine Lebenspartnerin Maddox Chivan aus Kambodscha adoptiert, 2004 Pax Thien aus Vietnam und im Juli 2006 das Mädchen Zahara Marley aus Äthiopien. Brad Pitt wird der Adoptivvater von den Kindern. Im Juli 2008 werden beide Eltern eines Zwillingspaares: Knox Leon und Vivienne Marcheline werden in Frankreich geboren.

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 1,93702