Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Aud Egede Nissen

Aud Egede Nissen
Darsteller

* 30. Mai 1893
Bergen
Norwegen
† 15. November 1974
Oslo
Norwegen

AUD EGEDE NISSEN • Biographie Seite 1/1

Aud Egede Nissen kommt aus Norwegen nach Deutschland und wird ein Filmstar. In den 1920er Jahren spielt sie unter der Leitung von Ernst Lubitsch, Fritz Lang und Friedrich Wilhelm Murnau in einigen der wichtigsten deutschen Filmklassikern mit. Heute kennen die schöne Norwegerin leider die wenigsten.

Aud Egede Nissen wird am 30. Mai 1893 in Bergen (Norwegen) geboren. Ihr Vater ist Beamter in norwegischen Staatsdienst. Auf sein Anraten möchte sie als Kind noch Krankenschwester werden. Doch den Berufsweg, den ihre zwei jüngeren Geschwister einschlagen, findet bald ihre ganze Aufmerksamkeit. Ihre beiden Schwestern Gerd Egede Nissen und Ada van Ehlers sind ebenfalls Schauspielerinnen. Aud Egede Nissen nimmt nach ihnen Schauspielunterricht und erhält bald ein erstes Engagement in Trondhein am Theater. Nicht lange bleibt sie in der norwegischen Provinz. Mit 20 Jahren geht sie nach Kopenhagen und kommt dort mit dem Film in Berührung.

1913 lernt sie in der dänischen Hauptstadt den Regisseur Björn Björnsson kennen. Von ihm erhält sie ihre erste Filmrolle in WENN DIE LIEBE SPRICHT (1913). Gemeinsam gehen sie ein Jahr später nach Berlin. Ein kurzer Aufenthalt ist geplant, um die fremde Sprache zu lernen. Bis 1933 wird sie in Deutschland bleiben - abgesehen von einigen kurzen Aufenthalten in ihrer Heimat - und an über 50 Filmen mitarbeiten.

Anfangs arbeitet sie als Schauspielerin am Kleinen Theater. Aber schon bald erhält sie ihr ersten Filmangebot von Paul Heidemann, der die Hauptrolle in den sogenannten "Teddy-Serie" spielt. Diese Filme sind meist kleine, kurze Lustspiele mit viel Klamauk. In der Folge spielt Aud Egede Nissen in zahlreichen Filmen - Komödien wie Dramen - das junge Mädchen.

Inzwischen hat Aud Egede Nissen den Schauspieler und Regisseur Georg Alexander geheiratet. Beide gründen 1917 die Egede-Nissen Film GmbH. Bis 1919 produziert die Firma zahlreiche kleinere Filme, über 30 an der Zahl. Georg Alexander führt meisten Regie, Aud Egede Nissen spielt die Hauptrolle. Auch die Schwestern arbeiten mittlerweile in Berlin. Es wird eine Gerd Egede Nissen-Serie und eine Serie mit Ada van Ehlers produziert. In einer der Serien ist Ada van Ehlers der erste weibliche Detektiv der Filmgeschichte.

Anfang der 1920er Jahre erhält ihre Karriere einen enormen Schub. Bekannte und künstlerisch ambitionierte Regisseure werden auf Aud Egede Nissen aufmerksam. In ihren Rollen wirkt sie geheimnisvoll, hat einen kühlen, abwesenden Blick, ist unerreichbar, wirkt erotisch und manchmal lasziv. In SUMURUN (1920) von Ernst Lubitsch spielt sie noch die kleine Rolle der Dienerin Haidé an der Seite von Pola Negri und Harry Liedtke. Bereits in dem nächsten Ernst Lubitsch-Film ANNA BOLEYN (1920) ist sie die Hofdame Johanna Seymour. Fritz Lang gibt ihr eine Rolle in seinem DR. MABUSE, DER SPIELER - 1. TEIL: DER GROßE SPIELER - EIN BILD DER ZEIT (1922). Sie spielt die Tänzerin und Geliebte von Mabuse: Cara Carozza. Friedrich Wilhelm Murnau lässt sie in PHANTOM (1922) als Melanie Lubota unerreichbar erscheinen. Als Prostituierte in Karl Grunes Meisterwerk DIE STRAßE (1923) wird ihr darstellerische Präzision bescheinigt. Nochmal eine Dirne, Emma, spielt sie in DIE VERRUFENEN (1925). Einige weniger erfolgreiche Filme folgen, bis der Tonfilm seinen Einzug hält.

Aud Egede Nissen kann ihre Karriere nicht erfolgreich fortsetzen. In Gerhard Lamprechts Film ZWISCHEN NACHT UND MORGEN (1931) spielt sie wieder eine Dirne, diesmal eine alternde. Der Film ist ein Remake des erfolgreichen Asta Nielsen-Films DIE DIRNENTRAGÖDIE (1927). Die Kritiker bescheinigen Aud Egede Nissen, dass sie leider nicht an das Original heranreicht. Damit ist ihre Karriere in Deutschland nicht mehr ausbaufähig. Aud Egede Nissen geht zurück nach Norwegen und arbeitet dort nur noch an drei weiteren Filmen mit. Vermehrt steht sie wieder auf der Theaterbühne in Oslo.

Aud Egede Nissen ist in erster Ehe mit Georg Alexander verheiratet. Später ist der Schauspieler Paul Richter ihr Ehemann. Ihr gemeinsamer Sohn Georg Richter ist ebenfalls Schauspieler in Norwegen.

Aud Egede Nissen stirbt am 15. November 1974 in Oslo.

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 1,01859