Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

WACKEN 3D

WACKEN 3D

Regie Norbert Heitker
Kinostart 24.07.2014
Genre Musikfilm/Musical

Kritiken • WACKEN 3D

05. Januar 2015 | WACKEN 3D • Kritik • wieistderfilm.de

"Etwas uninspiriert strukturiert", erschien Philipp Stroh der Film. "Mehr geschichtliche Fakten und Blicke hinter die Kulissen wären interessant gewesen. So ist die Dokumentation eben schlicht das Zeitzeugnis einer außergewöhnlichen Metal-Party, handwerklich auf hohem Niveau, angenehm aufgeschlossen und auch für Nicht-Metalheads zugänglich."

25. Juli 2014 | WACKEN 3D • Kritik • Die Zeit

WACKEN 3D ist nicht der erste Film "über das größte Heavy-Metal-Festival der Welt", stellt Andreas Busche fest. Doch er wird sicher als die "ultimative Dokumentation" in Erinnerung bleiben. Das liegt auch an der "gimmickhaften 3D-Ästhetik" mit der Regisseur Norbert Heitker das "herrlich entgrenzte Aktionstheater" einfängt.

25. Juli 2014 | WACKEN 3D • Kritik • Der Tagesspiegel

Im Gegensatz zum vergnüglichen FULL METAL VILLAGE (FULL METAL VILLAGE Trailer) vermeidet es WACKEN 3D geradezu krampfhaft, "auch nur den Hauch einer Sozialstudie zu verströmen", erkannte Jenni Zylka. Dem Kinobesucher bleibt so zwar der Musikgenuss, im Nachgeschmack bleibt die Dokumentation jedoch etwas schal.

24. Juli 2014 | WACKEN 3D • Kritik • TAZ

Der Film, der alle technischen Register zieht, simuliert laut Klaus Irler ein Konzerterlebnis, das die vor Ort gewesenden Besucher sicher nicht hatten. Interessant findet der Kritiker außerdem, dass durch die 3D-Technik eine "hoch artifizielle Welt" geschaffen wird, was WACKEN 3D "zu einem Kunstprodukt eigener Qualität" macht.

24. Juli 2014 | WACKEN 3D • Kritik • filmtabs

"Ein Muss für die Fans und für alle anderen ein reizvoller Einblick zum Lächeln, Headbangen und Kopfschütteln", schreibt Günter H. Jekubzik über WACKEN, der "vor allem ein kommentierter Konzertmitschnitt mit aufwändigen Aufnahmen vieler Kameras aus allen möglichen Perspektiven" ist.

23. Juli 2014 | WACKEN 3D • Kritik • gamona

"Die eingefangenen Bilder sind sehr schön, die Aufnahmen von Konzerten und der Festival-Atmosphäre teils beeindruckend und die Vielfalt an schrägen Vögeln, die dem Team vor die Kamera liefen, bereitet Freude", findet Kim Reichard. Doch sie meint auch, dass Wacken 3D ein Film für Fans ist, der die Unannehmlichkeiten des Festivals weitgehend ausblendet.

15. Juli 2014 | WACKEN 3D • Kritik • programmkino.de

"Der Film versucht erst gar nicht, eine Neutralität herzustellen oder einen gewissen Abstand zu wahren. Stattdessen schlägt sein Herz für Musik, Wacken und all jene, die Jahr für Jahr in die norddeutsche Provinz pilgern", meint Marcus Wessel. Die Begeisterung aller Beteiligten "transportiert Heitkers überaus kurzweilige Musikdokumentation in jeder Einstellung."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,35921