Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DATING QUEEN

DATING QUEEN

Regie Judd Apatow
Kinostart 13.08.2015
Genre Komödie

Kritiken • DATING QUEEN

14. August 2015 | DATING QUEEN • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Judd Apatow "inszeniert einen Film, der zwar innerhalb gewisser Konventionen und Glücksversprechen funktionieren muss, dabei aber nicht so verlogen wirkt. Als Kontrast zu dem ständigen Reality-Check, dem er seine Geschichte unterzieht, taucht am Rande immer wieder ein Film-im-Film auf, der genau das nicht tut: eine verkünstelte Pseudo-Nouvelle-Vague-Rom-Com mit Daniel Radcliffe als melancholischem Dogwalker", schreibt Michael Kienzl.

14. August 2015 | DATING QUEEN • Kritik • TAZ

Ekkehard Knörer spürte "keinen besonderen Ehrgeiz zu Tempo und Timing im Geiste der Screwball." Dafür ist DATING QUEEN aber "meist sehr relaxt, viel Freiheit für die DarstellerInnen, ein Spaß am Rumprobieren und Experimentieren."

14. August 2015 | DATING QUEEN • Kritik • Der Tagesspiegel

Der Film punktet "durch seine von Amy Schumer so überzeugend und spielfreudig verkörperten Hauptfigur" und solche Frauen gibt es laut Lisa-Maria Röhling in Hollywoodfilmen viel zu selten. Bedauerlich ist nur, dass zum Schluss dann "doch der RomCom-typische Kitsch" gewinnt.

13. August 2015 | DATING QUEEN • Kritik • Wiener Zeitung

DATING QUEEN ist eine "romantische Komödie, die vorgibt, die konventionellen Rollen des Genres zu verkehren", schreibt Alexandra Zawia. Doch eigentlich bedeutet "oft auf Partys gehen und/oder viel Sex mit unterschiedlichen Menschen zu haben" eigentlich nur: "Du hast ein Riesenproblem."

13. August 2015 | DATING QUEEN • Kritik • getidan.de

Die Komödie kommt laut Peter Claus "nicht über Krachklamotten-Niveau hinaus. Und so was hat man von anderen Frauen schon viel besser und viel witziger serviert bekommen."

12. August 2015 | DATING QUEEN • Kritik • DerStandard

Dominik Kamalzadeh findet schön, was Frauen bei der Drehbuchautorin und Hauptdarstellerin Amy Schumer alles dürfen. Allerdings hätte er von ihr erwartet, "dass sie die Rollenbilder ein wenig hartnäckiger gegen den Strich bürstet."

11. August 2015 | DATING QUEEN • Kritik • filmtabs

"Das Kunststück, heftige Attacken gegen verlogenen Kitsch abzulassen und dann selbst ein nettes romantisches Finale hinzulegen, ist gelungen. Dating Queen schafft es tatsächlich, zwischen vielen groben Scherzen und schrägen Situationen zu berühren", lobt Günter H. Jekubzik.

11. August 2015 | DATING QUEEN • Kritik • Cereality

Stefanie Schneider bedauert, dass Judd Apatow nicht auch das Drehbuch geschrieben hat: "Natürlich, die humanistischen Mimosendialoge des New Yorkers sind nicht verloren – nur anders: grausamer, schwärzer, unangenehmer. In den Händen Schumers werden sie geradewegs zu Dolchen, die, sind sie scharf, für hässlich großartige Trauerreden sorgen oder, bleiben sie stumpf, kein Toastbrot schneiden können."

10. Juli 2015 | DATING QUEEN • Kritik • programmkino.de

"Allzu oft wirkt die lose Erzählung mit ihrer episodischen, von langen Dialogpassagen geprägten Struktur wie eine Sketchshow. Manche dieser Szenen sind dabei ausgesprochen gelungen, andere nur Variationen des heutzutage üblichen Fäkalhumors", meint Michael Meyns.

08. Juli 2015 | DATING QUEEN • Kritik • filmosophie.com

"Amy Schumer beweist aber trotzdem ihr Talent im Spiel mit den Genrekonventionen: ihre Geschichte entwickelt sie nicht aus wahnwitzigen Plotwendungen heraus, sondern so schlicht wie wirkungsvoll aus den Charaktereigenschaften ihrer Hauptfigur."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,74351