Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

BROADWAY THERAPY

BROADWAY THERAPY

Regie Peter Bogdanovich
Kinostart 20.08.2015
Genre Komödie

Kritiken • BROADWAY THERAPY

17. August 2015 | BROADWAY THERAPY • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

"Fast alles, was man diesem Film vorwerfen könnte, gibt er gleich nach Öffnen des Vorhangs selbst zu: Ja, es wird nostalgisch, ja, es wird verklärend, und ja, auch das lässt sich schon erahnen, es wird, wie man so schön fortschrittskonservativ sagt, einem Genre nichts Neues hinzugefügt werden", schreibt Maurice Lahde.

20. August 2015 | BROADWAY THERAPY • Kritik • Der Tagesspiegel

Zwischen den "hurtig wechselnden Bildern" gibt der Regisseur laut Jan Schulz-Ojala zu verstehen, dass "alles bloß Zitat" ist. "Braucht die Welt diesen Film? Natürlich nicht. Aber das ist ja gerade das Schöne."

20. August 2015 | BROADWAY THERAPY • Kritik • derFreitag

Owohl die Schauspieler durchaus eifrig bei der Sache sind, mangelt es dem Film "an Tempo, an witzigen Dialogen, an Leichtigkeit", bedauert Barbara Schweizerhof.

20. August 2015 | BROADWAY THERAPY • Kritik • Deutschlandradio Kultur

"Bogdanovich zieht noch einmal die süffisant-frivolen Unterhaltungs-Strippen. Klasse ulkig in Sachen Timing, Schwung, Spiel & Spaß", lobt Hans-Ulrich Pönack.

20. August 2015 | BROADWAY THERAPY • Kritik • textezumfilm.de

Obwohl der Film "nicht für alle vermeintlich witzigen Situationen das richtige Tempo findet, und der Humor allzu oft auf Zoten zurückgreift, setzt Peter Bogdanovich insgesamt auf bissige Dialoge und auch auf Running Gags." Womit er laut José García "eine zwar nicht ganz gelungene, aber doch sehenswerte, aktualisierte Version der Screwball-Komödie" liefert.

20. August 2015 | BROADWAY THERAPY • Kritik • perlentaucher.de

"Peter Bogdanovichs bezaubernde Comeback-Komödie She's Funny That Way hebelt die Gesetze der Wahrscheinlichkeit aus", meint Nikolaus Perneczky.

19. August 2015 | BROADWAY THERAPY • Kritik • Berliner Zeitung

Frank Olbert ist von BROADWAY THERAPY begeistert und bezeichnet den Film als "herrlich überdrehte Komödie mit All-Star-Besetzung und viel Situationskomik im Stil der Screwball-Klassiker."

19. August 2015 | BROADWAY THERAPY • Kritik • Der Spiegel

Peter Bogdanovichs Film "ist ein hochtouriges Update jener klassischen Screwball Comedies, in denen ein Gezänk der Geschlechter zum unterhaltsamen Schlagabtausch wird", schreibt Jörg Schöning und stellt fest, dass jede "punchline" ein Treffer" ist.

19. August 2015 | BROADWAY THERAPY • Kritik • filmtabs

"Wes Anderson (Grand Budapest Hotel (Grand Budapest Hotel Trailer)) und Noah Baumbach (Gefühlt Mitte Zwanzig (Gefühlt Mitte Zwanzig Trailer)) haben mitproduziert, so kommt zu dem exzellenten, nicht immer gewürdigten Können Peter Bogdanovichs auch ein Touch Moderne und die herrlich leichte Broadway-Komödie ist perfekt", meint Günter H. Jekubzik.

05. August 2015 | BROADWAY THERAPY • Kritik • filmosophie.com

"Bogdanovich inszeniert ausufernde Telefongespräche mit drei, vier Gesprächspartnern in verschiedenen Leitungen, extremem Sprachtempo, er schreckt vor Wortwitz und schallenden Ohrfeigen nicht zurück und assoziiert New York mit duseliger Jazzmusik. Aaaalles nichts Neues. Aber es ist gerade der überdrehte, selbstreflexive Zitatemix, der Broadway Therapy doch zu etwas Vergnüglichem macht."

05. August 2015 | BROADWAY THERAPY • Kritik • gamona

"Inhaltlich dreht sich alles um lustige Verstrickungen, lustige Zufälle, lustige Neurosen. Allein dem Film aber fehlt es an Witz. Er ist ziemlich hysterisch, oft eher langweilig, auf nicht sonderlich sympathische Art aus der Zeit gefallen", schreibt Rajko Burchardt.

01. Juli 2015 | BROADWAY THERAPY • Kritik • programmkino.de

BROADWAY THERAPY funktioniert als Verbeugung vor "dem goldenen Screwball-Zeitalter Hollywoods außerordentlich gut", meint Björn Schneider. Dennoch ist der Film nicht ganz gelungen: "Es fehlt ihm an Leichtig- und Lässigkeit. Allzu oft will der Film bemüht und mit aller Gewalt witzig sein, immer noch einen Lacher mehr fabrizieren und noch eins draufsetzen."

25. März 2015 | BROADWAY THERAPY • Kritik • filmgazette.de

Daniel Bickermann sah "kein Meisterwerk, das uns beweisen könnte, wie zeitgemäß und passend manche vergessenen filmischen Strategien für die Darstellungen der heutigen Gesellschaft wären. Es fühlt sich eher so an, als würde man eine verschollene Kuriosität wiederentdecken (vielleicht ein Nebenwerk von Preston Sturges), die zweifelsohne von größtem Unterhaltungswert ist, aber uns auch stets an ihr Alter erinnert."

13. März 2015 | BROADWAY THERAPY • Kritik • programmkino.de

Dieter Oßwald lobt Peter Bogdanovich. "Der Altmeister weiß genau, wie man möglichst absurde Verwicklungen erst harmlos einfädelt, um die ahnungslosen Akteure danach in emotionale Fallen zu schicken. Je mehr sie darin zappeln, desto enger zieht sich die Schlinge zu – sehr zur Schadenfreude des Publikums, dem obendrein ein hübsches Stadtbild von New York geboten wird."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,71088