Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Julie Delpy

Julie Delpy
Regie, Drehbuch, Musik, Schnitt, Darsteller, Produzent

* 21. Dezember 1969
Paris
Frankreich

JULIE DELPY • Biographie Seite 1/1

Das französische Multitalent Julie Delpy kommt schon als Kind mit Film und Theater in Berührung und feiert Mitte der 1980er Jahre ihren ersten größeren Filmauftritt in Jean-Luc Godards Film DETECTIVE (1984). In Frankreich wird die Schauspielerin, Regisseurin, Drehbuchautorin und Sängerin Julie Delpy mit der DREI FARBEN-Trilogie zum beliebten Star, es folgen Angebote aus Hollywood. Obwohl sie die Möglichkeit bekommt, in aufwändigen und teuren Produktionen mitzuspielen, entscheidet sich Julie Delpy für kleine und markantere Filme. Ihren größten Publikumserfolg hat sie 1994 an der Seite von Ethan Hawke in BEFORE SUNRISE (1994), dem zehn Jahre später die Fortsetzung BEFORE SUNSET (2004) folgt.

Julie Delpy wird am 21. Dezember 1969 in Paris geboren. Sie ist die einzige Tochter der französischen Bühnenschauspieler Marie Pillet und Albert Delpy. Animiert durch den frühen Schauspielunterricht bei ihren Eltern gibt sie ihr Debüt auf der Bühne bereits mit fünf Jahren. Nach ihrer obligatorischen Schulausbildung absolviert sie ihre Schauspielausbildung am Actors Studio in New York. Mitte der 1990er Jahre studiert sie an der New York University Regie und produziert kurze Zeit später ihr ersten Kurzfilm BLAH BLAH BLAH (1995) als Regisseurin.

Im jungen Alter von 14 Jahren wird sie durch den französischen Regisseur Jean-Luc Godard entdeckt. Er setzt sie in seinen Film DETECTIVE (1984) neben Jean-Pierre Leaud und Nathalie Baye. Noch einmal in Zusammenarbeit mit Jean-Luc Godard ist sie in der William Shakespeare-Adaption KÖNIG LEAR (1987) an der Seite von Woody Allen zu sehen. Im selben Jahr erhält sie ihre erste Hauptrolle in Bertrand Taverniers Film LA POSSION BEATRICE. Für ihre Darstellung wird sie als Beste Nachwuchsdarstellerin für den französischen Filmpreis César nominiert. Die gleiche Ehre wird ihr für ihre Leistung in DIE NACHT IST JUNG (1986) von Léos Carax zugeteilt, in dem sie an der Seite von Juliette Binoche und Michel Piccoli agiert.

Julie Delpys internationale Filmkarriere beginnt Anfang der 1990er mit ihrer weiblichen Hauptrolle in Agnieszka Hollands vieldiskutierten, für den Oscar nominierten Film HITLERJUNGE SALOMON (1990). Sie spielt Leni, eine fanatische Anhängerin der nationalsozialistischen Ideologie, in die sich der junge Jude verliebt. In Folgezeit arbeitet sie mit renommierten französischen, deutschen und polnischen Regisseuren zusammen und etabliert sie sich als Charakterschauspielerin. In Volker Schlöndorffs HOMO FABER (1990), eine Literaturverfilmung von dem gleichnamigen Roman nach Max Frisch, verkörpert Julie Delpy die junge Sabeth an der Seite von Sam Shepard. Sie ist seine Tochter, er verliebt sich in sie, ohne zu wissen, um wen es sich handelt.

Danach ist sie an der Trilogie DREI FARBEN vom polnischen Regisseur Krzysztof Kieslowski über die drei Farben der französischen Flagge beteiligt. Julie Delpy spielt die Hauptrolle in dem zweiten Teil DREI FARBEN: WEIß (1993). Hier ist sie das Objekt der Begierde. Ihr polnischen Ehemann, von dem sie sich scheiden lässt, der sie aber noch immer liebt, rächt sich an ihr, indem er seine Tod inszeniert. Der Film wird auf den Internationalen Filmfestspielen Berlin mit einem Silbernen Bären für die Beste Regie ausgezeichnet. Nach diesem großen Erfolg in Frankreich wagt sich die Französin auf die amerikanischen Leinwände.

Mit ihrer Darstellung in die Disney-Neuauflage DIE DREI MUSKETIERE (1993) von Stephen Herek gelingt Julie Delpy ein erfolgreicher Einstand auch in Hollywood. Hier steht sie neben Chris O'Donnell und Kiefer Sutherland vor der Kamera. Ein Jahr später dreht die Schauspielerin den Film KILLING ZOE (1993) von Roger Avary, der von Quentin Tarantino produziert wird.

In Richard Linklaters Dialogfilm BEFORE SUNRISE (1994) spielt sie die junge Celine an der Seite von Ethan Hawke. Zwei fremden Menschen treffen sich in Paris und unterhalten sich einen Tag über Liebe, ehemalige Freunde, Sex, das Leben, den Tod... Der Film ist einer der romantischen Filme der 1990er Jahre, der zum Kultfilm einer ganzen Generation avanciert. Bis die beide sich zum nächsten Mal sehen, vergehen zehn Jahre. Eher zufällig stolpern sie in BEFORE SUNSET (2004) in Paris wieder über einander. Und wieder haben sie nur wenige Stunden, um sich gegenseitig zu entdecken. Bei der Fortsetzung von BEFORE SUNRISE (1994) wirkt Julie Delpy auch beim Drehbuch und bei der Musik mit. Der Film wird von Kritikern und Publikum begeistert aufgenommen. Julie Delpy erhält bei den Empire Awards eine Auszeichnung als Beste Darstellerin und wird 2005 für den Online Film Critics Society Award nominiert. Noch eine Nominierung teilt sie sich gemeinsam mit dem Regisseur Richard Linklater bei den Oscars in der Kategorie Bestes Originaldrehbuch.

Ihr Fernsehdebüt feiert sie in der TV-Miniserie SCHULD UND SÜHNE (1999) nach Fjodor Dostojewski, in der sie an der Seite von Ben Kingsley zu sehen ist. Im Jahre 2001 spielt sie in 7 Episoden in der populären US-Serie EMERGENCY ROOM mit. Julie Delpy produziert auch Musik und veröffentlicht 2003 als Sängerin und Songschreiberin ihr erstes Album "Julie Delpy".

Julie Delpy dreht weiter in internationale Produktionen, unter anderen in einer britisch-niederländisch-luxemburgischen Horror-Klamotte AMERICAN WEREWOLF IN PARIS (1997) von Anthony Waller und in dem finnisch-amerikanischen Film L.A. WITHOUT A MAP (1998) unter der Regie von Mika Kaurismäki. Bei Alan Rudolphs INVESTIGATING SEX (2001) ist sie an der Seite von Nick Nolte zu sehen. Einer ihrer nächsten großen Kinoerfolg wird die Komödie BROKEN FLOWERS (2005) unter der Regie von Jim Jarmusch. Sie verkörpert die junge Sherry, die ihren viel älteren Freund (Bill Murray) verlässt.

Schauspielerei ist ihr bald nicht mehr genug; sie will selbst Filme inszenieren und produziert ihr erstes komplettes Projekt mit LOOKING FOR JIMMY (2002), in dem sie Regie, Drehbuch, Schnitt, Musik und Produktion übernimmt. Auch bei ihren nächsten Filmen wird sie immer mehrere Funktionen übernehmen. Danach folgt die erste Langfilm-Regiearbeit der talentierten Französin 2 TAGE PARIS (2007) (2 TAGE PARIS (2007) Trailer). Sie verkörpert die Französin Marion, die mit ihrem amerikanischen Freund (Adam Goldberg) zwei Tage bei ihrer Familie in Paris verbringt. Julie Delpy erzählt nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern nimmt auch die kulturellen Unterschiede zwischen Amerikanern und Franzosen aufs Konr. Den Film wird 2007 für den Publikumspreis bei der Europäischen Filmpreisverleihung nominiert, sowie bei den Independent Spirit Awards 2008 in der Kategorie Bester Erstlingsfilm.

Auf der Berlinale 2009 wird ihr neuester Film gezeigt. DIE GRÄFIN (2009) (DIE GRÄFIN (2009) Trailer) ist sie wieder als Hauptdarstellerin an der Seite von William Hurt und Daniel Brühl zu sehen. Dabei handelt es sich um ein intrigenreiches Krimiabenteuer, das im 16. Jahrhundert angesiedelt ist.

-----
Autorin: Cveta Dobreva
Stand: Januar 2009

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 1,79947