Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Kirsten Dunst

Kirsten Dunst
Darsteller

* 30. April 1982
Point Pleasant (New Jersey)
USA

KIRSTEN DUNST • Biographie Seite 1/1

Im Alter von elf Jahren erreicht Kirsten Dunst das, wovon viele Frauen träumen: Sie darf Brad Pitt küssen … wenn auch nur im Film. Mit INTERVIEW MIT EINEM VAMPIR (1994) feiert das junge Mädchen als Schauspielerin ihren internationalen Durchbruch. Aus dem Kinderstar wird auch ein großer: Es folgt eine steile Karriere in Hollywood. Und eigentlich macht Kirsten Dunst, die nie eine rebellische Jugend-Phase hat, wahrscheinlich gerade deshalb, immer nur das, was sie will.

Kirsten Caroline Dunst wird am 30. April 1982 in Point Pleasant, New Jersey geboren. Ihr Vater Klaus Dunst, der beim Rettungsdienst arbeitet, ist deutscher Abstammung. Ihre Mutter hat schwedische Wurzeln und besitzt eine Galerie. Als Kirsten Dunst 13 Jahre alt ist, lassen sich ihre Eltern scheiden. Sie und ihr jüngerer Bruder Christian leben nach der Scheidung bei der Mutter und ziehen später mit ihr nach Los Angeles. Kirsten Dunst besucht bis zur sechsten Klasse die Ranney School in Tinton Falls, New Jersey und schließt 2000 ihre Schullaufbahn auf der katholischen Privatschule Notre Dame High School in Los Angeles ab.

Bereits mit im Alter von 3 Jahren steht sie für Werbefilme vor der Kamera. Mit 7 Jahren feiert sie ihr Filmdebüt in Martin Scorseses, Francis Ford Coppolas und Woody Allens Episodenfilm NEW YORKER GESCHICHTEN (1989). Der Film besteht aus drei Episoden, die verschiedene Geschichten erzählen. Kirsten Dunst verkörpert in der dritten Episode unter der Regie von Woody Allen die Tochter von Lisa, der Verlobten der Hauptperson Sheldon Mills. Ein Jahr später ist das Mädchen erneut auf der großen Leinwand zusehen. Nach den zwei Filmen FEGEFEUER DER EITELKEITEN (1990) von Brian de Palma und Jonathan Lynns GREEDY - ERBEN WILL GELERNT SEIN (1994), die beim Publikum nicht gut ankommen, ist sie ein anerkannter Kinderstar. Bereits als gefragte Jungdarstellerin bekannt, gelingt Kirsten Dunst im selben Jahr der Durchbruch. Sie überzeugt in Neil Jordans INTERVIEW MIT EINEM VAMPIR (1994) neben Tom Cruise und Brad Pitt als 10-jährige Claudia, die zum Vampir ausgebildet wird und ewig ein kleines, blondgelocktes Mädchen bleibt. Dafür rächt sie sich schließlich an ihrem Ausbilder. Für diese Performance wird sie 1995 als Beste Newcomerin mit dem MTV Movie Award und mit dem Saturn Award als Beste Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet.

Im gleichen Jahr knüpft sie mit BETTY UND IHRE SCHWESTERN (1994) von Gillian Armstrong an ihren vorherigen Erfolg an. Kirsten Dunst mimt die junge Amy March, die mit ihren drei Schwestern in den Wirren des US-Bürgerkrieges ihr ganz privates Glück sucht. Nach mehr oder weniger erfolgreichen Rollen in den Filmen JUMANJI (1995) von Joe Johnston, Barry Levinsons WAG THE DOG - WENN DER SCHWANZ MIT DEM HUND WEDELT (1997) und Joe Dantes SMALL SOLDIERS (1998) wirkt sie in Sofia Coppolas einfühlsamen Familiendrama THE VIRGIN SUICIDES (1999) mit und wird erneut mit positiven Kritiken überschüttet. Hier ist sie eine von vier Schwestern, die nach dem Selbstmord der Jüngsten in einer Nacht gemeinsam den Tod suchen. Die Schauspielerin hat sich nicht auf eine Genre des Films festgelegt und ist, nachdem sie bisher meist Charaktere in anspruchsvollen Dramen darstellt, in den nächsten Jahren hauptsächlich in Komödien zu sehen.

Durch Sam Raimis Comicverfilmung SPIDER-MAN (2002) steigt sie schließlich endgültig zum internationalen Star auf. Sie verkörpert die Freundin von Peter Parker, der durch einen Spinnenbiss ungewohnt Fähigkeiten erlangt. Für diese Darstellung erhält Kirsten Dunst erneut den MTV Movie Award als Beste Darstellerin und wird zudem für den Besten Filmkuss mit Toby Maguire ausgezeichnet.

In den folgenden zwei Jahren ist sie wieder vermehrt in Dramen zu sehen und spielt in Mike Newells MONA LISAS LÄCHELN (2003) sogar Julia Roberts an die Wand. Nach der Fortsetzung SPIDER-MAN 2 (2004) und der Sportkomödie WIMBLEDON - SPIEL, SATZ UND... LIEBE (2004) überzeugt Kirsten Dunst erneut als Charakterdarstellerin. Die Rolle der Claire, der niedlichen, liebenswerten und sympathischen Frau in ELIZABETHTOWN (2005) von Cameron Crowe passt perfekt zu ihr. Ebenso die Rolle der Marie-Antoinette in Sofia Coppolas gleichnamigem Film MARIE ANTOINETTE (2006), die ihr auf den Leib geschrieben ist. Als junge Österreicherin, die an den französischen Hof kommt, bietet sie eine Mischung aus kindlicher Naivität, Verspieltheit und melancholischer Ratlosigkeit. Mit ihrer Darstellung der naiven und traurigen französischen Königin, die geköpft wird, beweist sie erneut, dass sie ihren Platz in den oberen Ränge der Hollywood-Darstellerinnen verdient hat.

Nach dem dritten Teil der Spider-Man Serie SPIDER-MAN 3 (2007) (SPIDER-MAN 3 (2007) Trailer) und der romantischen Slapstick-Komödie NEW YORK FÜR ANFÄNGER (2008) (NEW YORK FÜR ANFÄNGER (2008) Trailer) wird es ruhig um Kirsten Dunst. Der Erfolg der letzten Jahre zeigt seine Schattenseiten und die Schauspielerin lässt sich Anfang 2008 wegen Depressionen in eine Klinik einwiesen, da ihr vor allem der Erfolg der SPIDER-MAN-Filme zu viel geworden ist. Gestärkt verlässt sie die Klinik und erklärt öffentlich, dass die Einweisung die richtige Entscheidung gewesen ist. Eine Hollywood-Karriere ist eben nicht alles.

Neben ihren Rollen auf der großen Leinwand spielt Kirsten Dunst auch für das Fernsehen. An der Seite von George Clooney mimt sie in der dritten Staffel der US-Erfolgsserie "Emergency Room" eine drogenabhängigen Prostituierte. Ebenso übernimmt sie in der siebten Staffel der Science Fiction-Serie "Raumschiff Enterprise" eine Gastrolle. Im Zeichentrickfilm ANASTASIA (1997) leiht sie der jungen Aristrokratin ihre Stimme. Kurz nach der Jahrtausendwende feiert sie mit dem Titelsong "Dream of Me" zum Film RAN AN DIE BRAUT (2001) ihr Gesangsdebüt. Zum Film THE CAT'S MEOW (2001) steuert sie ebenfalls ein Lied bei, welches während des Abspanns läuft und nimmt für den Soundtrack von SPIDER-MAN 3 (SPIDER-MAN 3 Trailer) mit John Schwartzman einen weiteren Song auf. Kirsten Dunst steht für die Miu Miu Werbekampagne des Modehauses Prada vor der Kamera und designt für das Label Lutz & Patmos selber ein paar Pullis unter dem Namen "Omi & Opi Sweater". Außerdem arbeitet sie an einem Musical und produziert einen eigenen Film.

-----
Autorin: Anna Kontny
Stand: Februar 2009

Aktueller Stand der Datenbank:
18182 Filme,
70690 Personen,
5442 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 1,30584