Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Christian Bale

Christian Bale
Darsteller

* 30. Januar 1974
Pembrokeshire (Wales)
Großbritannien

CHRISTIAN BALE • Biographie Seite 1/1

Seit mehr 20 Jahren steht der Schauspieler Christian Bale vor der Kamera, hat in mehr als 25 Kinofilmen mitgewirkt und ist gerade mal 35 Jahren alt. Ohne Mühen gelingt ihm der Wechsel vom Kinderstar ins Charakterfach. Dabei kann er mehr und mehr seine Wandelbarkeit unter Beweis stellen: Er überzeugt als junger Familienvater in einer Londoner Vorstadtsiedlung, als eiskalt mordender Wallstreet-Yuppie, als abgemagerter Fabrikarbeiter oder als überaus menschlicher Batman.

Christian Bale wird am 30. Januar 1974 in Pembrokeshire, Wales geboren. Sein Vater ist TV-Produzent, seine Mutter eine frühere Zirkusartistin. Er ist der jüngste Spross der Familie. Bis zu seinem 13. Lebensjahr wächst er in England auf. Nach der Scheidung der Eltern zieht er zu seinem Vater nach Kalifornien, der im Dezember 2003 im Alter von 62 Jahren verstirbt. Neben der Computerspezialistin Sharon Bale hat er noch zwei weitere Schwestern - die Musikerin Erin Bale und die Regisseurin sowie Schauspielerin Louise Bale.

1983 ist Christian Bale bereits in verschiedenen Werbespots im britischen Fernsehen zu sehen. Sein Schauspiel-Debüt gibt er im Alter von 10 Jahren an der Seite von Rowan Atkinson am Londoner West-End-Theater. Die Rolle erhält er durch Zufall. Seine ältere Schwester spielt in einem Kindermusical. Da er ihr viel zusieht, wird bald ein Agent auf ihn aufmerksam und besorgt ihm seine erste Rolle. Zur selben Zeit beginnt er auch als Kinderdarsteller für das Fernsehen zu arbeiten.

Bereits mit 14 Jahren reist er durch die Welt, stellt sich der Öffentlichkeit bei der Promotion zum Kriegsdrama DAS REICH DER SONNE (1987) von Steven Spielberg. Hier spielt er die Hauptrolle des 11jährigen Briten Jamie Graham, der 1941 in einem japanischen Internierungslager in China um sein Leben kämpft und vier Jahren später das Gefangenenlager als junger Mann verlässt. Der junge Christian Bale trägt die gewaltige Produktion auf seinen Schultern, die Kritiker loben seine Darstellung. Er wird mit dem Preis der National Board of Review gewürdigt, die er in der neu geschaffenen Sonderkategorie Beste jugendliche Leistung erhält. In selben Jahr ist er auch in der Astrid Lindgren-Verfilmung MIO, MEIN MIO (1987) von Wladimir Grammatikow als Jum-Jum zu sehen.

Danach ist der junge Schauspieler zwar in zahlreichen Streifen präsent, aber der große Starruhm will sich nicht so schnell einstellen. Er erhält eine kleine Rolle als Falstaff-Boy in HENRY V. (1989) von Kenneth Branagh, ist als Jim Hawkins in der Verfilmung DIE SCHATZINSEL (1990) von Fraser Charles Heston zu sehen. Als Zeitungsjunge Jack Kelly führt er seine Kollegen als Anführer in einen Streik gegen den New Yorker Zeitungsverleger Joseph Pulitzer in dem Musical DIE ZEITUNGSJUNGEN (1991) von Kenny Ortega. Durch die sympathische Liebenswürdigkeit, mit der der Film inszeniert ist, verzeihen Kritiker auch dem Hauptdarsteller Christian Bale, dass er überhaupt nicht singen kann. Auch sein nächster Film ist ein Musikfilm: In SWING KIDS (1992) unter der Regie von Thomas Carter spielt er Thomas, einen Hamburger Gymnasiasten, der Anhänger des politisch verbotenen Swings im Hitlerdeutschland 1939 ist, aber mehr und mehr die Sicht der Nationalsozialisten annimmt. An der Seite von Winona Ryder spielt er in BETTY UND IHRE SCHWESTERN (1994) von Gillian Armstrong den jungen Laurie, der sich in Jo March verliebt, von ihr aber abgewiesen wird. Zwei Jahre später steht er mit Nicole Kidman vor der Kamera, gibt in PORTRÄT EINER LADY (1996) von Jane Campion den jungen Edward Rosier.

In dem Philip Saville-Film METROLAND (1997) nach dem gleichnamigen Roman von Jonas Barnes tritt Christian Bale erstmals als junger Familienvater vor die Leinwand. Er hat sich in einer Londoner Vorstadtsiedlung kleinbürgerlich-spießig eingerichtet und dabei seine Träume vergessen. Animiert durch die Rückkehr eines alten Freundes will er sein Leben ändern, entscheidet sich dann doch für seine Familie. Die Darsteller werden in der brillant inszenierten Literaturverfilmung besonders gelobt. In dem nostalgischen Rückblick auf das kurze Intermezzo der Glam-Rock-Ära in VELVET GOLDMINE (1998) von Todd Haynes spielt er den Reporter Arthur Stuart, der im Auftrag einer Zeitung nach dem Verbleib des einstigen Pop-Idols Brian Slade forscht.

Seine Rollen können nicht unterschiedlicher sein: Als Jesus ist er in MARIA - DIE HEILIGE MUTTER GOTTES (2000) von Kevin Connor zu sehen, in AMERICAN PSYCHO (2000) unter der Regie von Mary Harron ist er eiskalt als mordender Wallstreet-Yuppie Patrick Bateman. Der Film, entstanden nach dem Bestseller und Skandalbuch von Bret Easton Ellis, erregt bereits im Vorfeld Aufmerksamkeit: Der Hollywood-Star Leonardo DiCarpio sagt die Rolle ab. Christian Bale füllt sie gekonnt aus: Er trägt Designer-Anzüge, ist von der Idee des perfekten Körpers besessen und leidet unter einer inneren Leere, die ihresgleichen sucht. Die Figur des Serienmörders gibt der Schauspieler pervers und emotionslos, eitel und selbstsüchtig, aalglatt und diabolisch, konzentriert und distanziert. Als überzeugend monströser Bösewicht agiert der Schauspieler auch in dem Remake SHAFT - NOCH FRAGEN? (2000) von John Singleton. Er gibt einen weißen reichen rassistischen Highschool Absolventen, der einen schwarzen Jungen ermordet hat.

In LAUREL CANYON (2002) von Lisa Cholodenko ist er ein junger Harvard-Absolvent und angehender Psychiater, der in einer Künstlerstraße in Hollywood sein Leben überdenkt. In dem Science Fiction-Film EQUILIBRIUM (2002) von Kurt Wimmer spielt er John Preston, der die Drogen, die alle Menschen zur Unterdrückung ihrer Emotionen nehmen müssen, einmal nicht einnehmen kann und dadurch Gefühle kennen lernt. In dem Fantasy-Spektakel des Regisseurs Rob Bowman DIE HERRSCHAFT DES FEUER (2002) kämpft er gemeinsam mit Matthew McConaughey gegen gefährliche Urzeit-Drachen, die das menschliche Leben auf der Erde auslöschen. Um für den Thriller DER MASCHINIST (2003) unter der Regie von Brad Anderson in psychologische Seelenqualen einzutauchen, hungert sich der Darsteller 30 Kilogramm Körpergewicht ab. Sein Anblick ist beängstigend, weil unklar bleibt, wo die Selbstzerstörung des Künstlers beginnt und die seiner Figur endet. Christian Bale gibt einen abgemagerten Arbeiter, der unter Schlaflosigkeit leidet; zwischen Wahn und Wirklichkeit bewegt er sich hin und her, als er glaubt einen Mann gesehen zu haben, den niemand sonst gesehen haben will. Der Film wird als Meilenstein des psychologischen Horrorfilms gefeiert; die darstellerische und physische Leistung des Hauptdarstellers durch positive Kritiken belohnt.

Für die Rolle des John Wayne / Batman in dem Blockbuster BATMAN BEGINS (2005) unter der Regie von Christopher Nolan muss er wieder Muskelmasse zulegen, mit ihr steigt er in die erste Liga der Hollywood-Stars auf. Erzählt wird die Vorgeschichte, wie sich der Junge Bruce Wayne zu Batman entwickelt. Dem Filmteam gelingt die Neugeburt einer schon totgesagten Figur, erstaunlich realistisch und plausibel kommt die düster angelegte Comic-Verfilmung daher - der Held ist einer aus dem Hier und Jetzt, überaus menschlich. Unter der Regie von Terrence Malick spielt Christian Bale in dem opulenten Streifen THE NEW WORLD (2006) John Rolfe, den Ehemann Pocahontas. Aktuell ist der Schauspieler in PRESTIGE - DIE MEISTER DER MAGIE (2006), wieder unter der Regie von Christopher Nolan, zu sehen. Er gibt Alfred Borden, einen Magier im ausgehenden 19. Jahrhundert, der seinem Kollegen Robert Angier (gespielt von Hugh Jackman) übertreffen will. Die Folgen sind gefährlich, trügerisch und tödlich.

Eine der nächsten Arbeiten von Christian Bale ist der Independentfilm HARSH TIMES (2006) unter der Regie von David Ayer, an dem er neben der Hauptrolle auch erstmals als Produzent mitwirken wird. Außerdem spielt er in der ambitionierten Todd Haynes-Verfilmung des Lebens von Bob Dylan I´M NOT THERE (2007) (I´M NOT THERE (2007) Trailer) eine der Hauptrollen. Er arbeitet zudem mit Regisseur Werner Herzog bei RESCUE DAWN (2007) zusammen. Für 2008 eine Fortsetzung von Batman unter dem Titel THE DARK KNIGHT (2008) (THE DARK KNIGHT (2008) Trailer) wieder unter der Regie von Christopher Nolan angekündigt. Die düstere Comicverfilmung sprengt im Juli 2008 die Kassenrekorde in den USA. Außerdem wird der Schauspieler die Rolle des John Connor in der Fortsetzung der TERMINATOR-Reihe übernehmen. Teil VI unter dem Titel TERMINATOR 4 - DIE ERLÖSUNG (2009) (TERMINATOR 4 - DIE ERLÖSUNG (2009) Trailer) soll im Sommer 2009 in die Kinos kommen; es sind drei Filme der erfolgreichen Serie geplant.

Christian Bale ist Mitglied der Organisation "Arc Trust", die sich für den Naturschutz einsetzt. Zudem unterstützt er Greenpeace und den World Wildlife Fund. Seit Januar 2000 ist er mit Sibi Blazic verheiratet. Gemeinsam haben sie ein Mädchen, das im März 2005 zur Welt gekommen ist.

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 2,01341