Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Nach dem 01. Februar 2015 begehen folgende Filmschaffende einen Ehrentag und werden deshalb mit einer Biographie hervorgehoben:

Barbara Sukowa

Barbara Sukowa
Darsteller

* 02. Februar 1950
Bremen
Deutschland

BARBARA SUKOWA • Biographie

Die für ihre Wandelbarkeit bekannte Schauspielerin Barbara Sukowa ist sowohl auf der Bühne als auch auf der Leinwand ein internationaler Star. Als Schützling von Rainer Werner Fassbinder beginnt für sie Anfang der 1980er Jahre eine Film-Karriere, die die Charakterdarstellerin zum Publikums- und Kritikerliebling werden lässt. Äußeres Markenzeichen ist ihre blonde Lockenpracht, darstellerisch überzeugt sie mit Frauenfiguren, die bedingungslos für ihre Ideale eintreten. Ob als Intellektuelle, Kämpferin oder sinnliche Verführerin - die Frauen der Barbara Sukowa enthalten immer das gewisse Etwas, das ihre weiblichen Heldinnen besonders werden lässt.

mehr Biographie zu Barbara Sukowa
 

Curt A. Stark

Curt A. Stark
Regie, Darsteller

* 02. Februar 1880
Saupark, bei Springe
Deutschland
† 02. Oktober 1916
Siebenbürgen
damals Österreich; gefallen im I. Weltkrieg
andere Namen Kurt Schöltzel-Stark

CURT A. STARK • Biographie

Der Name Curt A. Stark ist mit dem frühen deutschen Film vor dem Ersten Weltkrieg verbunden. Als Theater-Schauspieler entdeckt er frühzeitig die Möglichkeiten des neuen Mediums, entwickelt Marketing-Ideen, als diese noch gar nicht so heißen, und engagiert sich für seine Schauspiel-Kollegen. Der Künstler - Schauspieler und Regisseur bei Messters Projektions GmbH sowie Ehemann der Schauspielerin Henny Porten - fällt im Ersten Weltkrieg und ist heute vergessen.

mehr Biographie zu Curt A. Stark
 

Hans Kratzert

Hans Kratzert
Regie-Assistenz, Drehbuch, Darsteller

* 03. Februar 1940
Heerwegen
Deutschland (heute Polen)

HANS KRATZERT • Biographie

Regisseur Hans Kratzert hat früh seine Bestimmung gefunden: Er will Kinderfilme drehen, Filme, die das jugendliche Publikum unterhalten und Freude bringen, und ganz nebenbei auch noch erzieherisch wirken. Mit HANS RÖCKLE UND DER TEUFEL (1974) und DER DRACHE DANIEL (1990) schafft er zwei moderne Märchen, die gekonnt die reale mit der phantastischen Welt verbinden. In seinen anderen Film schaut er fast dokumentarisch auf den Kosmos der Kinder, beobachtet sensibel und einfühlsam ihre Erlebnisse, Ängste und Handlungen.

mehr Biographie zu Hans Kratzert
 

George A. Romero

George A. Romero
Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt, Darsteller, Ausführender Produzent

* 04. Februar 1940
Bronx (New York)
USA

GEORGE A. ROMERO • Biographie

George Andrew Romero, US-amerikanischer Regisseur, Kameramann, Filmeditor, Drehbuchautor und Schauspieler, gilt als einer der Mitbegründer des modernen Horrorfilms. Der Filmemacher spezialisiert sich dabei auf das Subgenre des Zombiefilms, welches er mit seiner Pentalogie der lebenden Toten maßgeblich formte. Dabei geht es ihm niemals ausschließlich um Schock- und Ekeleffekte. Vielmehr weisen alle seine Zombiefilme politische Subtexte auf, die Missstände in der amerikanischen Gesellschaft mit Hilfe feinsinnigen Humors aufs Schärfste kritisieren.

mehr Biographie zu George A. Romero
 

Sepp Allgeier

Sepp Allgeier
Regie, Kamera, Darsteller

* 06. Februar 1895
Freiburg, im Breisgau
Deutschland
† 11. März 1968
Freiburg, im Breisgau
Deutschland
andere Namen Josef Allgeier

SEPP ALLGEIER • Biographie

Der Kameramann Sepp Allgeier gehört zu den wichtigsten seiner Zunft, die in den 1920er Jahre die Möglichkeiten der Kamera ausloten. Als Spezialist für Berg- und Expeditionsfilme sowie Außenaufnahmen hat er die Kamera zum Werkzeug der sinnlichen Erfahrung gemacht. Sie wird an Schneeschuhen befestigt, rast steile Abhänge hinab, lässt sich von Lawinen überrollen. Er ist ein begnadeter Kameramann, der eine ganz eigene Bildsprache entwickelt. Die Arbeiten von Sepp Allgeier sind maßgeblich für die herausragende bildliche Qualität der Bergfilme der 20er Jahre.

mehr Biographie zu Sepp Allgeier
 

Rolf Schnabel

Rolf Schnabel
Regie, Künstlerische Leitung, Drehbuch

* 11. Februar 1925
Marienberg
Deutschland
† 12. April 1999
Berlin
Deutschland

ROLF SCHNABEL • Biographie

Der Dokumentarfilmer Rolf Schnabel versteht sich als Propagandist der offiziellen Politik der DDR; er möchte mit seinen Filmen auf die Wirklichkeit im Sinne der Politik einwirken. Seine hochrangigen Funktionen in der ostdeutschen Jugendbewegung und in der Sozialistischen Einheitspartei spezialisieren ihn für Auftragswerke, die die politischen Prämissen der Zeit bebildern. Rolf Schnabel dreht neben prestigeträchtigen Dokumentationen zur Geschichte der DDR auch zahlreiche Protokoll- und Auftragswerke.

mehr Biographie zu Rolf Schnabel
 

Erika Dunkelmann

Erika Dunkelmann
Darsteller

* 17. November 1913
Rostock
Deutschland
† 14. Februar 2000
Tessin, bei Güstrow
Deutschland

ERIKA DUNKELMANN • Biographie

Über ein Jahrzehnt gehört die Schauspielerin Erika Dunkelmann zu den meistbeschäftigsten Darstellerinnen bei der DEFA. Beim Publikum ist sie ebenfalls beliebt, weil ihre Arbeiter- und Landfrauen, Mütter und Großmütter trotz ihrer Energie, ihrem Durchsetzungsvermögen immer auch Zweifel in sich tragen, überaus menschlich sind.

mehr Biographie zu Erika Dunkelmann
 

Gerry Wolff

Gerry Wolff
Gesang, Darsteller, Sprecher

* 23. Juni 1920
Bremen
Deutschland
† 16. Februar 2005
Oranienburg
Deutschland

GERRY WOLFF • Biographie

Der Schauspieler und Sänger Gerry Wolff hat nie eine Schauspielschule besucht, fällt aber als ein vielbeschäftigter Darsteller bei der DEFA besonders durch seine Universalität auf. In mehr als 100 Filmen spielt er größere Neben- und Episodenrollen, gehört zu den klassischen Chargendarstellern, die der kleinsten Rollen mit häufig einseitig vorgezeichneten Charakteren eine eigene Note beimengen. Dabei verbindet er in vielen Fällen das Komische mit dem Sentimentalen.

mehr Biographie zu Gerry Wolff
 

Michael Tschesno-Hell

Michael Tschesno-Hell
Drehbuch, Szenarium

* 17. Februar 1902
Vilnius
Litauen
† 24. Februar 1980
Berlin
Deutschland

MICHAEL TSCHESNO-HELL • Biographie

Michael Tschesno-Hell arbeitet in den 1950er und 1960er Jahren als Drehbuchautor für die DEFA. Er verfasst die Szenarien für die prestigeträchtigen Filmbiographien zu Ernst Thälmann und Karl Liebknecht. Dabei stilisiert er sie zu Helden, errichtet aus ihnen Denkmäler und unterwirft sie ganz der aktuellen Geschichtsbetrachtung der Einheitspartei. Die Filme sind getragen von einem revolutionären Pathos, die Wirklichkeit wird im Blick auf die Legitimierung der sozialistischen DDR neu arrangiert.

mehr Biographie zu Michael Tschesno-Hell
 

Gustav von Wangenheim

Gustav von Wangenheim
Regie, Drehbuch, Darsteller

* 18. Februar 1895
Wiesbaden
Deutschland
† 05. August 1975
Berlin
Deutschland
andere Namen Gustav von Winterstein

GUSTAV VON WANGENHEIM • Biographie

Gustav von Wangenheim entstammt einer alten adligen Familie, wird nach dem Ersten Weltkrieg Mitglied der KPD und später der SED, entdeckt sein Interesse für das Agitprop-Theater und inszeniert in der Weimarer Republik rote Revuen und Massenspiele. Zudem spielt er in einigen der wichtigsten deutschen Stummfilmklassiker mit. Er ist Schriftsteller, Schauspieler und Regisseur, lebt nach 1945 in der DDR. Wie seine DEFA-Filme zeigen, erblickt Gustav von Wangenheim im Kommunismus die Lösung gesellschaftlicher Widersprüche.

mehr Biographie zu Gustav von Wangenheim
Aktueller Stand der Datenbank:
18257 Filme,
71023 Personen,
5579 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,18166