Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Pressespiegel zum Thema Film & Kino

Pressespiegel vom Donnerstag, den 28. August 2014 

Das Filmfestival Venedig eröffnete gestern mit BIRDMAN (BIRDMAN Trailer) von Alejandro González Inárritu. Der Film machte sich bei Cristina Nord (TAZ) als tiefe, hypervirile Stimme im Kopf breit. Was den Film so besonders macht, sind die fulminanten Schauspielduelle zwischen Michael Keaton und Edward Norton, beide großartig, findet Anke Westphal (BLZ). In diesem Film sind alle psychotisch, stellt Markus Keuschnigg (PRESSE) fest. Isabella Reicher (STANDARD) schaut auf Kunstgewitter und eine fulminant gefilmte Tragikomödie. Für Rüdiger Suchsland (ARTECHOCK) war dies ein Auftakt nach Maß. Der Wettbewerb um die Weltpremieren wird unterdessen immer härter, stellt Christiane Peitz (TSP) fest.

Rüdiger Suchsland, seit vielen Jahren Filmkritiker ist nun selbst unter die Filmemacher gegangen. Sein Dokumentarfilm Von Caligari zu Hitler läuft in der Sektion "Venice Classics" bei den Internationalen Filmfestspielen in Venedig. Barbara Miller (ARTECHOCK) hat sich mit ihm unterhalten.

Tägliche Beiträge zum Filmfestival Venedig gibt es unter anderem beim FILM-DIENST, bei RAY sowie bei SENNHAUSER.

 

Das Drama Die geliebten Schwestern (Die geliebten Schwestern Trailer) von Dominik Graf geht ins Rennen um den Oscar. Der SPIEGEL meldet die Nachricht, ebenso wie die PRESSE und die ZEIT.


Mit Diplomatie (Diplomatie Trailer) zeichnet Volker Schlöndorff nach, wie Paris vor der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg gerettet wurde: Ein einzelner Konsul überredete den deutschen Kommandanten zur Kapitulation – vorbildlich bis heute, so meint der Regisseur im Interview mit Oliver Heilwagen (K&F).

 

Die Sala Lugones in Buenos Aires hat zentrale Bedeutung für Geschichte und Gegenwart des lateinamerikanischen Films. Ihre Renovierung wird vernachlässigt, kritisiert Jörg Vogt (TAZ).

 

Das "TV Lab" des Digitalsenders ZDFneo lässt seine Zuschauer online über seine drei neuen Sitcom-Formate abstimmen. Leider sind diese nur mäßig originell, findet Jens Mayer (TAZ).

 

CRITIC verweist auf die dokfilmwoche in Berlin.

 

Eine Filmreihe im HKW stellt die Frage nach der politischen und gesellschaftlichen Entwicklung Südafrikas nach 1994. Carolin Weidner (TAZ) hat sich das Programm angeschaut.

 

m FSK-Kino werden sehenswerte Dokumentarfilme zum Thema Aufeinandertreffen von Welten gezeigt, darunter auch Sauerbruch Hutton, das letzte Werk des kürzlich verstorbenen Regisseurs Harun Farocki. Detlef Kohlbrodt (TAZ) empfiehlt die Reihe.

 

Das Lili-Servicekino in Wildeshausen hat die Digitalisierung gut bewältigt. Sein Konzept: Es setzt auf Bedienung am Platz und Filme für ein gereiftes Publikum. Wilfried Hippen (TAZ) hat es ausprobiert.

 

Im Nachkriegsdeutschland lieferte Robert Adolf Stemmle, was das Publikum sehen wollte. In Hamburg laufen seine Filme nun im Metropolis, auf die Wilfried Hippen (TAZ) verweist.



Ältere Pressespiegel zu Film & Kino


Aktueller Stand der Datenbank:
18126 Filme,
70463 Personen,
5360 Trailer,
869 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,20824