Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

TRAUMLAND

TRAUMLAND

Regie Petra Biondina Volpe
Kinostart 20.11.2014
Genre Drama

Inhalt • TRAUMLAND

Heiligabend in Zürich. Tiefster Winter und eine verschneite Großstadt. Männer und Frauen, die in gut situierten Verhältnissen leben. So zum Beispiel der geschiedene Rolf – er gibt sich alle Mühe, den Kontakt zu seiner Tochter wieder aufzubauen. Und die schwangere Lena, die mit ihrem Mann und dem kleinen Sohn ein scheinbar intaktes Familienleben führt. Während die Sozialarbeiterin Judith wie jeden Tag ihren harten Job zu meistern hat, traut sich die verwitwete Spanierin Maria endlich, ihren Bekannten zu einem romantischen Abendessen einzuladen.

Im Laufe dieses einen Tages treffen sie alle auf die im Rotlichtmilieu arbeitende Bulgarin Mia. Die Begegnungen mit der jungen Frau lassen sämtliche Fassaden bröckeln – und nach und nach kommen Lügen, Begehren, Schmerz und die Sehnsucht nach Nähe und echter Verbundenheit zum Vorschein…

Hintergründe zu TRAUMLAND
TRAUMLAND ist eine sorgfältig inszenierte und genau beobachtete Milieustudie über die Suche nach emotionaler Geborgenheit, über Beziehungen, Begehren und Verrat. Die Regisseurin und Drehbuchautorin Petra Volpe zeichnet die Figuren in ihrem hochkarätig besetzten Ensemblefilm sorgfältig und es gelingt ihr, von einzelnen Menschen zu erzählen und dabei gleichzeitig universelle Themen anzusprechen.

Petra Volpe inszeniert in TRAUMLAND europäische Schauspielgrößen wie Marisa Paredes (TODO SOBRE MI MADRE, HABLE CON ELLA, LA VITA È BELLA), Devid Striesow (DIE FÄLSCHER (DIE FÄLSCHER Trailer), DREI (DREI Trailer)), André Jung (GIULIAS VERSCHWINDEN (GIULIAS VERSCHWINDEN Trailer)) und Luna Mijovic (ATMEN, GRBAVICA). Ergänzt wird das starke Ensemble von den herausragenden Schauspielern Ursina Lardi (DAS WEISSE BAND (DAS WEISSE BAND Trailer)), Bettina Stucky (NACHBEBEN) und Stefan Kurt (MENSCH KOTSCHIE (MENSCH KOTSCHIE Trailer), EIN TICK ANDERS (EIN TICK ANDERS Trailer)). Ursina Lardi wurde für ihre Nebenrolle in TRAUMLAND bereits mit dem Schweizer Filmpreis ausgezeichnet.

TRAUMLAND ist der erste Kinospielfilm von Petra Volpe. Die Recherche- und Drehbucharbeit dauerte meh-rere Jahre. Die vielfach ausgezeichnete Kamerafrau Judith Kaufmann (VIER MINUTEN, DIE FREMDE) verantwortete die Bildgestaltung von TRAUMLAND und wurde dafür nun erneut für den Deutschen Kamera-preis 2014 nominiert. Hansjörg Weissbrich (NACHTZUG NACH LISSABON (NACHTZUG NACH LISSABON Trailer), CRAZY, REQUIEM) war für den Bildschnitt zuständig. Er hat 2010 den Deutschen Filmpreis gewonnen und erhielt ebenfalls für TRAUMLAND eine Nominierung für den Deutschen Kamerapreis 2014. Die Filmmusik stammt von Sascha Ring und „Nackt“, besser bekannt als Berliner Elektronik- Band „Apparat“.

TRAUMLAND feierte seine Weltpremiere im Internationalen Spielfilmwettbewerb beim Zürich Film Festival und wurde dort von Presse und Publikum gleichermaßen gefeiert. Seine internationale Premiere feierte in der Hauptsektion des International Film Festival Busan (Südkorea), Deutschland-Premiere bei den Internationalen Hofer Filmtagen 2013. Der Film war 2013 nominiert für den Schweizer Filmpreis und befindet sich aktuell in der Vorauswahl für den Europäischen Filmpreis.

Copyright: farbfilm Verleih

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 1,58935