Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

Vor dem 30. August 2014 begingen folgende Filmschaffende einen Ehrentag und werden deshalb mit einer Biographie hervorgehoben:

James Wong Howe

James Wong Howe
Kamera

* 28. August 1899
Guangdong
China
† 12. Juli 1976
Los Angeles (Kalifornien)
USA

JAMES WONG HOWE • Biographie

Zwischen 1922 bis 1975 hat James Wong Howe an etwa 120 Filmen mitgearbeitet. Er fotografiert Filme bei Paramount, Fox und Warner Bros. Besonders gelobt werden seine orginelle Lichtsetzung und seine photografische Qualität. Durch seinen realistischen Stil setzt er Standards in der Traumfabrik, durch seine Trickaufnahmen und die Experimentierfreude bleibt er mehr als 50 Jahre im Filmgeschäft.

mehr Biographie zu James Wong Howe
 

Harald Paulsen

Harald Paulsen
Darsteller

* 26. August 1895
Elmshorn
Deutschland
† 04. August 1954
Hamburg
Deutschland

HARALD PAULSEN • Biographie

Der Schauspieler Harald Paulsen beginnt seine Filmkarriere in den 20er Jahren. Er ist an einigen wichtigen deutschen Filmproduktionen der Zeit beteiligt. In den 30er Jahren, nach dem Einzug des Tonfilms, wird er ein gutbeschäftigter Nebendarsteller beim deutschen Film. In mehr als 100 Filmen ist der Darsteller zu sehen.

mehr Biographie zu Harald Paulsen
 

Franz Porten

Franz Porten
Regie, Drehbuch, Gesang, Darsteller

* 23. August 1859
Zeltingen, an der Mosel
Deutschland
† 21. Mai 1932
Berlin
Deutschland

FRANZ PORTEN • Biographie

Franz Porten ist bekannt durch seine Töchter Rosa Porten und Henny Porten, Stars im frühen deutschen Film. Bevor diese Karriere machen, gehen sie durch die Schule ihres Vaters. Er ist ein verarmter Opernbariton mit ständig wechselnden Engagements. Erst die Produktion von Tonbildern, mit denen er 1906 beginnt, bringt der Familie ein gesichertes Einkommen.

mehr Biographie zu Franz Porten
 

Horst E. Brandt

Horst E. Brandt
Regie, Drehbuch, Kamera, Kamera-Assistenz, Darsteller

* 17. Januar 1923
Berlin
Deutschland
† 22. August 2009
Kleinmachnow
Deutschland

HORST E. BRANDT • Biographie

Horst E. Brandt beginnt seine Filmkarriere als Kamera-Assistent im DEFA-Studio für Dokumentarfilme, wechselt dann in den Spielfilmbereich und arbeitet sich zum 1. Kameramann hoch. Mitte der 60er Jahre beginnt er als Spielfilmregisseur zu arbeiten. Hier begibt er sich bewusst in das Spannungsfeld von Unterhaltung und politischer Aufklärung, dreht mit KLK AN PTX - DIE ROTE KAPELLE (1970) einen der wichtigsten Prestige-Filme der DEFA über den deutschen Widerstand.

mehr Biographie zu Horst E. Brandt
 

Walter Rilla

Walter Rilla
Regie, Darsteller

* 22. August 1894
Neunkirchen
Deutschland
† 21. November 1980
Rosenheim (Bayern)
Deutschland

WALTER RILLA • Biographie

Der Schauspieler Walter Rilla ist ein vielbeschäftigter Darsteller im deutschen Film ab den 20er Jahren. Er gilt als intellegent und kultiviert, spielt anfangs junge schöne Liebhaber, später elegant charmante Herren der gehobenen Gesellschaft. Im westlichen Nachkriegs-Deutschland agiert Walter Rilla als Schurke - in den Mabuse-Filmen der 60er Jahre gibt er den wahnsinnigen Professor Pohland.

mehr Biographie zu Walter Rilla
 

Peter Weir

Peter Weir
Regie, Drehbuch, Produzent

* 21. August 1944
Sydney
Australien
andere Namen Peter Lindsay Weir

PETER WEIR • Biographie

Der Regisseur Peter Weir gilt als Begründer des New Australian Cinema der 70er Jahre. Mittlerweile ist er in Hollywood angekommen und überzeugt dort durch bemerkenswerte inhaltliche Bandbreite, wird als Zivilisationspessimist und Bildzauberer zugleich bezeichnet. Mit nur wenigen Filmen hat er großen Erfolg, ist Schöpfer einiger ungewöhnlicher und kluger Stoffe. Peter Weir inszeniert in unterschiedlichsten Genren, ist ein unangepaßter Regisseur, der sich nicht vom Mainstream vereinnahmen läßt. Sechsmal ist er bereits für den Oscar nominiert worden.

mehr Biographie zu Peter Weir
 

Hansi Knoteck

Hansi Knoteck
Darsteller

* 02. März 1914
Wien
Österreich
† 19. August 2014

HANSI KNOTECK • Biographie

Mitte der 30er Jahre feiert die Schauspielerin Hansi Knoteck ihren Karrierehöhepunkt. Zwischen 1934 bis 1939 - in nur fünf Jahren - dreht sie 18 Filme. Meisten gibt sie das natürliche, gesunde Mädchen an der Seite gestandener Männer. Selten entkommt sie diesem Klischee, daß sie ab 1939 auf Berg- und Heimatfilme, auf ländliche Lustspiele festlegt. Ohne Dirndl-Kleid und Almwiese ist die Darstellerin ab dieser Zeit kaum vorstellbar.

mehr Biographie zu Hansi Knoteck
 

Edward Norton

Edward Norton
Darsteller

* 18. August 1969
Columbia (Missouri)
USA
andere Namen Ed Norton

EDWARD NORTON • Biographie

In 14 Filmen hat Edward Norton bisher mitgespielt. Das sind nicht viele Auftritte, aber sie bleiben in Erinnerung. Der Schauspieler zählt zu den besten seiner Generation, überzeugt durch Authenzität und Bandbreite. Er wirkt zerbrechlich und unschuldig, kann aber mit eiskaltem Blick, die in ihm schlummernde Gewalt aufblitzen lassen. Gelobt wird seine Wandlungsfähigkeit. Zudem beweist er in der Wahl seiner Rollen eine glückliche Hand. Zweimal wird er für einen Oscar nominiert, einen Golden Globe hat er bereits.

mehr Biographie zu Edward Norton
 

Hanna Henning

Hanna Henning
Regie, Drehbuch, Produzent

* 16. August 1884
Cannstadt (Württemberg)
Deutschland
† 09. Januar 1925
Berlin
Deutschland

HANNA HENNING • Biographie

Hanna Henning ist eine der ersten Regisseurinnen in Deutschland. Sie gilt als eine der vielseitigsten und meistbeschäftigsten Frauen der frühen deutschen Filmgeschichte. Sie ist Regisseurin, Drehbuchautorin und Produzentin ihrer Filme. Acht Jahre arbeitet die junge Frau im Filmgeschäft, inszeniert mehr als 40 Filme, wird von der Kritik hochgelobt. Am Ende ihrer Karriere steht ein jäher Absturz, ihre Firma muß Konkurs anmelden.

mehr Biographie zu Hanna Henning
 

Charlotte Ander

Charlotte Ander
Darsteller

* 14. August 1902
Berlin
Deutschland
† 05. August 1969
Berlin
Deutschland
andere Namen Charlotte Andersch

CHARLOTTE ANDER • Biographie

Charlotte Ander ist in den 20er Jahren eine beliebte Besetzung alles junges, munteres Mädchen von nebenan. 1933 feiert sie ihren wohl größten Erfolg in EIN LIED GEHT UM DIE WELT (1933). Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten bricht ihre Karriere abrupt ab. Sie emigriert nach England. Weil sie dort keine Rollen erhält, kehrt sie in ihr Heimatland zurück. Hier gilt sie als "nicht reinrassig" und wird mit Arbeitsbeschränkungen belegt.

mehr Biographie zu Charlotte Ander
Aktueller Stand der Datenbank:
18126 Filme,
70463 Personen,
5360 Trailer,
869 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 1,22742