Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

HÖHERE GEWALT

HÖHERE GEWALT

Regie Ruben Östlund
Kinostart 20.11.2014
Genre Drama, Komödie

Kritiken • HÖHERE GEWALT

21. November 2014 | HÖHERE GEWALT • Kritik • Die Zeit

"Selten wurden unsere Vorstellungen von Männlichkeit klarer seziert", schreibt Andreas Busche über den Film von Ruben Östlund, der sich erneut als "virtuoser Skeptiker zwischenmenschlicher Beziehungen" erweist.

21. November 2014 | HÖHERE GEWALT • Kritik • Der Tagesspiegel

Der Regisseur wirft mit HÖHERE GEWALT "einen distanzierten Blick auf die Zwangsgemeinschaft Familie", schreibt Daniela Sannwald. Dabei ist der Film "beinahe ein Lehrstück über Geschlechterrollen und deren Wandel im Postfeminismus". Die Kritikerin hebt als Stärke des Films hervor, dass Ruben Östlund "bis zum Schluss nicht Partei ergreift."

20. November 2014 | HÖHERE GEWALT • Kritik • kunst + film

Lydia Starkulla ist von HÖHERE GEWALT durchaus angetan. "Das kühle Familien-Drama inszeniert Regisseur Ruben Östlund mit einer Prise schwarzer Humor."

20. November 2014 | HÖHERE GEWALT • Kritik • filmgazette.de

Der Regisseur setzt in Höhere Gewalt "mit klaren, präzisen Bildern ein einfaches Erzählprinzip um: Zeige die Menschen in ihrem Versuch, sich gegen das Scheitern zu wehren und sie sezieren sich selbst", schreibt Ilija Matusko.

20. November 2014 | HÖHERE GEWALT • Kritik • artechock

HÖHERE GEWALT "ist ein exis­ten­ti­elles Drama", findet Rüdiger Suchsland. "Dies ist aber auch einfach eine großar­tige Farce, eine Comedie humaine über das moderne Leben. Über eine moderne Gesell­schaft, die unfähig ist, Dinge, die eben mal vorkommen, auch zu akzep­tieren."

19. November 2014 | HÖHERE GEWALT • Kritik • TAZ

"Regisseur Ruben Östlund ist so etwas wie der David Fincher Schwedens", schreibt Dominik Kamalzadeh. Mit seinem Film Höhere Gewalt erzählt er "vordergründig von einer Ehekrise und hintergründig von der existenziellen Verunsicherung des Mannes."

19. November 2014 | HÖHERE GEWALT • Kritik • Deutschlandradio Kultur

"Bis zum Schluss mischt der Film auf elegante Weise ganz unterschiedliche Stilrichtungen zu einem vielschichtigen Familiendrama mit schwarzem Humor, so alltäglich und so gut beobachtet, dass einem das Lachen im Halse steckenbleibt", urteilt Martin Hamdorf.

18. November 2014 | HÖHERE GEWALT • Kritik • Der Spiegel

Ruben Östlund konfrontiert die Zuschauer immer wieder mit dem Unerwarteten, schreibt Hannah Pilarczyk. Szenen werden abrupt gegeneinander geschnitten und Perspektiven wechseln ganz plötzlich. Dadurch bringt der Regisseur "eine eigentümliche Spannung in den verhältnismäßig simplen Plot."

01. Oktober 2014 | HÖHERE GEWALT • Kritik • programmkino.de

"Ruben Östlund präsentiert in fantastischen Bildern ein boshaftes Familiendrama, das durch seine raffinierte Symbolik ebenso begeistert und unterhält wie mit seiner eisklaren Spannung", stellt Gaby Sikorski erfreut fest.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,70581