Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

WILD TALES - JEDER DREHT MAL DURCH!

WILD TALES - JEDER DREHT MAL DURCH!

Regie Damián Szifron
Kinostart 08.01.2015
Genre Thriller, Komödie

Kritiken • WILD TALES - JEDER DREHT MAL DURCH!

19. Mai 2014 | WILD TALES - JEDER DREHT MAL DURCH! • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

"Szifron hat eine durchaus stringente Form für seine überbordende Fantasie gefunden, breitet seine Ideen auch visuell aus und verdichtet die ohnehin auf ihre Essenz reduzierten Plots mit der Konstruktion einer streng funktionalistischen filmischen Architektur", lobt Till Kadritzke. Bereits mit der Einstiegsepisode liefert der Regisseur einen "passenden Kommentar zur häufig gehörten Kritik, Episodenfilme tendierten zur Beliebigkeit."

09. Januar 2015 | WILD TALES - JEDER DREHT MAL DURCH! • Kritik • kunst + film

"Wild Tales – Jeder dreht mal durch! ist raffiniert böse, zynisch, brutal und dabei äußerst amüsant, weil punktgenau und effektsicher gefilmt und geschnitten. Ein wahrhaft kathartisches, teuflisch gutes Kinovergnügen, das den Wahnsinn des Alltags für eine kurze Weile erträglicher macht", so Ingrid Beerbaum.

09. Januar 2015 | WILD TALES - JEDER DREHT MAL DURCH! • Kritik • artechock

Damián Szifron zeigt "seine Klasse, kombi­niert Slapstick mit Wortwitz, Situa­ti­ons­komik mit Anarchie", lobt Rüdiger Suchsland. Zudem erinnert der Film "an die über­spru­delnden, barock-über­vollen, "verrückten" Komödien Almo­dóvars aus den 80er und 90er Jahren. Immer wieder dreht der Regisseur den Spieß um und tanzt auch mit dem Publikum einen hölli­schen Walzer."

09. Januar 2015 | WILD TALES - JEDER DREHT MAL DURCH! • Kritik • Der Spiegel

Laut Stefan Kuzmany ist WILD TALES "streckenweise recht drastisch." Doch genau "aus dieser Drastik entwickelt der Film eine sehr unterhaltsame Komik", weshalb Damián Szifrons Werk auch "an das Schaffen seines Vorbilds Pedro Almodóvar" erinnert.

08. Januar 2015 | WILD TALES - JEDER DREHT MAL DURCH! • Kritik • Die Welt

Gerhard Midding wurde durch die Ereignisse des Films "in ein Wechselbad der Reaktionen" versetzt. Dabei lösen "Komplizenschaft, Schadenfreude und Schrecken" einander ab. Er bemerkt zudem, dass die "kathartischen Entladung der Gewalt" von einem "höchst robusten Zynismus" getragen wird.

07. Januar 2015 | WILD TALES - JEDER DREHT MAL DURCH! • Kritik • textezumfilm.de

Der Film setzt "schwarzhumorige Situationskomik ein, die etwa an die Filme von Tarantino oder von den Coen-Brüdern erinnert", schreibt José García. "Dennoch ist Damián Szifrons Episodenfilm gewiss nicht für Zartbesaitete, denn obwohl nur einige der Episoden besonders brutal ausfallen, mit drastischen Schockeffekten sind sie so gut wie alle gespickt."

06. Januar 2015 | WILD TALES - JEDER DREHT MAL DURCH! • Kritik • filmgazette.de

Die einzelnen Episoden sind laut Wolfgang Nierlin "relativ schematisch und ohne inhaltliche Vertiefung auf eine Pointe hin erzählt, produziert dort, wo Regisseur Damián Szifron maßlos übertreibt, absurde Komik und formuliert zugleich den Anspruch, nicht nur die menschliche Natur, sondern auch die gegenwärtige argentinische Gesellschaft zu beleuchten."

05. Januar 2015 | WILD TALES - JEDER DREHT MAL DURCH! • Kritik • DiePresse

"Mit tiefschwarzem Humor, Gewaltvergnügen wie in einem Tarantino-Film und dramatischen Wendungen als Hauptzutaten" ist Damián Szifrons Film "eine Ode an die Zügellosigkeit", stellt Katrin Nussmayr fest.

05. Januar 2015 | WILD TALES - JEDER DREHT MAL DURCH! • Kritik • DerStandard

"Auch wenn Wild Tales seine Originalität oft mehr behauptet als beweist - die gute Pointe weiß Szifrón wohl zu schätzen", lobt Michael Pekler.

24. November 2014 | WILD TALES - JEDER DREHT MAL DURCH! • Kritik • Cereality

Die Lachbomben detonieren laut Stefanie Schneider "wie in einem Sketch, der sich bis zum reinen Gedankenspiel überreizt und mit Figuren frotzelt, welche genauestens wissen, was folgt und wie es folgt. Wild Tales – Jeder dreht mal durch! wirkt darin systematisch und (obgleich kurzweilig) vielmehr naiv."

14. Oktober 2014 | WILD TALES - JEDER DREHT MAL DURCH! • Kritik • programmkino.de

"Im wahren Leben ist Damián Szifron vermutlich ein außergewöhnlich sanftmütiger Mensch, aber seine Fantasien sind von exquisiter Gemeinheit", meint Gaby Sikorski. Und Sophie Charlotte Rieger fügt hinzu: "Humor ist Geschmackssache - das trifft auch und ganz besonders auf Wild Tales zu."

19. Mai 2014 | WILD TALES - JEDER DREHT MAL DURCH! • Kritik • outnow.ch

"Relatos Salvajes ist ein riesiges Vergnügen, das die Probleme Argentiniens aufzeigt, dies jedoch nicht mit erhobenem Zeigefinger tut, sondern mit jede Menge schwarzem Humor. Die Episoden sind abwechslungsreich und grösstenteils unvorhersehbar. Man kann sich zwar die Mühe machen, den Verlauf der Geschichten zu erahnen, doch Regisseur Damián Szifron findet immer wieder neue Wege, den Zuschauer zu überraschen. Mehr als sehenswert."

19. Mai 2014 | WILD TALES - JEDER DREHT MAL DURCH! • Kritik • sennhausersfilmblog.ch

"Auch dieser Film weist über sich selber hinaus und sein anarchisch-grotesker Zugriff auf wachsende Zivilisationsfrustrationen und -Ängste trifft den Zeitgeist präziser, als man zunächst wahrnehmen mag. Aber gleichzeitig ist das wohltuend unterhaltsam und befreiend", schreibt Michael Sennhauser.

19. Mai 2014 | WILD TALES - JEDER DREHT MAL DURCH! • Kritik • filmdienst.de

"Damián Szifron verblüfft mit der Chuzpe des Newcomers, der sechs erfrischend kurzweilig inszenierte Filme um unerwartete Zwischenfälle bündelt", schreibt Josef Lederle. "Für sich ist keine der einzelnen Episoden besonders spektakulär oder bedeutend; in der Summe kommt dabei allerdings eine erheiternde, mitunter sogar furiose Kompilation heraus."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,41299