Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DIE META-MORPHOSE

DIE META-MORPHOSE

Regie Daniel Siebert
Tim Karasch
Kinostart 2014

Inhalt • DIE META-MORPHOSE

Der Dokumentarfilm DIE META-MORPHOSE – LEICHT VERSTIMMT INS RAMPENLICHT erzählt die Geschichte der Frankfurter META-BAND und portraitiert deren psychisch kranke Mitglieder, die tiefe Einblicke in eine sonst sehr verschlossene Welt gewähren: Das Leben im Sog der Psychose. Er zeigt die Biographien, Gedanken und Gefühle einzigartiger Menschen, die im Ringen mit ihrer Krankheit erstaunliche Überlebensstrategien und Talente entwickelt haben und die sich im Laufe der Handlung allen Widrigkeiten zum Trotz auf eine spannende Heldenreise begeben: Nach 15 Jahren Bandgeschichte fiebern die Musiker der META-BAND ihrem ersten öffentlichen Auftritt entgegen.

Der Film lebt durch die besondere Nähe zu seinen herausragenden Protagonisten, die schonungslos offen von einem Dasein jenseits der Norm berichten, Grenzen zwischen "Normalität" und "Wahnsinn" verschwimmen lassen und den Betrachter vor die Frage stellen "was ist normal, was ist verrückt?". Er ist eine Ode an liebenswert-kauzige und
eigenwillig-geniale Charaktere, deren Lebensmut tief beeindruckt, und denen man bis zum Schluss die Daumen drückt, dass sie nun auch ihr gemeinsames Ziel erreichen und der erste große Auftritt der META-BAND gelingt – trotz Psychosen, Psychiatrieaufenthalten und heftigem Lampenfieber.

Copyright: Schnittstelle Film

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18739 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,34448