Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

ES WAR EINE RAUSCHENDE BALLNACHT

ES WAR EINE RAUSCHENDE BALLNACHT

Regie Carl Froelich
Crew • ES WAR EINE RAUSCHENDE BALLNACHT
Ausländische Titel: Det var en berusande balnatt (Schweden)
Era una noche embriagadora (Rumänien)
Life and Loves of Tschaikovsky (USA)
Noche embrujada (Spanien)
Un'inebriante notte di ballo (Italien)
Regie: Carl Froelich
Regie-Assistenz: Rolf Hansen
Harald Braun
Drehbuch: Geza von Cziffra
Literarische Vorlage: nach einer Idee von Georg Witthuhn und Jean Victor mit der Bearbeitung des Dialogs von Frank Thieß
Kamera: Franz Weihmayr
Architektur: Franz Schroedter
Kostüm: Filmkostümhaus Willi Ernst
Theaterkunst GmbH, Berlin
Herbert Ploberger
Musik: Theo Mackeben
Adaption von: Pjotr Tschaikowskij Klavierkonzert Nr. 2 in G-Dur; Symphonie Nr. 6 in H-Moll "Pathétique"; Walzer aus "Eugen Onégin" und "Nur wer die Sehnsucht kennt"
Ausführung: Orchester der Staatsoper Berlin mit dem Pianisten Willi Stech
Liedtext: Hans Fritz Beckmann
Lied: "Chanson triste" ("Freudlos und liebeleer")
"Romanze" ("Du kommst zurück")
"Nur nicht aus Liebe weinen"
"Capriccio Italien"
Ton: Carl Heinz Becker
Schnitt: Gustav Lohse
Darsteller: Tänzerin Nastassja Petrowna Jarowa Marika Rökk
Schwager Jarow Eduard Bornträger
Elsa Siebeneiner Maria Loja
Junge Fürstin Eva Immermann
Lebemann Dmitri Pawlowitsch Miljukin Ernst Dumcke
Gast beim Maskenball Ferdinand Robert
Konzertagent Gruda Sabowitsch Lakritzki Karl Haubenreißer
Mutter Jarow Grete Greef-Fabri
Großfürst Konstantin Konstantinowitsch Arnim Süssenguth
Katharinas Mädchen Sonja Lotte Goebel
Katharinas Gast Gerda Kuhlmey
Katharinas Gast Eva Wegener
Gast im Konzertsaal-Foyer Benno Müller
Dicke Dame Cläre Glib
Vater Jarow Hugo Froelich
General Leopold von Ledebur
Katharina Alexandrowna Murakina Zarah Leander
Verleger Iwan Cäsarowitsch Glykow Paul Dahlke
Komponist Pjotr Tschaikowskij Hans Stüwe
Tschaikowskijs Diener Stepan Karl Hellmer
Konzertgast / Kabarettgast Max Ernst
Ferdyschtschenko Kurt Vespermann
Professor Otto Hunsinger Leo Slezak
Murakins Diener Iwan Karl Hannemann
Alte Fürstin Maria Reisenhofer
Arzt Dr. Ossorgin Franz Stein
Onkel Jarow Wolfgang von Schwindt
Kritiker Porphyr Philippowitsch Kruglikow Fritz Rasp
Michael Iwanowitsch Murakin Aribert Wäscher
Junge Mutter im Bahnhofs-Wartesaal Traute Bengen
Produktion: Universum-Film AG (Ufa), Berlin
Produktionsleitung: Friedrich Pflughaupt
Aufnahmeleitung: Willy Laschinsky
Kurtfried Quassowski
Drehzeit: 18. Januar 1939 bis Mitte März 1939
Atelier: Tonfilmstudio Carl Froelich, Berlin-Tempelhof
Außenaufnahmen: Berlin
Länge: 2579 m; 94 min
Format: 35 mm; s/w; 1:1,18; Tobis-Klangfilm
Zensur: 18.07.1939
Uraufführung: 15.08.1939
Uraufführungs-Ort: Berlin (Ufa-Palast am Zoo)

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,36549