Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

AMERICAN ULTRA

AMERICAN ULTRA

Regie Nima Nourizadeh
Kinostart 15.10.2015

Kritiken • AMERICAN ULTRA

13. Oktober 2015 | AMERICAN ULTRA • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

"Für echten, das heißt gelingenden Trash, ist das Ganze dann aber doch zu gerichtet, zu konstruiert, zu plotfixiert und, ja natürlich, zu absehbar. Auch deshalb sind die unzähligen Gewaltchoreografien, die fast immer in irgendwelchen Supermärkten aufgeführt werden" laut Lukas Stern "einigermaßen geistlos."

16. Oktober 2015 | AMERICAN ULTRA • Kritik • outnow.ch

"American Ultra bleibt leider die ganze Zeit über im Mittelmass stecken. Das Potenzial einer Story über einen Kiffer, der eigentlich ein Agent ist, wird viel zu selten für gute Gags genutzt. Zusätzlich setzen Regisseur Nima Nourizadeh und Drehbuchautor Max Landis zu sehr auf unnötig brutale Gewalt und eine Liebesgeschichte, die zwar schön geschrieben ist, aber dem Film immer wieder den Wind aus den Segeln nimmt."

16. Oktober 2015 | AMERICAN ULTRA • Kritik • Der Spiegel

Die Plotrevolten werden laut Benjamin Moldenhauer nur durch die beiden Hauptdarsteller zusammengehalten. Und "trotz der bewusst bekloppten Plotprämisse" ist AMERICAN ULTRA eine "ganz wertkonservative Heldengeschichte."

16. Oktober 2015 | AMERICAN ULTRA • Kritik • ray-magazin.at

"Im Stil eines Comicbooks entfacht die Inszenierung eine aberwitzige Raserei, die es geschickt versteht, die Balance zwischen blutrot gefärbter Action und hohnlachendem Sarkasmus von der bitterbösen Sorte, mit dem exzessive Gewalt überhöht und damit zur Genrereflexion gebogen wird, zu halten", meint Jörg Schiffauer.

15. Oktober 2015 | AMERICAN ULTRA • Kritik • filmgazette.de

"So unterentwickelt die Momente der Slacker-Komödie und der Liebesgeschichte sind, die sich letztlich aufs Kiffen und das Zeichnen von Comics beschränken, so ausführlich wird hier brutal-explizite Action zelebriert, die nur in ganz seltenen Momenten als augenzwinkernd charakterisiert werden kann", schreibt Ulrich Kriest.

14. Oktober 2015 | AMERICAN ULTRA • Kritik • DerStandard

AMERICAN ULTRA wird von einem sinistren Slapstick geprägt, meint Bert Rebhandl und "die Komik hat eine Qualität des Unwirklichen." Damit vermittelt der Regisseur "perfekt die Gefühlslagen einer Hauptfigur zwischen Schleudertrauma und unvermutetem Behauptungswillen."

13. Oktober 2015 | AMERICAN ULTRA • Kritik • filmosophie.com

"Bonnie und Clyde wurde zur Kultlegende, weil der Film nicht nur aus spektakulären Schießereien bestand, sondern auch etwas Gehaltvolles über seine Gesellschaft aussagen konnte. American Ultra hinterlässt keinen so bleibenden Eindruck: zu sehr aus dem luftleeren Raum gegriffen wirkt die Handlung oft, zu karikaturhaft sind die Figuren gezeichnet, als dass wir ihnen ihre tiefgründigen Momente wirklich abnehmen könnten."

12. Oktober 2015 | AMERICAN ULTRA • Kritik • filmtabs

Für Günter H. Jekubzik ist AMERICAN ULTRA ein "spaßiger Action-Film mit unerwarteter Besetzung." Dabei beweist vor allem Kristen Stewart "erneut, dass sie tatsächlich spielen kann."

02. Oktober 2015 | AMERICAN ULTRA • Kritik • gamona

Der Film ist "für eine Komödie zu brutal, für einen Action-Film zu albern, für beides zu romantisch und für eine romantische Komödie zu blutig", meint Heiner Gumprecht. Doch "die Mischung gefällt und die schauspielerische Leistung aller Beteiligten ist unangreifbar gut."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,49009