Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DER GEWÖHNLICHE FASCHISMUS

DER GEWÖHNLICHE FASCHISMUS
Regie Michail Romm
Kinostart 04.01.2007

Inhalt • DER GEWÖHNLICHE FASCHISMUS

Spielende Kinder, Liebespaare, Bilder aus dem Alltag in Moskau, Warschau und Berlin. Sympathische, liebenswerte und glückliche Menschen. Sahen jene Deutschen der dreißiger Jahre, die zu Barbaren wurden, anders aus? Wie werden aus zivilisierten Menschen gewöhnliche Faschisten? Der russische Regisseur Michail Romm enthüllt vor allem die alltäglichen Aspekte des Nationalsozialismus. In 18 Kapiteln geht er der Frage nach, wie der todbringende Wahn entsteht, was ihm vorausgeht – zu seiner Zeit ein neuer, persönlicher, fast intimer Zugang. Durch das Unspektakuläre der Beispiele lässt er vielfältige Assoziationen zu, vor allem aber in Bezug auf vergleichbare Grundmuster in unterschiedlichen Diktaturen.

mehr Inhalt zu DER GEWÖHNLICHE FASCHISMUS

Crew • DER GEWÖHNLICHE FASCHISMUS

Regie: Michail Romm
Verleih/Copyright: Progress

mehr Crew zu DER GEWÖHNLICHE FASCHISMUS

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,3841