Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Pressespiegel zum Thema Film & Kino

Pressespiegel vom Freitag, den 28. November 2014 

Angelina Jolie hat in Berlin ihr Kriegsdrama UNBEUGSAM (UNBEUGSAM Trailer) vorgestellt. Der Film soll ihr den Durchbruch als Regisseurin bringen - und am besten auch gleich noch den wichtigsten aller Filmpreise. Eindrücke einer Oscar-Kampagne hat Hannah Pilarczyk (SPIEGEL) aufgeschrieben.

 

Abderrahmane Sissako spricht mit Gerhard Midding (EPD) über den Fundamentalismus in Mali und die Frage, wie Gewalt im Film gezeigt werden kann.

 

Die seltene Gelegenheit, die schönsten Filme aus Cannes und von anderen Festivals in Berlin zu sehen, bietet "Around the World in 14 Films" im Babylon. Andreas Busche (TAZ) empfiehlt das Programm.

 

Café Olympique ist laut Manon Cavagna (CRITIC) eine Fantasiereise für Regisseur und Protagonistin.

 

In seinem Film We Come as Friends entwirft der Dokumentarist Hubert Sauper ein Bild des Südsudan, das voller Widersprüche steckt. Geprägt wird das Land von lauter brutalen Ungleichzeitigkeiten, wie Bert Rebhandl (STANDARD) schreibt.

 

Homosexuelle Handlungen sind in Kenia strafbar, wie in vielen anderen Ländern Afrikas. Stories of Our Lives erzählt von Homosexuellen in Kenia. Eva Raisig (DR) spricht darüber mit Stephan Karkowsky.

 

Jenseits des wohl­tem­pe­rierten Menschel­kinos: Erste Eindrücke vom Inter­na­tio­nalen Doku­men­tar­film­fes­tival in Amsterdam hat Rüdiger Suchsland (ARTECHOCK) aufgeschrieben.

 

Das Festival des österreichischen Films wird ab 2016 von Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber geleitet. Das Duo will dem Festival neuen Schwung verleihen, ohne die Ausrichtung zu verändern. Dominik Kamalzadeh (STANDARD) kommentiert, die PRESSE berichtet.

 

Immi­gra­tion nach Italien: Der umfas­sende Schwer­punkt der Filmreihe des Circolo Cento Fiori ist mehr als tages­ak­tuell-europäisch, bilanziert Natascha Gerold (ARTECHOCK).

 

Im November fand in München das "Inter­na­tio­nale Filmfest der Film­hoch­schulen" statt. Und wie jedes Jahr gab es auch diesmal eine eindeu­tige Tendenz: Der filmische Nachwuchs widmet sich zunehmend ernsten und poli­ti­schen Themen. , entdeckt Anna Stein­bauer (ARTECHOCK).

 

In sieben Filmen stellt Cinepol das neueste Spiel­film­schaffen aus Polen vor. Dunja Bialas (ARTECHOCK) verweist auf das Programm.

 

Vor 34 Jahren hat ein Filmteam der Medienwerkstatt "Thede" eine Hausbesetzung in Hamburg-Altona gefilmt. Der Streifen wird nun gezeigt. Frank Keil (TAZ), der als Besetzer dabei war, erinnert sich.

 

Der polnische Schauspieler Stanislaw Mikulski ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Der STANDARD meldet die Nachricht.



Ältere Pressespiegel zu Film & Kino


Aktueller Stand der Datenbank:
18197 Filme,
70734 Personen,
5468 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,09602