Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

LEARNING TO DRIVE - FAHRSTUNDEN FÜRS LEBEN

LEARNING TO DRIVE - FAHRSTUNDEN FÜRS LEBEN

Regie Isabel Coixet
Kinostart 06.08.2015
Genre Drama, Komödie

Kritiken • LEARNING TO DRIVE - FAHRSTUNDEN FÜRS LEBEN

07. August 2015 | LEARNING TO DRIVE - FAHRSTUNDEN FÜRS LEBEN • Kritik • DiePresse

LEARNING TO DRIVE ist "ein Therapiefilm zum Wohlfühlen", findet Andrey Arnold. Etwas peinlich findet der Kritiker allerdings die nachbearbeitete Farbpalette, die "fast schon übermäßig bunt, satt und kontrastreich" ist.

07. August 2015 | LEARNING TO DRIVE - FAHRSTUNDEN FÜRS LEBEN • Kritik • Die Welt

Elmar Krekeler schreibt, dass "diese Feel-Good-Fahrerei durch Manhattan" gerade noch gut geht und findet, dass Patricia Clarkson einen Darstellerpreis verdient hat.

06. August 2015 | LEARNING TO DRIVE - FAHRSTUNDEN FÜRS LEBEN • Kritik • Deutschlandradio Kultur

"Natürlich ist das vergleichsweise unaufgeregtes Kino. Doch keineswegs nur für die "Ü50"-Generation, ganz im Gegenteil: Du kannst dich an jedem Tag deines Lebens neu erfinden und dein Leben ändern - das gilt universell. Und Spaß macht es, den beiden Hauptdarstellern bei dieser Lebensbegegnung zuzusehen", meint Hans-Ulrich Pönack.

06. August 2015 | LEARNING TO DRIVE - FAHRSTUNDEN FÜRS LEBEN • Kritik • DerStandard

Für Michael Pekler ist LEARNING TO DRIVE - FAHRSTUNDEN FüRS LEBEN "ein Film, in dem Melancholie und Optimismus zusammenfallen." Dabei ist er dennoch "von angenehmer Leichtigkeit."

06. August 2015 | LEARNING TO DRIVE - FAHRSTUNDEN FÜRS LEBEN • Kritik • kunst + film

"Regisseurin Isabel Coixet benutzt Ben Kingsleys Fahrunterricht als Metapher für neuen Lebensmut", schreibt Lydia Starkulla. "Doch ein fades Drehbuch voller Klischees und Fehler fährt das Feelgood Movie frontal vor die Wand."

05. August 2015 | LEARNING TO DRIVE - FAHRSTUNDEN FÜRS LEBEN • Kritik • filmtabs

Im Mittelpunkt steht die "schöne, ungewöhnliche Freundschaft. Damit gelang Isabel Coixet ein unaufgeregter, ernsthafter und doch leichter Film", lobt Günter H. Jekubzik. "Ein reizvoller, reifer Film unter den vielen Taxi-Filmen (TAXI TEHERAN (TAXI TEHERAN Trailer), TAXI (TAXI Trailer)), die zur Zeit ins Kino drängen."

03. August 2015 | LEARNING TO DRIVE - FAHRSTUNDEN FÜRS LEBEN • Kritik • programmkino.de

Die von Patricia Clarkson und Ben Kingsley charmant verkörperten Protagonisten "wachsen dem Zuschauer mit ihrem natürlichen Spiel mehr und mehr ans Herz. Die flotten Dialoge voller Esprit tun ein Übriges, um diesen geistreichen Film zu einer gelungenen Sommerkomödie zu machen", lobt Anne Wotschke.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,48748