Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Vor dem 19. April 2014 begingen folgende Filmschaffende einen Ehrentag und werden deshalb mit einer Biographie hervorgehoben:

Carmen Boni

Carmen Boni
Darsteller

* 17. April 1904
Rom
Italien
† 18. November 1963
Paris
Frankreich

CARMEN BONI • Biographie

Die Schauspielerin Carmen Boni ist wie viele andere Stummfilm-Diven in mehreren Ländern zu hause. Ihre Karriere beginnt sie in ihrem Heimatland Italien. Sie wird dort zu einer beliebten Darstellerin, die den Glameur der Diva verströmt. Sie folgt Angeboten aus Deutschland und dreht in zwei Jahren 9 Filme. Ihre Karriere wird abrupt unterbrochen, als der Tonfilm seinen Einzug hält.

mehr Biographie zu Carmen Boni
 

Lissy Tempelhof

Lissy Tempelhof
Darsteller

* 17. April 1929
Berlin
Deutschland

LISSY TEMPELHOF • Biographie

Die Schauspieler Lissy Tempelhof gehört seit Mitte der 60er Jahre zu den wichtigen Darstellerinnen des DEFA-Ensembles. Mehr als ein dutzend Mal steht sie vor der Kamera, spielt unter Regisseuren wie Martin Hellberg und Konrad Wolf. Meistens verkörpert die Schauspielerin starke Frauen, die sich ihre Entscheidungen nicht leicht machen. Sie überzeugt auf der Bühne sowie bei Film und Fernsehen vor allem in Rollen voller Leidenschaft, mit Charakteren, die kraftvoll ihr Leben gestalten.

mehr Biographie zu Lissy Tempelhof
 

Charles Chaplin

Charles Chaplin
Regie, Drehbuch, Musik, Darsteller, Produzent

* 16. April 1889
Brixton (London)
Großbritannien
† 25. Dezember 1977
Corsier-sur-Vevey
Schweiz
andere Namen Charlie Chaplin

CHARLES CHAPLIN • Biographie

Sein Markenzeichen sind Oberlippenbärtchen, Melone, zu enger Gehrock und zu weite Hosen, dünnes Bambusstöckchen und Watschelgang wegen zu großer Schuhe. Auf der ganzen Welt wird der berühmteste Filmstar der Kinogeschichte erkannt. Er arbeitet als Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor, Clown, Tänzer und Komponist. Als kleiner, trauriger Landstreicher, als Tramp wird er weltberühmt.

mehr Biographie zu Charles Chaplin
 

Wallace Beery

Wallace Beery
Regie, Drehbuch, Darsteller

* 01. April 1885
Kansas City (Missouri)
USA
† 15. April 1949
Beverly Hills (Kalifornien)
USA

WALLACE BEERY • Biographie

Wallace Beery war ein Schwergewicht, auf der Leinwand und im Leben. Um 1914 beginnt seine Filmkarriere: Er verkleidet sich als schwedisches Mädchen und hat als Komiker großen Erfolg. In den 1930er Jahren steigt er zum großen Star von MGM auf: Er verkörpert Schurken, Gangster, Sportler. Sein bulliger Körper unterstützt sein Image: Eine harter Kerl, hinter dessen rauer Schale sich häufig eine weiche Seele verbirgt. In etwa 150 Filmrollen steht er vor der Kamera.

mehr Biographie zu Wallace Beery
 

Emma Thompson

Emma Thompson
Drehbuch, Darsteller

* 15. April 1959
London
Großbritannien

EMMA THOMPSON • Biographie

Die Schauspielerin Emma Thompson gehört zur Riege der besten Charakterdarstellerinnen Großbritanniens. Die selbstbewusste, emanzipierte Frau ist bekannt für ihr einfühlsames, anspruchsvolles Schauspiel und ihren hintergründigen Witz, den die Feministin selbstironisch auch gern gegen die eigene Person richtet. Auch wenn die Frauen, denen sie in Film, Fernsehen und Theater glaubwürdig Figur verleiht, vielseitiger und unterschiedlicher kaum sein können, zeichnen sich die Rollen doch meist durch eine tragisch-komische Charaktere oder durch ein selbst bestimmtes, starkes Wesen aus.

mehr Biographie zu Emma Thompson
 

Kurt Bernhardt

Kurt Bernhardt
Regie, Drehbuch, Darsteller

* 15. April 1899
Worms
Deutschland
† 22. Februar 1981
Pacific Palisades (Kalifornien)
USA
andere Namen Curtis Bernhardt

KURT BERNHARDT • Biographie

Der Regisseur Kurt Bernhardt ist durch seine Melodramen bekannt geworden. Er inszeniert gekonnt zentrale Frauenfiguren, die von großen Darstellerinnen verkörpert werden: Barbara Stanwyck, Jane Wyman sowie Bette Davis und Joan Crawford. Zudem wird er - wie viele seiner anderen deutschen Exil-Kollegen - zum Mitgestalter des amerikanischen film noir, einer Reihe von Filmen, die mit düsteren Charakteren, zweifelhaften Motiven und dubiosen Handlungen nicht vom Traum Hollywoods sondern vom amerikanischen Alptraum erzählen.

mehr Biographie zu Kurt Bernhardt
 

John Gielgud

John Gielgud
Darsteller

* 14. April 1904
London
Großbritannien
† 21. Mai 2000
Aylesbury
Großbritannien
andere Namen Sir John Gielgud

JOHN GIELGUD • Biographie

John Gielgud zählt zu den berühmtesten Interpreten britischer, vornehmlich Shakespeare-Verse. Als Darsteller klassischer Theaterrollen wird er über die Grenzen seines Heimatlandes berühmt. Zahlreiche Auszeichnungen kann der Schauspieler in seiner 60-jährigen Laufbahn erringen, unter anderem wird er von der Königin 1953 in den Adelstand erhoben. Zu seinen Ehren wird 1994 das Londoner "Globe Theatre" in "Gielgud Theatre" umbenannt.

mehr Biographie zu John Gielgud
 

Veit Harlan

Veit Harlan
Regie, Drehbuch, Darsteller, Produzent

* 22. September 1899
Berlin
Deutschland
† 13. April 1964
Capri
Italien

VEIT HARLAN • Biographie

Veit Harlan ist einer der umstrittensten deutschen Regisseure. Er dreht den perfiden Propagandafilm JUD SÜß (1940) und den monumentalen Durchhaltefilm KOLBERG (1945). Bedingungslos stellt er sich in den Dienst der nationalsozialistischen Machthaber, wird als "des Teufels Regisseur" betitelt. Zugleich ist er ein Regisseur, der gekonnt mit großartigen Schauspielern melodramatische Stoffe in Szene setzen kann.

mehr Biographie zu Veit Harlan
 

Paul Dahlke

Paul Dahlke
Darsteller

* 12. April 1904
Groß-Streitz (Pommern)
Deutschland (heute Polen)
† 23. November 1984
Salzburg
Österreich

PAUL DAHLKE • Biographie

Vielen mag der Schauspieler Paul Dahlke als heiterer und witziger Familienvater in den westdeutschen Filmen der 50er und 60er Jahre noch ein Begriff sein. Aber bereits in den 30er Jahren beginnt der Darsteller seine Schauspielkarriere, spielt häufig vitale, kraftvoll-bäuerliche Typen, einfache, genügsame Charaktere. Auf der Theaterbühne brilliert er in Shakespeare-Stücken, gilt als excellenter Darsteller von Figuren des Gerhard Hauptmann.

mehr Biographie zu Paul Dahlke
 

Rolf Schnabel

Rolf Schnabel
Regie, Künstlerische Leitung, Drehbuch

* 11. Februar 1925
Marienberg
Deutschland
† 12. April 1999
Berlin
Deutschland

ROLF SCHNABEL • Biographie

Der Dokumentarfilmer Rolf Schnabel versteht sich als Propagandist der offiziellen Politik der DDR; er möchte mit seinen Filmen auf die Wirklichkeit im Sinne der Politik einwirken. Seine hochrangigen Funktionen in der ostdeutschen Jugendbewegung und in der Sozialistischen Einheitspartei spezialisieren ihn für Auftragswerke, die die politischen Prämissen der Zeit bebildern. Rolf Schnabel dreht neben prestigeträchtigen Dokumentationen zur Geschichte der DDR auch zahlreiche Protokoll- und Auftragswerke.

mehr Biographie zu Rolf Schnabel
Aktueller Stand der Datenbank:
17818 Filme,
69703 Personen,
5008 Trailer,
869 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 1,41992