Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

WELCOME GOODBYE

WELCOME GOODBYE

Regie Nana A. T. Rebhan
Kinostart 29.05.2014

Inhalt • WELCOME GOODBYE

Der Dokumentarfilm WELCOME GOODBYE beschäftigt sich mit dem Phänomen des rasant wachsenden Tourismus in Berlin und dessen positiven wie negativen Folgen.

Ob enthusiastische Taiwanesinnen, die ganz Europa in nur acht Tagen scannen, ein mexikanischer Filmemacher, der unbedingt einen Kurzfilm während seines kurzen Aufenthalts realisieren möchte, oder ein holländischer Schriftsteller, der einen Roman über Berlin schreibt: sie alle und noch ein paar mehr wollen ihr ganz eigenes Berlin entdecken.

Sowohl die Touristen als auch die Zuschauer selbst werden von einem Berliner namens Christian durch den Film begleitet.

Es entsteht ein Spannungsfeld aus den persönlichen Erlebnissen der Reisenden verschiedener Nationen und Kulturen und Interviewblöcken, in denen u.a. Politiker, Tourismusmanager, Metropolenforscher und Berliner Bürger zu Wort kommen.

Gentrifizierungsphobien, Touristenfeindlichkeit, Existenzängste – WELCOME GOODBYE versucht die momentan vorherrschenden gesellschaftlichen Stimmungen einzufangen und zu dokumentieren und geht dabei der Frage nach: Wem gehört Berlin?

Copyright: Alfaville

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,30354