Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

SPY - SUSAN COOPER UNDERCOVER

SPY - SUSAN COOPER UNDERCOVER

Regie Paul Feig
Kinostart 04.06.2015
Genre Thriller, Actionfilm

Kritiken • SPY - SUSAN COOPER UNDERCOVER

03. Juni 2015 | SPY - SUSAN COOPER UNDERCOVER • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

"Die schlichte Dramaturgie des Films orientiert sich an den Standardsituationen des Genres, die Feig, der diesmal auch das Drehbuch geschrieben hat, allesamt mit Camp-hafter Geste umzucodieren versteht", so Christian Weber. "SPY wäre wohl kaum mehr als eine amüsante Nummernrevue, wenn Feig den Antrieb seiner Hauptfigur nicht auch mit einer glaubhaften Verletztheit grundieren würde."

05. Juni 2015 | SPY - SUSAN COOPER UNDERCOVER • Kritik • Die Welt

In SPY - SUSAN COOPER UNDERCOVER wird laut Josef Engels nicht nur ordentlich "geschossen und gerungen", der Film ist auch "sehr, sehr komisch." Am Ende stellt der Kritiker fest: "Frauen sind auch die besseren Bösewichte."

05. Juni 2015 | SPY - SUSAN COOPER UNDERCOVER • Kritik • outnow.ch

"SPY ist eine Agenten-Parodie, die Action und Humor unter eine absurde Perücke nach der andern packt. Statt nur auf simple Dicke-Leute-Gags wird auf ein Drehbuch gesetzt, das alles Mögliche durch den Kakao zieht und dabei erstaunlich spannend bleibt. Mission mehr als nur erfüllt."

04. Juni 2015 | SPY - SUSAN COOPER UNDERCOVER • Kritik • Der Tagesspiegel

Jörg Wunder findet, dass Melissa McCarthy das ganze Agentengenre "witzig feministisch" auf die Schippe nimmt. Und gerade in Zeiten des Schlankheitsterrors "wirkt das emanzipatorische Potenzial auch einer Filmfigur wie Susan Cooper gewaltig."

04. Juni 2015 | SPY - SUSAN COOPER UNDERCOVER • Kritik • derFreitag

Susan Cooper wirkt zunächst wie ein Fremdkörper, schreibt Ekkehard Knörer und der so "humanistische wie genrefreundliche Coup" besteht darin, "dass das weder auf ihre Kosten noch auf die des Genres an sich geht." Stattdessen erstattet der Regisseur dem Agentenfilm "die Würde des Kinderspiels, das er eigentlich ist, zugleich grob und heiter zurück."

01. Juni 2015 | SPY - SUSAN COOPER UNDERCOVER • Kritik • filmtabs

Günter H. Jekubzik findet, dass sich Melissa McCarthy mit diesem Film lächerlich macht. "Wie der Humor enttäuscht auch die Parodie. Erstaunlich einfallslos und billig kommt dieser Klamauk daher, in dem Susan Cooper schließlich als vermeintlicher weiblicher Bodyguard mit einer deftigen osteuropäischen Gangster-Zicke (Rose Byrne) zusammenarbeitet."

28. Mai 2015 | SPY - SUSAN COOPER UNDERCOVER • Kritik • gamona

Ein großer Film ist SPY - SUSAN COOPER UNDERCOVER laut Martin Beck "nicht unbedingt geworden, aber als klassische amerikanische Sommerunterhaltung, gewürzt mit vielen guten Gags, ebenso guter Action und einem phänomenal aufspielenden Jason Statham, kann dieses gut produzierte und inszenierte James-Bond-Riff auf jeden Fall bestehen."

17. April 2015 | SPY - SUSAN COOPER UNDERCOVER • Kritik • Cereality

Christian Witte bekam ein "kurzweiliges Genrefutter serviert, das vor allem halbwegs emanzipatorische Sehnsüchte mit einer guten Portion Groteske propagiert. [......] Dennoch bleibt der fade Beigeschmack in der Konstruktion des Films, seiner weiblichen Belegschaft ständig auf die Schulter klopfen und sagen zu müssen: "Great job, Susan!""

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,43795