Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Pressespiegel zum Thema Film & Kino

Pressespiegel vom Freitag, den 25. Juli 2014 

Das Internationale Filmfestival Venedig hat sein Programm für die kommende 71. Ausgabe veröffentlicht. Im Wettbewerb zu sehen sind unter anderem die neuen Filme von Fatih Akin, Abel Ferrara, Xavier Beauvois, Joshua Oppenheimer und Alejandro González Inárritu.
Der STANDARD berichtet, ebenso wie die PRESSE, der TSP, der TZ und der SPIEGEL. Auch CRITIC listet die Filme auf.

 

Regisseur Lothar Lambert zeigt zu seinem 70. Geburtstag nicht nur Retrospektiven, sondern mit Ritter der Risikorunde einen neuen Film. Philipp Bühler (BLZ) gratuliert.

 

In einem Video-Briefwechsel setzen sich Mark Cousins und Mania Akbari mit ihrer künstlerischen, physischen und kulturellen Identität auseinander. Der Essayfilm LIFE MAY BE lief als zeitgenössische Ergänzung der Iran-Retrospektive des Edinburgh Film Festivals 2014. Rebecca Raab (CRITIC) rezensiert ihn.

 

Alexander Matzkeit (RV) schaut auf Sperrfristen-Spiele, Presse-Privilegien und Marketing-Machenschaften.

 

Sharknado galt als schlechtester Film aller Zeiten. Nun kommt die Fortsetzung. Doch ist diese noch schlecht genug, um gut zu sein, fragt sich Lena Rittmeyer (TZ).

 

Anna Vavilkina begleitet im Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz die Stummfilme. Sie ist Deutschlands einzige Kino-Organistin in Festanstellung. Marcus Weingärtner (BLZ) porträtiert sie.

 

Der Zwist um die 7-Tage-Frist in den Mediatheken von ARD und ZDF spitzt sich zu. Autoren, Produzenten und Regisseure fordern angemessene Vergütungen. Der TSP berichtet.

 

Leonardo DiCaprio hat im noblen Saint-Tropez eine Gala für seine Umweltschutz-Stiftung veranstaltet, meldet der SPIEGEL.

 

David Lynch hat Shorts, Leggings und Tops entworfen, die der SPIEGEL irgendwie schaurig findet.



Ältere Pressespiegel zu Film & Kino


Aktueller Stand der Datenbank:
18049 Filme,
70300 Personen,
5262 Trailer,
869 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,22839