Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Victor Fleming

Victor Fleming
Regie, Produzent

* 23. Februar 1883
Pasadena (Kalifornien)
USA
† 06. Januar 1949
Cottonwood (Arizona)
USA
andere Namen Vic Fleming

VICTOR FLEMING • Biographie Seite 1/1

Der Regisseur Victor Fleming hat etwa 50 Filme als Regisseur gedreht. Aber einer übertrifft alle anderen. Mit dem melodramatischen Kult-Klassiker VOM WINDE VERWEHT (1939), der die Liebesgeschichte zweier Amerikaner zu Zeiten des Bürgerkrieges schildert, hat er Weltruhm erlangt. Einige seiner anderen Filme zählen ebenso zu den besseren Hollywood-Produktionen, erreichen aber nie den durchschlagenden Erfolg des Südstaaten-Dramas.

Victor Fleming wird am 23. Februar 1883 in Pasadena (Kalifornien) geboren. Nach seiner High School-Ausbildung beginnt er als Automechaniker zu arbeiten, zwischenzeitlich ist er Rennfahrer. Nebenbei jobt er als Standfotograf für den Film.

1910 beginnt er seine Filmkarriere als Kamera-Assistent bei der Produktionsfirma Triangle. Bald wird er Kameramann und steigt die Karriereleiter als Chefkameramann herauf. Bei der Triangle arbeitet er gemeinsam mit dem Regisseur David Wark Griffith und dem Schauspieler Douglas Fairbanks. Der I. Weltkrieg unterbricht die Karriere des jungen Mannes. Victor Fleming erlebt den Krieg in einer Kamera-Einheit der US-Army Signal Corps. Er begleitet u.a. den damaligen amerikanischen Präsidenten Woodrow Wilson nach Versailles zur Friedenskonferenz. Nach dem Krieg beginnt er wieder als Kameramann zu arbeiten und ist bis 1919 mit dieser Arbeit beschäftigt.

1919 dreht der junge Künstler seinen ersten eigenen Film: WHEN THE CLOUDS ROLL BY (1919), mit Douglas Fairbanks in der Hauptrolle. In der Folge konzentriert er sich auf die Regiearbeit, arbeitet in den 20er Jahren routiniert für die Paramount und wechselt in den 30er zu MGM. Er gilt als versierter Techniker, der durch alle Genre hindurch hohen Unterhaltungswert gepaart mit technischer Qualität abliefert. Als Regisseur verhilft er dem Schauspieler Gary Cooper zum Erfolg. Er dreht mit ihm seinen ersten Tonfilm DER MANN AUS VIRGINIA (1929) mit Walter Huston in der Hauptrolle. Gary Cooper verkörpert dessen Gegenspieler in dem klassischem Western. Der Regisseur arbeitet auch mit dem jungen Henry Fonda.

Mitte der 30er Jahre stellen sich erste größere Erfolge ein. Der Regisseur dreht mit Jean Harlow in der Hauptrolle DIE SEXBOMBE (1933). Der Film ist eine spritzige Satire, die die Traumfabrik Hollywood aufs Korn nimmt. Er dreht eine der ersten Ton-Verfilmungen von DIE SCHATZINSEL (1934) und inszeniert das Sing-Märchen DER ZAUBERER VON OZ - DAS ZAUBERHAFTE LAND (1939) mit Judy Garland als Dorothy. Mit den Filmen kann er ein großes Publikum erreichen.

Zwischenzeitlich wird Victor Fleming für die Verfilmung des Bestseller von Margaret Mitchell VOM WINDE VERWEHT (1939) mit den Darstellern Clark Gable als Rhett Butler und Vivien Leigh als Scarlett O'Hara engagiert. Die Dreharbeiten sind überaus kompliziert. Victor Fleming übernimmt von den Regisseur George Cukor das Set, da dieser gefeuert wird. Der Hauptdarsteller Clark Gable fühlt sich nicht ins rechte Licht gesetzt und sorgt dafür, daß Victor Fleming engagiert wird. Der erleidet bei den Dreharbeiten einen Nervenzusammenbruch und wird durch Sam Wood ersetzt. Über allem steht zudem der Produzent David O. Selznick, der jedes Detail und jede Szene persönlich überwacht. Unter der Produzenten-Dominanz geht die Arbeit des Regisseurs unter. Victor Fleming wird trotz des Erfolges als Handwerker abqualifiziert. Der Film erhält insgesamt 9 Oscar und Victor Fleming kann den Regie-Oscar mit nach Hause nehmen.

Nach VOM WINDE VERWEHT (1939) kann Victor Fleming wegen seiner angeschlagenen Gesundheit nur noch wenige Filme realisieren. Mit dem Darsteller Spencer Tracy gelingt ihm in ARZT UND DÄMON (1941) eine psychologisch orientierte und brilliant fotografierte Verfilmung des "Dr. Jekyll and Mr. Hyde"-Stoffes, in der auch noch Ingrid Bergman als Hure brilliert. Sein letzter Film wird JOHANNA VON ORLEANS (1948), der immerhin noch drei Oscars gewinnen kann.

Victor Fleming stirbt am 06. Januar 1949 in Cottonwood (Arizona).

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 1,08671