Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

FRIEDRICH SCHILLER

FRIEDRICH SCHILLER

Regie Herbert Maisch
Crew • FRIEDRICH SCHILLER
Alternativtitel: Der Triumph eines Genies; Rebellen
Regie: Herbert Maisch
Regie-Assistenz: Walter Steffens
Drehbuch: Lotte Neumann
Walter Wassermann
Literarische Vorlage: nach einer Idee von Dr. Paul Josef Cremers und nach dem Roman "Leidenschaft" und dem Exposé "Der Tyrann" von Norbert Jacques
Kamera: Fritz Arno Wagner
Architektur: Franz Schroedter
Kostüm: Ludwig Hornsteiner
Musik: Herbert Windt
Adaption von: Johann Sebastian Bach
Ton: Adolf Jansen
Schnitt: Hans Heinrich
Darsteller: Friedrich von Schiller Horst Caspar
Herzog Karl Eugen von Württemberg Heinrich George
Reichsgräfin Franziska von Hohenheim Lil Dagover
Dichter Schubart Eugen Klöpfer
Hofmarschall von Silberkalb Paul Henckels
Vater von Schiller Friedrich Kayßler
Der Fremde Walter Franck
Laura Hannelore Schroth
Militärakademie-Schüler Scharffenstein Hans Nielsen
Franz Moor in 'Die Räuber' Bernhard Minetti
General Rieger Herbert Hübner
Frau Rieger Dagny Servaes
Feldwebel Riess Paul Dahlke
Kapff, Schüler der Militärakademie Fritz Genschow
Petersen, Schüler der Militärakademie Franz Nicklisch
Zumsteg, Schüler der Militärakademie Ernst Schröder
Christophine Schiller Lore Hansen
Mutter von Schiller Hildegard Grethe
Hauptmann der Militärakademie Just Scheu
Pastor Moser in 'Die Räuber' Albert Florath
Boigeol, Schüler der Militärakademie Wolfgang Lukschy
Ochsenwirt Brothag Friedrich Ettel
Professor Abel Hans Leibelt
Buchhändler Schwan Lothar Körner
Großfürstin Herma Relin
Zuschauer bei der Diplomverteilung Hugo Welle
Lakai Bruno Peschel
Höfling beim Empfang des Großfürst Jens von Hagen
Lakai Daniel in 'Die Räuber' Walter Werner
Großfürst Paul Fritz Eckert
Produktion: Tobis-Filmkunst GmbH, Berlin
Produzent: Fritz Klotzsch
Gustav Rathie
Aufnahmeleitung: Ernst Mattner
Alfred Arbeiter
Standphoto: Richard Wesel
Drehzeit: ab 30. Mai bis Mitte September 1940
Atelier: Tobis-Ateliers, Berlin-Grunewald
Außenaufnahmen: Stuttgart, Ulm, Hohenasperg
Länge: 3008 m
Format: Tobis-Klangfilm; 35 mm, s/w, 1:1.18
Zensur: 11.11.1940
Uraufführung: 13.11.1940
Uraufführungs-Ort: Stuttgart (Universum)

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,3606