Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Pressespiegel zum Thema Film & Kino

Pressespiegel vom Montag, den 04. Mai 2015 

Alan Rickman kann nicht nur böse sein. Ein Gespräch über die Krise des Kinos, Filme auf Smartphones und das Schweigen von Kate Winslet führt Martin Scholz (WELT). Matthias Greuling (WZ) hat sich ebenfalls mit ihm unterhalten. Mit Michael Pekler (STANDARD) redet er über nächtliches Zeremoniell und Produzenten als moderne Sonnenkönige. über seinen neuen Film DIE GÄRTNERIN VON VERSAILLES (DIE GÄRTNERIN VON VERSAILLES Trailer), starke Frauen, herrschende Männer, und darüber, warum man Kate Winslet ruhig öfters mal nach ihrer Meinung fragen sollte, unterhält er sich mit Pamela Jahn (RAY). Alan Rickmans Kinokarriere begann spät, aber intensiv, schreibt Sascha Westphal (EPD) in seinem Porträt.

 

Wie kann man den Hunger der Welt stillen? Das ist das Thema der Expo in Mailand und auch des Filmemachers Valentin Thurn. Ein Gespräch über die Zukunft der Ernährung führt Alexander Enders (ZEIT).

 

Vor 100 Jahren wurde Orson Welles geboren. Als Schauspieler und Regisseur hat er sich nachhaltig in die Geschichte des Kinos eingeschrieben. Peter Jungwirth (WZ) erinnert an den das Genie der Inszenierung.

 

Das Wiener Filmmuseum würdigt im Mai und Juni drei US-amerikanische Filmemacher, die vehement für ihre künstlerische Autonomie kämpften. Neben Orson Welles und Nicholas Ray steht dabei Joseph Losey im Vordergrund. Michael Pekler (RAY) schaut auf den Rastlosen.

 

Marlen Chuzijew erweist sich in seinen Filmen als unermüdlicher Flaneur und genauer Beobachter der sowjetischen Jugend. Im Mai widmet sich das Berliner Arsenal seinem im Westen noch kaum bekannten Werk. Michael Kienzl (CRITIC) verweist darauf.

 

Neben aktuellen politischen Brennpunkten widmete sich das Filmfestival goEast auch der Filmhistorie, wie Eva Binder (RAY) weiß.

 

Der für Arte produzierte Komödien-Vierteiler P’tit Quinquin von Bruno Dumont kommt in zwei Teilen ins Kino. Der Regisseur unterhält sich im Gespräch mit Alexandra Zawia (RAY) über die Nichtnatur der Komödie, "Gedanken-Shots" und die Physiologie des Laufbilds.

 

Nicht nur Filme und Schauspieler werden in Hollywood mit Preisen gekürt, auch die Trailer können abräumen. Doch was ist ein guter Trailer? Über das Erfolgsrezept des Berliner Producers Philipp Fleischmann geht es im Beitrag von Jule Hoffmann (DR).



Ältere Pressespiegel zu Film & Kino


Aktueller Stand der Datenbank:
18403 Filme,
71626 Personen,
5780 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,1034