Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

ZWEITE CHANCE

ZWEITE CHANCE

Regie Susanne Bier
Kinostart 14.05.2015
Genre Drama

Kritiken • ZWEITE CHANCE

13. Mai 2015 | ZWEITE CHANCE • Kritik • kunstundfilm.de

Lydia Starkulla lobt die Regisseurin. "Erneut manövriert Bier ihre Protagonisten in eine Extremsituation, die ihre scheinbar heile Welt so erschüttert, dass plötzlich nicht mehr klar ist, welche Handlungsweise richtig wäre. Bier gelingt es erneut, die unterschiedlichen Perspektiven ihrer Protagonisten so plausibel und menschlich einander gegenüber zu stellen, dass der Zuschauer gar nicht anders kann, als über eigene Grenzen nachzudenken."

12. Mai 2015 | ZWEITE CHANCE • Kritik • Die Zeit

Oliver Kaever findet den Film nur noch deprimierend. "Das, was man in Hollywood suspension of disbelief nennt, also das Aussetzen der Ungläubigkeit des Zuschauers angesichts einer allzu weit hergeholten Geschichte, funktioniert diesmal nicht. Zu groß sind die logischen Lücken in Jensens Drehbuch."

12. Mai 2015 | ZWEITE CHANCE • Kritik • filmtabs

Günter H. Jekubzik hat ebenfalls viel Lob für die Filmemacherin. "Ihre unauffällige Meisterschaft zeigt sich ebenfalls bei der Auflösung dieser grandiosen Geschichte in unterschiedlich faszinierenden Bildern: Von fast mythischen Szenen nächtlicher Fluss-Überquerungen über kleine Details der handelnden Figuren bis zu meditativ abstrakten Wasseroberflächen. Und dies alles im Fluss der Erzählung, also nie aufgesetzt. Nur dass es am Ende recht rasch versöhnlich wird, könnte bemängelt werden."

08. April 2015 | ZWEITE CHANCE • Kritik • Cereality

Stefanie Schneider ist verärgert: "Selbst wenn das radikale, konstruierte Experiment funktionieren würde, welches die Geschichte mit einigen Twists auszuführen versucht, bliebe noch immer eine geradezu groteske Widerlichkeit, in der Frauen vorsätzlich von einer Frau an den Pranger gestellt werden."

27. Oktober 2014 | ZWEITE CHANCE • Kritik • programmkino.de

"Die Inszenierung der dänischen Filmemacherin fällt traditionell ebenso schnörkellos wie psychologisch präzise aus. Ihre verzweifelten Figuren erweckt sie mit leinwandpräsenten Darstellern effizient zu spannenden, wahrhaftigen Typen, die gängigen Klischeefallen gekonnt entkommen", lobt Dieter Oßwald.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,42242