Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

KNIGHT OF CUPS

KNIGHT OF CUPS

Regie Terrence Malick
Kinostart 10.09.2015
Genre Drama

Kritiken • KNIGHT OF CUPS

09. Februar 2015 | KNIGHT OF CUPS • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

"Selten haben rauschhafte Exzesse – Drogen, Orgien, Saufereien – einen solchen Nihilismus mit und nach sich gezogen wie jene zu Beginn von Knight of Cups. Auf nichts mehr laufen sie hinaus als auf eine physische Starre, höchstens noch auf die fundamentalen und unbeantworteten Sinnfragen, die von entrückten Stimmen aus dem Off ins Sichtbare hineinwehen", schreibt Lukas Stern.

10. September 2015 | KNIGHT OF CUPS • Kritik • kunst & film

Bela Akunin beschreibt den Film als einzigartig exzentrische Seh-Erfahrung mit kühnen Ideen und offenem Ausgang. "Man kann Malicks Spätwerk als prätentiöse Sinnsucherei mit Kalenderspruch-Weisheiten abtun. Aber man sollte anerkennen, dass dieser Regisseur Film nicht als Unterhaltungsware, sondern rigoros als Erkenntnis-Medium versteht – und dafür in unserer durchformatierten Welt eine noch nie gesehene Experimental-Bildsprache entwickelt, um zeitlose Fragen nach dem richtigen und guten Leben zu stellen."

04. September 2015 | KNIGHT OF CUPS • Kritik • filmgazette.de

Laut Janis El-Bira hat man es mit "einem regelrechten Anschlag gesamtkunstwerklich-ästhetischer Art zu tun: Die Bilderströme des großartigen Kameramanns Emmanuel Lubezki fluten die Leinwand und werden zu gewaltigen Meeren der entlegensten Assoziationen montiert, die Musik spielt prominent (aber weniger dröhnend als zuletzt) und Voice-Over verschiedener Beteiligter (von "Figuren" kann man nicht immer guten Gewissens sprechen) kommentieren und ergänzen."

21. August 2015 | KNIGHT OF CUPS • Kritik • Cereality

"Hohle Spiritualität: Terrence Malick wiederholt seine filmischen Erkenntnisse im Dienste leerer Bilder und Existenzen", schreibt Christian Witte. "Ein Kino fern vom Leben, das einem zugleich die schwierigen Gefühle des Lebens nahelegen will, ist eben, nett ausgedrückt, arg spät dran."

16. Februar 2015 | KNIGHT OF CUPS • Kritik • outnow.ch

"Terrence Malick verteidigt seinen Titel als der gediegenste Schwurbelfilmer aller Zeiten mit Vehemenz. Bis auf die Verlegung an einen neuen Spielort ist Knight of Cups nur eine Weiterführung der bereits bekannten Form des filmischen Essays aus The Tree of Life (The Tree of Life Trailer) und To The Wonder (To The Wonder Trailer)."

09. Februar 2015 | KNIGHT OF CUPS • Kritik • Die Welt

Der Film "ein assoziativer Bilderreigen mit einer Vorliebe für elegische Naturszenen, Polarlichter aus dem Weltraum, Windräder und stylische Möbel." Doch der Regisseur scheint den Bildern zu misstrauen, weshalb er "massenweise Selbstfindungssirup" drüber gießt und "vom Werden und Vergehen, von Seele und Sühne" faselt, schreibt Jan Küveler.

09. Februar 2015 | KNIGHT OF CUPS • Kritik • Der Spiegel

KNIGHT OF CUPS ist ein "bildgewaltiger Esoteriktrip mit Starbesetzung", stellt Andreas Borcholte fest und findet außerdem, dass das Kino von Terrence Malick "weniger intellektuell als instinktiv" ist.

09. Februar 2015 | KNIGHT OF CUPS • Kritik • Der Tagesspiegel

Nach einer Figurenentwicklung braucht der Zuschauer gar nicht erst suchen. Terrence Malick will mit jedem Bild verführen, "überlässt sein Publikum ansonsten sich selbst", meint Jan Schulz-Ojala. Nur manchmal ist dieser Rausch ermattend.

09. Februar 2015 | KNIGHT OF CUPS • Kritik • TAZ

Simon Rothöhler findet es konsequent, dass KNIGHT OF CUPS "tatsächlich exakt so aussieht und funktioniert, wie der Trailer. Nur eben auf zwei Stunden gestreckt." Dabei werden die "Fragmente einer Krise" bewusst nie erzählt, sondern nur mit "den gleichen rhetorischen Mitteln heraufbeschworen."

09. Februar 2015 | KNIGHT OF CUPS • Kritik • Berliner Zeitung

Nach THE TREE OF LIFE (THE TREE OF LIFE Trailer) und TO THE WONDER (TO THE WONDER Trailer) hat Terrence Malick mit KNIGHT OF CUPS eigentlich "zum dritten Mal den gleichen Film gedreht", findet Anke Westphal. Allerdings gibt der Regisseur mit seinen Filmen dem Kino das zurück, "was ihm mitunter verloren geht: die großen Bilder, die reine Schönheit des Augenblicks und der Ewigkeit."

09. Februar 2015 | KNIGHT OF CUPS • Kritik • Wiener Zeitung

Der Regisseur wiederholt in seinem neuen Film das, was in THE TREE OF LIFE (THE TREE OF LIFE Trailer) noch "als genial, ein wenig größenwahnsinnig und jedenfalls innovativ" anzusehen war, schreibt Alexandra Zawia.

09. Februar 2015 | KNIGHT OF CUPS • Kritik • Tagesanzeiger

Pascal Blum entdeckte "eine überraschend urbane Bildwelt dieses Regisseurs, der sich in Knight of Cups als Teil von Hollywood darstellt, trotz seines Rufes als Eremit." Dabei erzählt Terrence Malick abermals "in höchster Fragmentarik."

09. Februar 2015 | KNIGHT OF CUPS • Kritik • perlentaucher.de

Den narrativen Rahmen braucht der Film laut Lukas Foerster "lediglich als Verfügungsmaterial für jene große, kosmologische Sinnsuche, die Malicks Filme inzwischen mit ziemlicher Ausschließlichkeit sind - und die, das wird von Film zu Film deutlicher, eben keiner christologischen Teleologie unterworfen ist, sondern konstitutiv unabgeschlossen bleibt."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,48172