Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

TRUE STORY - SPIEL UM MACHT

TRUE STORY - SPIEL UM MACHT

Regie Rupert Goold
Kinostart 06.08.2015
Genre Thriller, Drama

Kritiken • TRUE STORY - SPIEL UM MACHT

06. August 2015 | TRUE STORY - SPIEL UM MACHT • Kritik • kunst + film

Der Film konzentriert sich "auf die Dialog-Zweikämpfe von Reporter und Häftling. James Franco macht seine Sache verblüffend gut; mit subtilem Minenspiel lässt er den diabolischen Charme seiner Figur aufblitzen. Da kann Jonah Hill, sonst meist das drollige Faktotum in Schenkelklopfer-Komödien, nicht mithalten", meint Bela Akunin.

06. August 2015 | TRUE STORY - SPIEL UM MACHT • Kritik • textezumfilm.de

Der Film "deutet das im Filmtitel angesprochene Spiel um die Macht des Wortes, der Verführung und der Manipulation zwischen den zwei über alle Unterschiede hinweg ähnlichen Protagonisten zwar an." Doch laut José García werden die eigentlichen Fragen hinter der vordergründigen Krimigeschichte "eher behauptet als stimmig entwickelt."

06. August 2015 | TRUE STORY - SPIEL UM MACHT • Kritik • filmtabs

"Lange musikalische Sequenzen und der Verzicht auf viel Gerichts-Gerede sind positiv. Dass dies alles mit der späten Erkenntnis des Manipulierten wie eine Seifenblase zerplatzt, ist aber zu wenig. Es muss nicht hoch spannend wie bei Zwielicht mit Richard Gere und Edward Norton ausgehen, doch etwas mehr Ausarbeitung und vielleicht eine Erklärung der Morde hätten dem Film gut getan", so Günter H. Jekubzik.

06. August 2015 | TRUE STORY - SPIEL UM MACHT • Kritik • artechock

"Je länger der Film dauert, um so mehr übernimmt aber auch die Hollywood-Drama­turgie mit den ihr eigenen Zwängen das Kommando. Und so kann dieser Film über Mani­pu­la­tion alles in allem trotz guter Darsteller doch nicht ganz befrie­digen – sondern wirkt selbst mani­pu­lativ", findet Rüdiger Suchsland.

05. August 2015 | TRUE STORY - SPIEL UM MACHT • Kritik • Cereality

Die Frauen in TRUE STORY dürfen laut Stefanie Schneider "entweder ihrem Mann dienen – oder sterben. Womit Goold und Koautor David Kajganich eine weitere Facette an ihre redselige, uninspirierte und reichlich gediegene Banderole einer wahren Geschichte kleben."

03. August 2015 | TRUE STORY - SPIEL UM MACHT • Kritik • programmkino.de

Michael Meyns bedauert, dass der eigentlich spannende Ansatz, "durch die willkürliche Begegnung seiner beiden Antipoden untergraben wird. Allzu zufällig wird die Verbindung von Finkel und Longo hergestellt, allzu klar ist auch der Ausgang des Prozesses, als dass wirkliche Spannung entstehen würde."

17. Juli 2015 | TRUE STORY - SPIEL UM MACHT • Kritik • gamona

"Interessante Geschichte, die einen allenfalls unterdurchschnittlichen Film vorantreibt. Schade ums verschenkte Potenzial", so das Fazit von Rajko Burchardt.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,61587