Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Paul Morgan

Paul Morgan
Drehbuch, Darsteller

* 01. Oktober 1886
Wien
Österreich
† 10. Dezember 1938
Konzentrationslager Buchenwald
Deutschland

PAUL MORGAN • Biographie Seite 1/1

Der Name Paul Morgan ist eng mit der Kabarett-Szene der 1920er Jahre in Berlin und Wien verbunden. Sein "Kabarett der Komiker" gehört mit dem politisch-engagierten Programm über Jahre zu den besten Bühnen Berlins. Auch im Film kann der Schauspieler in mehr als 100 Streifen sein Talent beweisen. Mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten ändert sich alles. Paul Morgan stirbt im Konzentrationslager Buchenwald.

Paul Morgan wird als Georg Paul Morgenstern am 01. Oktober 1886 in Wien geboren. Sein Vater ist Rechtsanwalt. Nach dem Gymnasium nimmt er Schauspielunterricht bei Ferdinand Gregori. Außerdem studiert er an der Akademie für darstellende Kunst in seiner Heimatstadt. 1908 debütiert er im Theater in der Josefstadt. Der junge Schauspieler erweitert sein Repertoire an verschiedenen Bühnen in Österreich, Ungarn und Deutschland. Bevorzugt wird er in Operetten und Schwänken besetzt. Als er 1910 in Berlin in Deutschland auftritt, hat Paul Morgan ersten Kontakt mit dem Film; er tritt als Statist auf.

Nach Beginn des Ersten Weltkriegs arbeitet Paul Morgan weiter an Wiener Bühnen. 1915 debütiert er auch seinem ersten richtigen Film EIN HERR OHNE WOHNUNG (1915). Um diese Zeit ist Paul Morgan bereits als Kabarettist aufgefallen. Er arbeitet als Conférencier im überaus bekannten "Simpl", einem Speiselokal mit Vergnügungsprogramm in Wien. 1920 gründet er mit Kollegen das Kabarett "Rakete". Über Jahre hinweg wird der Schauspieler ein gern gesehener Gast in diversen Revuen, in verschiedenen Kabarett-Programmen und mit Theatergastspiele in München und Wien. 1922 eröffnet er seine eigene Bühne mit seinen Kollegen Kurt Robitschek und Max Hansen, das "Kabarett der Komiker" (kurz auch "Kadeko" genannt). Er ist überaus erfolgreich mit seinem politisch-engagierten Programm, so dass er 1928 in ein 800 Personen fassendes Haus am Lehniner Platz übersiedeln kann. Bis 1930 ist er Direktor der Bühne.

Nach seinem Debüt beim Film 1915 ist Paul Morgan ein häufig beschäftigter Mime vor der Kamera. An mehr als 100 Filmen ist er beteiligt. Bekannte Regisseure wie Joe May, Ernst Lubitsch und Fritz Lang engagieren ihn in ihren Filmen. In den 20er Jahren spielt er in deutschen Stummfilm-Klassikern wie KURFÜRSTENDAMM (1920) mit Conrad Veidt und Asta Nielsen. Mit Beginn der Tonfilmzeit nimmt die Popularität des Schauspielers und Kabarettisten weiter zu. Er spielt in den kommenden Jahren in zahlreichen Produktionen wie MENSCHEN HINTER GITTERN (1930) oder ICH UND DIE KAISERIN (1933). Zu Beginn der 1930er Jahre geht er für ein dreiviertel Jahr nach Hollywood. Nach seiner Rückkehr spielt er ungebrochen weiter.

Mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten änder sich das Leben von Paul Morgan komplett. Er geht in die Schweiz, wo er unter anderem kurz mit Erika Mann und ihrer "Pfeffermühle" zusammentrifft. Aber Paul Morgan wandert weiter nach Wien. Er erhält fast keine Engagements, kann sich mühsam über Wasser halten. 1936 schreibt er gemeinsam mit Adolf Schütz für Ralph Benatzky ein Libretto für dessen Operette "Axel an der Himmelstür". Mit dem Musical, welches am Theater an der Wien aufgeführt wird, beginnt die Schauspielerin Zarah Leander ihre Karriere.

Freunde raten Paul Morgan, das Land zu verlassen. Er bleibt aber in Österreich. Kurz nach dem "Anschluß" Österreichs wird der Schauspieler am 22. März 1938 verhaftet. Zunächst wird er in das Gefangenenhaus auf der Elisabethpromenade gebracht. Später wird er ins Konzentrationslager Dachau, darauf in das Lager Buchenwald verlegt. Seine Ehefrau Josefine Lederer, mit der er seit 1917 verheiratet ist, erwirkt bei den verantwortlichen Behörden eine Einreisebewilligung nach Holland und Jugoslawien. Für Paul Morgan kommt sie allerdings zu spät. Am 10. Dezember 1938 stirbt der Schauspieler. Als Todesursache wird offiziell Lungenentzündung angegeben.

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,91309