Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

William Powell

William Powell
Darsteller

* 29. Juli 1892
Pittsburgh (Pennsylvania)
USA
† 05. März 1984
Palm Springs (Kalifornien)
USA

WILLIAM POWELL • Biographie Seite 1/1

Der Schauspieler William Powell wird als Privatdetektiv Nick Charles berühmt. In den Kriminalkomödien um den 'dünnen Mann' feiert der Darsteller als eleganter und galanter Detektiv seinen Karrierehöhepunkt. In zehn Jahren, von Mitte der 30er bis Mitte der 40er Jahre, zählen seine Filme - meist mit der Partnerin Myrna Loy - zu den Höhepunkten der Screwball Komödien.

William Powell wird am 29. Juli 1892 in Pittsburgh (Pennsylvania) als William Horatio Powell geboren. Nach seiner Highschool-Ausbildung besucht er die Universität von Kansas in Lawrence. Danach geht er nach New York und studiert ein Jahr Academy of Dramatic Arts. 1912 debütiert er als Schauspieler am Broadway. Über 10 Jahre arbeitet er an verschiedenen Theater, feiert besonders Erfolg mit dem Stück "Spanish Love".

Durch seinen Erfolg werden Filmproduzenten auf ihn aufmerksam. 1922 erhält er sein erstes Filmangebot. Der Schauspieler tritt in verschiedenen Historienfilmen auf, unter anderem in einer Romanze um Henry VIII. WHEN KNIGHTHOOD WAS IN FLOWER (1922). Im folgenden Jahr erringt William Powell erstmals größere Aufmerksamkeit. In UNDER THE RED ROBE (1923) spielt er den Herzog von Orleans. 1924 wird er von Produktionsfirma Paramount unter Vertrag genommen und dreht die nächsten sieben Jahre zahlreiche erfolgreiche Filme. Er brilliert als charmanter Frauenliebling, gibt vornehme Verbrecher oder jämmerliche Faulenzer.

Er spielt an der Seite von Emil Jannings in dem Film SEIN LETZTER BEFEHL (1928) unter der Regie von Josef von Sternberg. William Powell gibt in dem erstmals Oscar-prämierten Werk den russischen Filmregisseur Leo Andrejev, der im amerikanischen Hollywood einen Film über die Oktoberevolution dreht. Als zaristischer General überzeugt ihn schauspielerisch ein unbekannter Darsteller, der die Rolle erstaunlich authentisch spielen kann. Erst viel später entdeckt der Regisseur in ihm jenen Offizier, der ihn als Deserteur ausgepeitscht hat und am Tod seiner Lebensgefährtin schuld ist.

Danach macht der Schauspieler als Privatdedektiv Philo Vance auf sich aufmerksam. Mehrmals steht er als dieser vor der Kamera. Er ist in Abenteuerfilmen als Ritter zu sehen, spielt Staatsanwälte oder steht auf der anderen Seite als Juwelendieb oder Heiratsschwindler. Seinen größten Erfolg feiert er mit der Rolle des Privatdetektivs Nick Charles, die er wiederrum mehrmals verkörpern. In DER DÜNNE MANN (1934) mimt er diesen eleganten Schnüffler zum ersten Mal; erfolgreich wird hier die Kriminal-Story mit Comedy vermischt. Der Film wird mehrmals für den Oscar nominiert, unter anderem auch William Powell als bester Hauptdarsteller. Seine Partnerin ist Myrna Loy, die seine aufgeweckte Lebens- und Arbeitsgefährtin mimt. Zwischen beiden springt der Funke über, sie harmonieren überaus erfolgreich und werden in der Folge in zahlreichen Filmen als Paar besetzt.

Mitte der 30er bis Mitte der 40er Jahre zählt William Powell zu den beliebtesten Schauspielern Hollywoods. Er spielt unter der Regie bekannter Regisseure wie William K. Howard in ICH KÄMPFE FÜR DICH (1934), Victor Fleming, Michael Curtiz oder Richard Thorpe. Nach dem II. Weltkrieg sind andere Männer-Typen gefragt und William Powell rückt in die zweite Darstellerriege.

Eine überaus erfolgreiche Darstellung als verwitweter Millionär J. D. Hanley bietet der Schauspieler an der Seite jüngerer weiblicher Stars wie Marilyn Monroe, Betty Grable und Lauren Bacall in dem Cinemascope-Erfolg WIE ANGELT MAN SICH EINEN MILLIONÄR? (1953). Seine letzte Rolle spielt er in dem Kriegsfilm KEINE ZEIT FÜR HELDENTUM (1955) von John Ford und Mervyn LeRoy an der Seite von Henry Fonda, James Cagney und Jack Lemmon.

William Powell ist dreimal verheiratet. Er führt seine Ehen jeweils mit Schauspielerinnen. Aus der Ehe mit Eileen Wilson, die er von 1915 bis 1930 führt, geht ein Sohn hervor. Von 1931 bis 1933 ist er mit Carole Lombard verheiratet. Seine letzte Ehe führt er mit Diana Lewis ab 1940. William Powel stirbt am 5. März 1984 in Palm Springs.

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 1,11239